Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Liebe Leuts,
    laßts euch doch nicht von so einer Webcam so in Panik versetzen. Das ist natürlich so eine Form von Lenseflare. Sonst gar nichts. Habs mir mal kurz angeschaut. Die Webcam ist wohl keine billige, also wohl auch nicht im freien, sondern hinter einer glasscheibe (wohl im restaurant oder auf dem Dach oder so) angebracht. Mit ner Kamera hinter einer Scheibe gibt’s alle arten von Lenseflares und Spiegelungen, die man sich bloß wünschen kann. Sogar in der nacht wenn die sonne nicht scheint, gibt’s dort Lenseflares am laufenden Band.



    Sogar in der Nacht macht eine Laterne alle Formen von Lenseflares dort. Das liegt daran, daß die Cam hinter einer Scheibe ist. Das sind natürlich keine 10 Sonnen die da über dem See hängen. Schon die Tatsache, daß die Spiegelung nur bei dieser Kamera auftritt, sonst aber nirgends gesehen werden kann, sagt doch, was da los ist. Am Gardasee sind Zigtaugend Leute. Da sollte man wohl eine zweite Sonne bemerken. Oder etwa nicht?

    Das würde man weltweit sehen. Die sind ja nicht in der Antarktis dort. Der Lenseflare wandert zudem mit der Sonne über das Bild. Das macht kein Planet, der eine Umlaufbahn hat (bloß der Lenseflare). Und wenn da echt ne zweite Sonne wäre, die Licht abstrahlt, dann müsste die ja eine unglaubliche Masse haben. So nah bei der Sonne wäre dass das Ende. Durch den Effekt mit der Scheibe gibts dann auch noch optische Täuschungen, je nachdem wie nah die Cam an der Scheibe ist und in welchem Winkel das licht darauf fällt. Mehr ist das nicht.

  • Zitat von Penetrantzius im Beitrag #395
    Danke Mondmann für die ausführliche Antwort.
    Ich hab schon an meinem Verstand gezweifelt diese Spiegelungen können nichts mit Lensflares zu tun haben und wenn mann sich die Bilder genau anguckt sieht mann doch eigentlich genau, dass das ein echtes Objekt ist neben der Sonne.
    Die Frage ist nur was kann mann nun damit anfangen.
    Ich habe schon so viele Termine der Ankunft des Systems und des auftretenden Poleshifts gehört..
    Ich würde so gerne wissen ob das ganze wirklich noch zu unseren Lebzeiten passieren wird.


    http://www.addicted-sports.com/webcam/ga.../webcam/webcams

    http://api.ning.com/files/gYxGligqRT2ftd...KJrE-/Italy.jpg


    Tja, was soll man mit so einem Wissen schon anfangen. Du könntest dich auf dieser absurden Ningseite anmelden und dir dort mit den anderen Usern weitere Lensflarebilder zeigen. Dort freut man sich darüber. In der Realität kann man mit so etwas nirgendwo etwas anfangen.

    Ein Nibiru oder wie auch immer man diesen Planeten so nennt ist mit Sicherheit die nächsten Jahrhunderte nicht in Sicht. Nach Deistung beträgt sein Zyklus noch ca. 900 Jahre, nach Sitchin so ca. 400 Jahre. Käme der auch nur in die Nähe unserer Sonne, wäre die Erde seit über einem Jahrzehnt im Ausnahmezustand. Da braucht sich also keiner Sorgen machen, auch wenn es einigen schwer fällt die Euphorie und Freude zu bremsen. Wo nichts ist, wird nichts und da kann man bis Sankt Nimmerle warten.

    Sonst wünsch ich auch allen hier eine schöne Silvesterparty und einen guten Rutsch. Es gibt wichtigere Themen, als sich selber die Hucke vollzulügen, man denke nur an Monsanto und Glyphosphat und einige andere NWO dinge die jeden tag passieren. Dafür brauche ich mir keine Planeten zu erfinden, die nur in einer falsch belichteten kamera wohnen.

    Frohes neues Jahr ... und hoch die gläser ...

  • Hallo Mondmann und Penetranzius,

    das was ihr da seht ist eine Spiegelung in der Kamera. Das nennt man in Englisch auch Lenseflare (=Linsenflackern).
    Also kein Grund zur Panik.

  • PlauderthreadDatum26.12.2014 18:15
    Foren-Beitrag von Aaron im Thema Plauderthread

    Auch von mir schöne Feiertage an alle. Es ist mal wieder Zeit zum Ausruhen und Entspannen. Ich freue mich schon auf Silvester und die Partys dazu.

    Nibirutechnisch ist sowieso Entspannung angesagt. Hier hat es dieses Jahr keine neuen Erkenntnisse gegeben. Nur Marshall Masters war einem Hoax des bekannten Internetbetrügers Tyler Glockner auf den Leim gegangen. Glockner wollte wie er sagte den Speck nach Hause bringen. Später musste er den Hoax eingestehen. Hier sieht man noch einmal wie so etwas gemacht wird und wie Tyler Glockner Neptun verändert hat und dann den Astronomen Ken gespielt. Er musste das dann sogar einräumen. Sonst sehe ich das wie Andreas und Deistung. In ein paar Jahrhunderten vielleicht, aber jetzt ganz sicher nicht. So ein Ereignis würde sich lange vorher ankündigen, schon wegen der Gravitation. Der Amateurastronom Lightdescent erklärt hier noch einmal, wie so etwas gemacht wird und was die wirklichen Auswirkungen wären. Ganz intressant.



    Zwar gibt’s noch ein paar so Kasperlseiten wie Zetatalk, aber zu denen muss man wohl nichts mehr sagen. Schon die ganzen Ankündigungen mit ihrem „heiligen“ Obama sprechen für sich. Eine Pleite nach der nächsten. Ich hab mir heute mal die Seite angeschaut. Dort wird schon wieder Geld eingesamelt. Das brauchen die am dringendsten. Die halten sich alle möglichen bunten Folien vor ihre Handykameras und erzeugen so riesige Spiegelungen, die sie sich dann wechselseitig als was auch immer verkaufen möchten. Diese Spiegelungen sind teils fast so groß wie die Sonne selber. Statt dass die mal ihr Hirn einschalten, vergrößern sie sich in blinder Panik dann auch noch diese Spiegelungen und fast schon erregt zeigen sie diese einander. Manchmal kann man sich bloß wundern, dass der Herr das Hirn so ungleich verteilt hat. Mehr gibt’s da wohl nicht mehr zu sagen.

    Noch mal schöne Feiertage und eine besinnliche Zeit an alle.

  • Marshall Masters hat zu einem Gegenschlag ausgeholt. Er erhebt schwere Vorwürfe gegen den Debunker, der Tyler Glockner hat auffliegen lassen. Er entlarvt seinerseits Dazzathecameraman als den Debunker David Greg, offensichtlich ein Intimfeind von ihm. Masters beharrt auf der Behauptung Securteam10 sei der große Wurf gelungen und man habe das finstere Geheimnis der Eliten aufgedeckt. Nibiru befände sich bei Saturn.

    http://www.yowusa.com
    Dumm an dem Ganzen ist bloß, dass ihm jetzt auch noch Glockner selbst in den Rücken gefallen ist. Nach der Stimmanalyse von David Greg hat er eingeräumt, den Astronom Ken mit verstellter Stimme gespielt zu haben. Er war überführt worden. Diese Info hat Masters bei seinem Gegenschlag nicht berücksichtigt. Tyler Glockner behauptet weiter, dass Originalmaterial sei so schlecht gewesen, dass er die Stimme hat nachsprechen müssen. Rausrücken will er das Original nicht. Der echte Astronom Ken befinde sich auf der Flucht und werde von den Geheimdiensten gejagt. Der könne sich nicht mehr äußern. Zu dem Vorwurf, dass der abgebildete Nibiru 1:1 wie eine Kopie von Neptun aussieht, wollte Glockner sich nicht äußern. Das Material sei ihm so von dem Astronomen Ken zugeschickt worden. Auch er, Glockner, habe Zweifel an der Echtheit gehabt. Sonst wolle er nichts mehr dazu sagen. Auf seinem Kanal herrscht seit 6 Tagen nun Sendepause. Glockner will sich lieber wieder anderen Themen widmen.


    Masters hingegen ist sehr aufgebracht und erhebt weiter schwere Vorwürfe gegen David Greg. Ein ganz schöner Zirkus.

  • Hallo Andreas,
    auch dir einen gesegneten Nikolaustag. Als Ergänzung muß ich noch schreiben, dass der mit Photoshop eingefügte Planet Neptun ist, nicht Uranus.

    Was mich ärgert, ist, dass solche Leute mit solchem Betrug sehr viel Geld verdienen. Die geschätzten Einkünfte von diesem Tyler Glockner belaufen sich statistisch betrachtet zwischen ungefähr 600 bis 4000 Dollar monatlich. Er hat fast 100 000 eingeschriebene Benutzer auf seinem youtube-Kanal. Alles was er bisher gemacht hat, waren Lügen.

    Ich selber arbeite über eine Leihfirma bei einem größeren Betrieb. Das Geld das ich verdiene ist nicht gut und ich muss in einer kleinen Stadtwohnung leben. So wie im Endeffekt Plattenbau mit einem kleinen Balkon, der kein richtiger ist, damit ich auch mal Sonne sehen kann. Trotzdem bin ich nicht unzufrieden, aber so am Monatsende ist die Kasse schon einmal knapp. Groß essen gehen oder sowas kann ich nicht. Es geht mehr schlecht als recht, aber ich komme so um die Runden. Von Summen wie 4000 Dollar monatlich kann ich bloß träumen. Dank Leiharbeit will ich lieber gar nicht schreiben, was ich so netto kriege noch dazu für die Arbeit, die ich machen muß. Zu Weihnachten kann ich nichts großes schenken, da ich nichts habe. Das tut schon oft weh.

    Aber ich bin lieber ehrlich als andere mit so einem Betrug hinters Licht zu führen. Leute wie dieser Tyler Glockner sind in meinen Augen, egal wie schön die sind oder sich selbst halten, Parasiten.

  • Hallo Andreas,

    Marshall Masters ist hier auf einen Scammer hereingefallen, der diesen Hoax mittlerweile auch schon eingestehen mußte. Der Mann, der hier mit verstellter Stimme den Astronomen "Ken" spielt, heißt in Wirklichkeit Tyler Glockner und ist der Chef von Secureteam. Secureteam selbst, eine betrügerische Einmannfirma ähnlich wie Zetatalk, wurde schon oft der Gaunerei überführt. Glockner gab dazu an, er habe schließlich zu Hause einige hungrige Mäuler zu füttern. Man kann T-Shirts und Souvenirs von ihm kaufen, teilweise mit seinem Konterfei. Er hält sich für einen sehr schönen Mann.

    Der Planet in der Nähe von Saturn ist hier übrigens Uranus. Tyler Glockner hat ihn ausgeschnitten, vergrößert und mit Photoshop oder einem ähnlichen Programm hinter Saturn eingefügt. Ich möchte Masters ja nichts Böses unterstellen, aber der Umstand, dass er die Bilder trotz des erwiesenen Betruges weiter auf seiner Homepage belässt, hat ein bitteres "Gschmäckle".



    Und hier noch ein Bild des angeblichen Astronomen "Ken", der von dem "wunderschönen" Tyler Glockner gespielt wurde. Tyler Glockner himself:

  • Hallo Koloss,

    ich habe Google genutzt. Das ganze war wieder einmal wie Innerdata schon sagte übler "Stuss". Obama hat wohl ein paar Worte gesprochen, aber niemand hat ihm das Mikro abgeschnitten. Auch weltweite Unruhen gab es nicht. Obama wurde auch nicht entführt und es gibt keinen Angriff von Aliens auf die Erde. Er hat offensichtlich einiges zur Ukraine gesagt und anderen Dingen. Die große Ankündigung war eine üble Verarsche.

    Ich habe sogar noch einmal auf der Seite von Nancy Lieder nachgeschaut. Da steht auch nur übelster Mist. Aber die bedanken sich für die üppigen Spenden. Man muss jetzt keine weiteren Forderungen an die armen Teufel mehr richten. Was sind das nur für kranke Menschen, mal ehrlich? Soweit ich weiß, sollte diese große Ankündigung schon im September 2012 erfolgen. Seither gibt es nur noch alberne neue Ankündigungen und jedes Mal einen Bauchplantscher. Morgen ist es vergessen und in ein paar Wochen gibt es die nächste große Ankündigung, die wieder im Vorhersagetief endet. Das echt Üble an der ganzen Mischpoke ist, dass die so tun, als hätt es die letzte Vorhersage gar nicht gegeben und dann wird wieder neuer Bullshit verbreitet. Ich mochte die auch nie, denn das ist eine üble Sekte. Groß daherreden, nichts dahinter.

  • Bitte nocht schon wieder? Es kann sich wohl jeder denken, wie das ausgehen wird. Heute um 20 Uhr also die große Vorhersage von Nibiru durch Obama. Und die Aliens greifen gerade die USA an ....

    Wie oft hat Nancy Lieder nun schon diese große Vorhersage angesagt? Zählt noch jemand mit. Kann es sein, daß die gerade wieder eine neue Heizung oder ein Auto braucht? Langsam wird der Stuss langweilig.

  • Ruthle hat hier durchaus Recht. Einen Planet können entweder alle sehen oder keiner. Das ist wie mit dem Mond, der Sonne oder Venus. Alles andere sind Spiegelungen, Pixelfehler oder andere Dinge. Wenn nur irgendeiner in Hinterduping etwas sehen kann, ist das sicher kein Planet. Planeten sind für uns alle da. Dahingehend auch Respekt für Marshall Masters. Er forscht, aber erzählt keine Märchen. Sonst gilt, wenn ich einen Planeten in München sehen kann, kann ich ihn auch ihn Rom sehen. Nicht nur ein paar Wolkenverehrer. Oder wieso kann man den Mond überall sehen?

  • Bei allem Respekt, Innerdata, aber die Texte von dieser Nancy haben vor fast schon unglaublicher Dummheit nur so gestrotzt. Darum hält sich mein Mitleid mit solchen Gestalten in Grenzen. Einige haben ihren Kopf wohl nur auf, damit es nicht reinregnet. Denken ist nicht angesagt.
    Wenn nach der ganzen Vorhersagepleite bei dieser komischen Nancy nun Schicht im Schacht ist und das Weinen und Wehklagen bei dem ehemaligen User Polspringer groß ist, dann ist das sein Ding. Auch wenn er nicht mehr auf die Beine kommt und nur noch Krokodilstränen heult. Er hat das selbst so gewählt und sollte erwachsen sein, auch wenn viele der Nancykommentare wie das Geblubber von Kleinkindern wirken. Einen armen Poli kann ich dort nicht erkennen. Selber schuld.

  • Ja, aber in die geschlossene Psychiatrie und Schlüssel wegwerfen. Obama ein Heiliger und die Wiedergeburt von Abe Lincoln und wie Jesus.
    Gehts noch Frau Lieder? Also bei dem Verein ist alles schief gelaufen, nicht nur die Vorhersagen.
    Auch eine Beleidigung für gläubige Menschen.

  • Das klingt wieder einmal typisch nach Nancy Lieder. Jetzt soll also Ronald Reagan für ihre Vorhersagepleiten schuld sein. Reagan gibt Obama Befehle. Nancys Zetas, welche sie so hingebungsvoll spielt, scheinen die Erdnachrichten immer erst mit einer Verzögerung von 20 Jahren zu empfangen. Reagan ist 2004 gestorben (zuletzt war er 1988 Präsident) und hatte vorher eine langjährige Alzheimererkrankung, die jetzt offensichtlich auch Frau Lieder befallen hat. Bei ihr ist das aber sicher mehr berufsbedingt. Sie vergisst sehr gern ihre alten Vorhersagen und kehrt sie heimlich unter den Teppich, da sie nie eintreffen. Wenn ihre acht aus zehn jetzt noch so viel länger als die sieben aus zehn dauern soll, ist sie bis dahin (irgendwann 2020+) längst in Ruhestand und hat ihre alberne Version von Nibiru mit ins Grab genommen. Zumindest war sie gut darin, leichtgläubige und naive Menschen zum Narren zu halten und scheinheilig egoistisch Spendengelder zu ihrem eigenen Wohl einzutreiben.

  • Die Wahl dort ist alles andere als demokratisch, zumal neben den Urnen teilweise auch noch bullige Typen und draußen russisches Militär zur Einschüchterung stehen. Man sollte sich also schon gut überlegen, was man wählt, wenn man seine Stimmzettelchen in eine gläserne Wahlurne wirft. Das könnte sonst schnell ungesund werden. Auch gibt es auf den Wahlzetteln keine Abstimmmöglichkeit, um bei der Ukraine zu bleiben. Das ist nicht vorgesehen. Alles in allem ist das Ganze ein schwerer Verstoß gegen jedes Völkerrecht. Russland hat die Krim faktisch bereits vor der Abstimmung militärisch besetzt.

  • Ich finde es sehr schade, dass so wichtige Themen wie die Krise in der Ukraine neben so unsäglichen Gestalten wie Nancy Lieder und Courtney Brown stehen. Vielleicht wäre es sinnvoller, diese Themen zu trennen und nicht ineinander übergehen zu lassen, da man damit wirklich ernste Dinge abwertet.

    Zur größten Ankündigung in der Geschichte der Menschheit! Das Hornbacher Schießen war verglichen damit ein wirklich bedeutsames Ereignis mit glorreichem Ausgang. Eine Menge Rauch um nichts, wie auch Teddy schon gut angemerkt hat. Brown hat viel angekündigt und präsentiert dann ein Sammelsurium von alten Theorien, die er mit etwas Science Fiction in ein neues Kleid gewandet. Er und seine Co-Autoren haben dabei nicht einmal einen Fuß auf ägyptischen Boden gesetzt, sondern ihre Erkenntnisse über Remote Viewing in die Vergangenheit gewonnen. Das klingt alles inhaltlich sehr dünn und weit an den Haaren herbeigeholt. Wichtige Botschaften sehen anders aus. Im Grunde war das Ganze nur ein Marketingtrick, um sein neues Buch, sein Institut und die Filme dazu zu pushen. Virales Marketing at its best.

    Zur Rolle von Nancy Lieder in diesem Possenspiel braucht man wohl kaum mehr etwas zu sagen. Sie hat sich mit ihrer „Vorhersagekunst“ wieder einmal bis auf die Knochen blamiert. Ihr ganzes Gewäsch rund um die große Ankündigung von Obama, welche es natürlich nie geben wird, war völlig deplatziert und äußerst wirr, wenn man den wahren Hintergrund der Medienaktion von Courtney Brown bedenkt. Dabei hätten ihre „allwissenden Zetas“, die doch sämtliche Gedanken aller Menschen mit Leichtigkeit auslesen können, es doch besser wissen müssen. Fehlanzeige auf ganzer Linie. Am 20. März wird dann ihre letzte große Vorhersage für dieses Jahr, die sie allein dieses Jahr schon zweimal mangels Realität verschieben musste, abgesagt werden. Ihre Anhänger werden wieder geknickt und wie ein virtuelles Häufchen Elend vor den Monitoren sitzen (wie eigentlich immer nach den großen Vorhersagen). Die großen Ereignisse in der Geschichte der Menschheit passieren eigentlich fast immer spontan und unangekündigt. Drittklassige Wahrsager, die sich heute Remote-Viewing-Experten oder Channeling-Medien nennen (es gibt ja immer mehr solche selbsternannten Formpropheten), hat man dafür noch nie benötigt.

  • Hi @all,

    Eine wichtige Ankündigung hat es aber schon gegeben (07.März 2014), wenn auch etwas anders als sich das so schräge Gestalten wie Nancy Lieder gedacht hätten. Bei soviel deftigem Tobak wäre diese wohl nur fast untergegangen. Nach der Auswertung der WISE-Daten durch die NASA wurde der Fund von Tausenden von neuen Sternen, braunen Zwergen und sogar bewohnbaren Planeten vermeldet. Der gesamte Himmel wurde dabei im infraroten Spektrum gescannt. Die Daten wurden in mehreren Jahren ausgewertet.

    Gleichzeitig behauptet die NASA, dass die WISE-Untersuchungen eine Fehlanzeige für die Existenz eines Planeten X, Nemesis oder Tyche ergeben hätten. Ein derartiges Objekt existiere nicht in unserem Sonnensystem. Kein Objekt in der Größe von Saturn existiere in einer Reichweite von 10 000 AU. Auch kein Objekt in der Größe von Jupiter existiere in einer Reichweite von 26 000 AU. Die Erde ist ein AU von der Sonne entfernt. Pluto ca. 40 AU.

    Dafür gab es aber viele tolle andere Entdeckungen, wie man hier in diesem Bericht nachlesen kann. Unter anderem 3525 Sterne und braune Zwerge, die innerhalb von 500 Lichtjahren zu unserer Sonne liegen und auch zahlreiche bewohnbare Planeten.

    Hier am besten selber weiterlesen:



    WISE Mission komplett: NASA sagt kein Planet X existiert

  • Nancy Lieder hat heute mit einem ihrer Gläubigen abgerechnet, der sie zur Rede stellen wollte, wieso die große Vorhersage schon wieder gefloppt ist. Sie hat die Anfrage abgelehnt und sehr verärgert reagiert. In ihrer Wut hat sie sich aber dazu hinreißen lassen, schon wieder ein neues Datum herauszugeben. Sie gibt an, dass sie in ihrem großen Mufon-Interview in der Mitte des Winters und nach den Ferien gesagt hat. Die Mitte des Winters dauert bei ihr aber bis zum 20. März (das neue Datum). Mit den Ferien hat sie auch nicht die Ferien bei uns oder in den USA gemeint, sondern die chinesischen Ferien (keine Ahnung, wann man dort Ferien hat). Chinesische Ferien lol … Diese Frau ist wirklich eine unfassbare Lügnerin. Mal sehen, welche Notlügen ihr dann am 20. März wieder einfallen … lol …

    Nancys neuester böser Streich

  • hi @all,
    soweit ich weiß, war der Mann weder Astronom noch Professor. Das sollte ein Scherz werden, den er dann widerrufenhat, als seine freunde ohne sein wissend das Video hochgeladen haben.

  • Das war doch klar. Ursprünglich hatte sie diese Ankündigung wenn ich mich recht erinnre ja für den September 2012 gemacht, um von ihren alten gescheiterten Vorhersagen abzulenken. Hier ging es doch nur darum, die Leute auszunützen und Kasse zu machen. Das Nahziel mit der neuen Heizung und dem neuen Auto dürfte jetzt wohl erreicht sein. Also musste Frau Lieder jetzt die lästige Vorhersage aus ihrem Muffoninterview wieder loswerden. Das Geld ist da, die Vorhersage nervt. Wie Frau Lieder zu der Ansicht kommt, dass Obama das erwählte Sternenkind ist, also fast ein Messias der Neuzeit, bleibt sowieso ihr Geheimnis. Dieser Courtney Brown hat selbst übrigens nie ein Wort über Nibiru oder Obama gesagt (auch wenn er ebenfalls ein trostloser Vorhersager mit einer langen Geschichte von Fehlvorhersagen ist). Das war alles frei von Frau Lieder erfunden, um von ihrer eigenen Vorhersage abzulenken. Für ihren Komplizen Gerard Zwaan dürfte dabei sicher auch ein schöner Betrag abgefallen sein, sodass jetzt beide erst einmal für dieses Jahr versorgt sein sollten. Man kann bei Fr. Lieder jetzt immerhin schon in vier Sprachen (Englisch, Spanisch, Französisch und Chinesisch) und mit vier verschiedenen Kreditkarten für die Vorhersagen bezahlen. Das Geschäft blüht. Im Endeffekt sind das nicht nur Desinformanten, sondern sogar vorsätzliche Betrüger. Man nützt die Gutgläubigkeit der Menschen aus, um sich zu bereichern. Die nächste Vorhersage gibt’s dann, wenn die Gelder etwas stocken und man die Anhänger wieder ein wenig einschüchtern muss. In ihrer letzten Ansage schimpft sie dann sogar noch ihre Anhänger und weist sie darauf hin, dass Zetatalk für sie nun nur noch die alleinige Quelle sein darf. Dumm-dreist…

  • Ich glaube sogar, dass diese angeblichen Wahrsager sich absprechen. Wie sollte es sonst zu einer Allianz von Farsight (angeblich CIA-nah) und Zetatalk kommen. Beide Seiten haben das Problem, dass sie dringend Geld brauchen. So wird eben gemogelt, gemauschelt und verschoben. Dieser kuriose Courtney hat sich ja ohnedies schon seinen Zeitraum verlängert. Mitte März wird Nancy Lieder nachlegen und den Zeitraum bis Mitte April verlängern. So kommen beide mit gut gefüllter Kasse in den Sommer. Dann wird erst einmal ein Jahr pausiert, bevor es die nächste große Ankündigung gibt. Das Spielchen ist leicht zu durchschauen, aber diese Leute leben davon. Das Thema Planet X wird so natürlich der Lächerlichkeit preisgegeben, was sehr traurig ist. Und diese Scheiße stinkt wirklich gewaltig, Leute verarschen pur …

Inhalte des Mitglieds Aaron
Beiträge: 40
Seite 2 von 2 « Seite 1 2 Seite »
Counter

Ausführliche Forumsstatistiken vom Forum Planet X
Bitte auf das nebenstehende kleine Bild von "WebMart Counter" klicken!

Zum Planet X Chat - bitte im grauen Bild auf die rote Schrift "Betreten" klicken! Natürlich vorher einen Namen wählen!

Webcam Chatraum von Camamba
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Arui
Forum Statistiken
Das Forum hat 43 Themen und 7426 Beiträge.



Besucht uns auch bei Facebook!