Foren Suche

Suchoptionen anzeigen
  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!


    Ist doch offensichtlich: Wikileaks ist nicht mehr Wikileaks, sondern von einer Macht aus den USA übernommen worden. Julian Assange hat mit seinen Podesta Mails GEGEN Clinton - zu recht - gearbeitet und Pizzagate veröffentlicht. Das war vermutlich sein Todesurteil und ebenso das Todesurteil von Wikileaks. Jetzt ist Wikileaks nur noch Sprachrohr der Pizzagate Vertuschung. Welche Aufklärungsrolle Trump dabei noch ausspielen wird, dass wird die Zukunft zeigen. Schauen wir mal, wie es dem Justizminister Sessions ergeht, da er offenbar die satanische Mordpädoszene verhaften lassen möchte.
    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Um sich selbst ein Bild zu machen - hier die Rede Trumps in deutsch vor dem Kongress:


    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Die neuste Pizzagate Bombe und es wird nicht die letzte Bombe sein!
    http://new.euro-med.dk/20170225-pizzagat...ehungen-hat.php
    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus Wolfi,
    es stimmt auch nach meiner Überzeugung, was Du schreibst! Den Pädosumpf auszumisten wird schwer - doch Jesus ist nix unmöglich. Wie Christus Plan es vorsieht, dass werden wir erleben.
    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus Wolfi,
    da hast Du recht - die Einlasskontrollen war ja sehr scharf und das mussten sie auch sein und so dauerte das ein wenig, bis sich der Platz füllte. All diese Infos brachten die alternativen Medien sehr ausführlich und die Massenmedien wurden wieder einmal als Lügenpresse überführt inklusive der Tageschau, die ebenso leere Plätze vom Einlassbeginn an zeigten und das für den Höhepunkt verkauften. Man kann schauen, wo man nur will - in der Regel lügen die meist von Soros bezahlten Massenmedien - traurig aber dennoch wahr!
    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Ein sehr relevanter Insider-Bericht - ein must read! Da sieht man, wie es um die Welt steht. Dank an den Mut von Epochtimes den Artikel zu bringen!
    Siehe:
    http://www.epochtimes.de/politik/welt/tr...51762.html?fb=1

    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus Innerdata,

    ich bin nicht Deiner Meinung. Dass jener Asteroid nicht real eine Gefahr darstellt, hatte ich hier vor kurzem ebenso geschrieben – da stimme ich Dir ebenso zu.
    Auch mit Zetatalk hast Du recht. Aber das alle Verschwörungsleute lügen, dass stimmt keineswegs.
    So viele False Flage Operationen wurden vor Jahren Verschwörungstheorie genannt und sind heute bewiesene Fakten. Vom bekannten Angriff der Japaner auf Pearl Harbor bis zur Abschaffung des Bargeldes – es waren mal reine Verschwörungstheorien – heute Fakten.
    Putin hat vollkommen recht, wenn er die NWO als „eine monopolare Weltordnung“ bezeichnet und dabei nicht mitmacht.
    Präsident Trump ist kein Psycho – das will uns die von Soros gesteuerte Presse nur glauben machen. Gewiss haben Trump und Putin auch dunkle Seiten, aber die Soros Lügenpresse ist dermaßen einseitig, dass wenn man in den Mainstreammedien die Wahrheit finden will auch gleich Schnaps zum Durst löschen nehmen kann.
    Nein – man muss schon jeden Fall einzeln betrachten und analysieren und das die NASA Daten verbiegt ist Fakt. Das kann man leicht nachprüfen und das haben wir in diesem Forum bereits geleistet.
    Schade, dass Du nicht stärker Probleme im Detail siehst, sondern einfach pauschalisierst.

    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Kommt eine Politikerverhaftungswelle wegen Pizzagate?
    Quelle: http://n8waechter.info/2017/02/die-pizza...eg-zum-fuehrer/

    Zitat
    Im Herbst vergangenen Jahres machten Berichte in vielen alternativen Medien die Runde, in welchen von Kindesmissbrauch unvorstellbaren Ausmaßes die Rede war. Große Pädophilen-Ringe in den USA und anderen Ländern weltweit wurden umfangreich thematisiert – das bekannte Stichwort in diesem Zusammenhang:

    #PizzaGate

    Der Ursprung dieses Begriffs steht in direktem Zusammenhang mit den von Wikileaks im Herbst öffentlich gemachten e-Mails des Wahlkampf-Chefkoordinators von Hillary Clinton, John Podesta. Podesta ist ein langjähriger und getreuer Weggefährte der Clintons, er war bereits von 1998 bis 2001 Stabschef des Weißen Hauses unter dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton.

    In den Podesta-e-Mails fanden sich kryptische e-Briefwechsel, welche von Kennern der Pädophilenszene entschlüsselt wurden. Umfassende Hintergründe über dieses Thema finden Sie hier:

    Was ist #Pizzagate und wer ist involviert?

    Neben Kindesmissbrauch und Vergewaltigungen im Rahmen satanistischer Rituale ist auch von Kindesmord und sogar dem Essen von Organen getöteter Kinder die Rede. Hört sich an, wie ein schlechter Horrorfilm? In der Tat, dennoch deutet eine Vielzahl von Indizien und nicht von der Hand zu weisenden Beweisen darauf hin, dass derartige Abscheulichkeiten tatsächlich geschehen sind und weiterhin geschehen.

    Von den westlichen LeiDmedien wurde dieser ganze Themenkomplex großflächig totgeschwiegen oder schlichtweg als “Fake-News“ tituliert. Umfassende journalistische Recherche und entsprechende Veröffentlichungen: Fehlanzeige. Nicht einmal eine belegt entkräftigende Gegendarstellung hat die LeiDpresse anzubieten gehabt.

    So wie es aussieht, kommt die Pizza jetzt aber wieder hoch – im doppelten Sinn. Denn mit der jüngsten Bestätigung des bisherigen US-Senators des Bundesstaates Alabama, Hardliner Jeff Sessions, als Generalstaatsanwalt der Vereinigten Staaten von Amerika, soll laut internen Quellen des FBI nun der Weg für großräumige Verhaftungswellen in Pädophilenkreisen frei sein. Nur nebenbei: Sein erster Amtstag, der 9. Februar 2017 ist übrigens in den USA “National Pizza Day“. Ein Schelm …

    Bereits in der vergangenen Woche wurde in Kalifornien ein großer Pädo-Ring ausgehoben und fast 500 Verdächtige in Haft genommen. Am 7. Februar 2017 veröffentlichte nun der ehemalige US-Mainstream-Journalist Bill Still einen Filmbeitrag auf seinem Youtube-Kanal ‚The Still Report‚, in welchem er zunächst auf ein im letzten Jahr schriftlich geführtes Gespräch des Betreibers der anonymen Netzseite 4Chan mit einem FBI-Insider über die Verbindungen der Clinton-Foundation eingeht, welcher seinerzeit mitteilte:

    »Das Problem ist,… die Clinton-Foundation … ist ein massives Spinnennetz an Verbindungen und Geldwäsche, in welches hunderte hochrangiger Personen verwickelt sind. Hillary Clinton ist nur ein Teil davon, wenn auch in großes.

    Es liegt bereits genügend für eine Anklage vor. [FBI-Direktor] Comey hat versucht es hinauszuzögern, weil er sich nicht mit der Clinton-Maschinerie und dem Rest von Washington D.C. anlegen wollte.«

    Nachdem FBI-Direktor James Comey im Herbst 2016 zunächst eine ausführliche Untersuchung der von Wikileaks veröffentlichten Clinton-e-Mails angekündigt hatte, hieß es nur eine Woche später, dass in den mehr als 60.000 e-Mails nichts entscheidendes gefunden worden sei. Folglich ist es kaum spekulativ anzunehmen, dass Comey nicht nur um seine Position beim FBI gefürchtet hatte, sondern vermutlich gar um sein Leben oder das seiner Familie.

    Bill Still nimmt in seinem Report dann Bezug auf ein sogenanntes “Q&A“ [Question & Answer = Frage & Antwort] zwischen dem 4Chan-Betreiber und der anonymen FBI-Quelle, welches auf 4Chan veröffentlicht wurde. Hier der Wortwechsel:

    Also, unser anonymer FBI-Freund, welcher PizzaGate vorausgesagt hatte, hat mir gestattet ihm 10 kurze Fragen zu stellen. Dies hier ist GROSS. Es sieht so aus, als wenn der #PizzaGate-Skandal einige kranke Senatoren, Kongressmitglieder, Wall Street-Banker, Journalisten und allerlei andere dämonische Kreaturen zu Fall bringen wird.

    Ich habe ihm einige Fragen gestellt und die Antworten, welche ich bekommen habe, habe ich nicht erwartet! Ein volles Drittel unserer Regierung gehört dem Pädo-Ring an!

    Frage: Im vergangenen Juli verblüfften Sie die Welt mit Ihrer #PizzaGate-Voraussage, als Sie auf 4Chan gepostet haben. Woher haben sie das gewusst?

    Antwort: Wir haben PizzaGate nicht vorhergesagt. Was wir gemacht haben ist darauf hinzuweisen, dass die Clinton-Foundation tiefe Verbindungen zu einem Netzwerk von pädophilen Irren hatte und nach wie vor hat. Jetzt kommt dies langsam ans Licht, mit den neuen Aufdeckungen über Epstein und Weiner. Da kommt noch viel mehr. […]

    Frage: Können Sie uns sagen, was in der nahen Zukunft zu erwarten ist?

    Antwort: Wir erwarten einige Bewegung in der nächsten Woche. Hochrangige Verhaftungen von annähernd 3 Dutzend pädophilen Politikern, von denen einige sehr bekannt sind. Es wird erwartet, dass weitere 42 Leute im Schlepptau verhaftet werden. 72 insgesamt.

    Frage: Aber warum geben Sie auf 4Chan eine Vorankündigung? Kompromittiert das nicht den Zugriff?

    Antwort: Es gibt wutentbrannten Widerstand dagegen die Verhaftungen durchzuführen. Es gibt interne und schändliche Kräfte, welche versuchen die Operation zu vereiteln. Die Jauchegrube [Washington] D.C. ist eine einzige große Erpressungsarena. Unsere Politiker werden entweder erpresst, weil sie Pädophile sind, oder Banker, Big Oil, Israel oder Saudi Arabien haben sie in der Tasche.

    Falls Israel und die Saudis Politiker nicht länger für ihr sexuell abweichendes Verhalten erpressen können, wo sollen Sie dann Geld verdienen und Einfluss ausüben? Falls Banker die Zerstörung ihrer Marionetten-Politiker nicht aufhalten können, wie sollen sie dann den “Fix“ an Ort und Stelle halten?

    Unsere Alphabet-Agenturen [CIA, NSA, FBI, usw.] sind kompromittiert. Unser Heimatschutz- und Verteidigungsapparat ist politisch korrumpiert. Wie können wir zusehen, wenn unsere mächtigen Führer auf der einen Seite Gesetze beschließen und auf der anderen Seite unsere Kinder sexuell missbrauchen?

    Frage: Gute Argumente. Steht PizzaGate also auch in Verbindung mit der Westküste?

    Antwort: Es gibt eine ernste Verbindung. Nicht zwangsläufig zu den Verhaftungen, welche wir nächste Woche zu sehen hoffen, aber Sie möchten sich vielleicht CES [= Initialen] einmal genauer anschauen und auch NP, und ob diese Politiker irgendwelchen Pizzastaub auf ihren Schuhen haben.

    Frage: Nancy Pelosi?

    Antwort: Kein Kommentar.

    Frage: Können Sie noch weitere Initialen von Politikern angeben, gegen die ermittelt wird?

    Antwort: Klar: BF, MB, TK, DF, JM, LG. Darunter befinden sich auch Journalisten, Experten, Finanzleute, Lobbyisten. Viele werden aufgespürt und bald entblößt, verhaftet, trockengelegt. Einige mögen sich selbst umbringen, wenn sie erkennen, dass sie Haft, Ruin, Machtverlust, usw. entgegensehen.

    Frage: Können Sie uns sagen, wo es in Amerika jetzt überall aktive Pädo-Ringe von Politikern gibt?

    Antwort: In jedem Bundesstaat. Die hauptsächliche Konzentration findet sich im Osten und Westen. Im Osten, NYC [New York City], die Ferienorte und natürlich [Washington] D.C.. Im Westen Hollywood, Beverly Hills, Napa Vally, Marin County.

    Frage: Gut, also wohlhabende Gegenden. Aber warum wird nichts dagegen unternommen?

    Antwort: Es wird vertuscht. Die Ermittlungsbehörden bekommen ihre Befehle von den Machthabern in [Washington] D.C.. Staatsanwälten, Polizeichefs, usw. wird befohlen die Pädo-Ringe und ihrer Spieler zu vertuschen. Dem Gesetzgeber wird gestattet Gesetzesbrecher zu sein, denn sie sind es, welche die Gesetze schaffen und über jene herrschen, welche die Gesetze umsetzen. Wir glauben, dass NIEMAND über dem Gesetz steht.

    Frage: Aber warum gehen Sie auf einem Forum wie 4Chan in die Öffentlichkeit?

    Antwort: Weil uns das amerikanische Volk in diesem Kampf beistehen muss. Wollen Sie, dass unsere Kinder anvisiert, vergewaltigt und geschädigt werden? Wollen wir, dass unsere Politiker irgendwelchen saudischen oder israelischen Erpressern gehören? Wollen wir, dass unsere Politiker von Goldman Sachs besessen werden? Wollen Sie, dass Ihre Tochter sich ganz alleine bei einem Jeffrey Epstein, Alan Dershowitz oder Anthony Wiener wiederfindet?

    Frage: Steht Wiener in Verbindung zu den kommenden Verhaftungen von 30 hochrangigen Politikern?

    Antwort: Ja, und direkter. Wiener war Teil eines Rings und dazu gehörte auch sein Mentor. Letztendlich reden wir von 30 % des politischen Spektrums. In diesem Sinne, ich habe genug gesagt. Viel Glück.

    Hier der Still-Report mit Bill Still im Original:

    Wie es aussieht, bahnt sich dort also eine Riesensauerei an und wir werden alsbald sehen, wie sich dieses Thema weiterentwickelt. Sollte es tatsächlich zu großangelegten Verhaftungen hochrangiger Politiker und sonstiger Persönlichkeiten kommen, dann werden sich die LeiDmedien kaum noch länger vor diesem Thema verstecken können.

    Wenn der dann gewiss angeekelten Bevölkerung noch klar wird, dass #Pizzagate im Grund ein “alter Hut“ ist und von den LeiDmedien totgeschwiegen wurde, dann dürfte spannend sein zu beobachten, wie sie, ob ihres offenkundigen Unwillens die Wahrheit zu berichten, wohl versuchen wollen dem Medien-Schaffott zu entkommen?

    Allerdings gibt es eine Aussage des FBI-Insiders, welche mehr als verstörend ist und deren Auswirkungen von den Meisten vermutlich massiv unterschätzt werden. Er sagt:

    »Letztendlich reden wir von 30 % des politischen Spektrums.«

    Falls dies tatsächlich zutrifft, dann werden nicht nur weite Teile der Bevölkerung regelrecht amoklaufen, sondern noch viel wichtiger:

    Der politische Apparat in der gewohnten Gestalt bricht völlig in sich zusammen!

    Die Vereinigten Staaten von Amerika würden, aufgrund des massiven Vertrauensverlustes, demokratisch unregierbar. Profitieren würde unter anderem ein neuer Präsident, welcher die Durchsetzung des Rechts gewiss als seinen höchstpersönlichen Verdienst zu verkaufen weiß – als annähernd uneingeschränkter Herrscher, mit der überwiegenden Mehrheit seines Volkes im Rücken.

    Alles läuft nach Plan…

    Der Nachtwächter



    Und hier eine sehenswerte Wutrede zum Spiegel - meine Meinung: Der Spiegel und das gesamte Obama / Clinton / Soros Establishment haben extreme Panik vor der Verhaftungswelle durch Pizzagate - und das zu recht!!!



    Liebe Grüße
    Andtreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus Aaron,
    war wohl eins der Bierchen schlecht.
    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Die Verhaftung von Frau Clinton wäre die Senstation des neuen Jahrtausends!
    Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/us...e-a2041710.html
    US-Magazin: „Hillary Clinton wollte per Flugzeug nach Bahrain fliehen – Angst vor Anklage!“
    7. Februar 2017 12:45

    Zitat
    Hillary Clinton habe versucht, ein Flugzeug nach Bahrain zu besteigen, um drohender Strafverfolgung in den USA zu entfliehen. Dies ist derzeit Titelgeschichte der US-Supermarkt-Illustrierten „The Globe“. Alternativ-Medien sprechen über bevorstehende Verhaftungen von „Pizzagate“-Beteiligten. Die Gerüchteküche um die Pädophilen-Affaire kocht.
    Hillary Clinton habe versucht, ein Flugzeug nach Bahrain zu besteigen, um drohender Strafverfolgung in den USA zu entfliehen. Diese Geschichte bringt die berüchtigte Supermarkt-Illustrierte „The Globe“ derzeit auf dem Titel. Eine Mitarbeiterin des Verlags „American Media“ bestätigte gegenüber EPOCH TIMES, dass die Zeitschrift seit 2. Februar in den USA erhältlich ist. Mit Bahrain besteht kein Auslieferungsvertrag der USA.

    Die Website „Beforeitsnews“ übernahm die Story gestern mit dem Hinweis: „The Globe“ könnte die Geschichte gar nicht an den Kiosk bringen, wenn sie wüssten, dass sie falsch ist. Andernfalls könnte das Blatt wegen der Story in Grund und Boden geklagt werden. „Globe“ gibt es schon seit den fünfziger Jahren und das Blatt ist für seine gewagten, oft schwer überprüfbaren Enthüllungsstories berüchtigt. Schon am 11. Januar hatte „Globe“ berichtet, Clinton befürchte, im Gefängnis zu enden.
    Die Globe-Story:

    Hillary Clinton habe versucht, vom internationalen Flughafen in Washington D.C. ins Königreich Bahrain zu fliehen, um einer Anklage zu entgehen, weil dort kein Auslieferungsvertrag mit den USA besteht. Laut Insidern wurde sie von US-Beamten aufgehalten, als sie dabei war, ein Flugzeug zu besteigen. Auch wird behauptet, dass ihr Ehemann und Ex-Präsident Bill Clinton gegen sie ausgesagt habe. Ein geheimer Untersuchungsausschuss habe ermittelt. Clinton sei „verängstigt“ und fürchte mit einer „Todesstrafe“ inhaftiert zu werden, so „The Globe“.

    Dann zitierte das Blatt noch einen „Insider aus Washington“, der gesagt haben soll:

    Hillary hatte jeden Grund, in das Flugzeug zu steigen – allerdings machten ihr Vertreter der Trump-Regierung sehr klar, dass es ‚besser wäre‘, wenn sie hier bleibt.“

    Bahrain ist ein aus 33 Inseln bestehender Staat im Persischen Golf nahe Katar, kleiner als das Hamburger Stadtgebiet.
    Pizzagate-Gerücht spricht von bevorstehenden Verhaftungen

    Doch damit nicht genug. Ein Alternativ-Medium zitierte einen „FBI-Insider“, wonach Verhaftungen hochrangiger Demokraten im Zusammenhang mit „#PizzaGate“ kurz bevor stünden. Auch dieses Gerücht ist nicht überprüfbar, fügt sich aber nahtlos in die Ereignisse in Washington. Am 31. Januar wetterte US-Präsident Trump auf Twitter: „Wann geben uns die Demokraten unseren Justizminister und den Rest des Kabinetts? Sie sollten sich schämen!“

    Bisher wartet die Trump-Regierung immer noch auf den nominierten Justizminister Jeff Sessions, der seit 1996 Senatsmitglied und damit dem entscheidenden Gremium bestens bekannt ist.

    Laut der Website „Neon Nettle“ und dem zitierten FBI-Insider sollen Verhaftungen in der Pädophilen-Affaire „PizzaGate“ beginnen, sobald Sessions Justizminister ist. Diese Verhaftungen sollen 30 Politiker und 40 weitere Personen des Pädophilen-Netzwerks betreffen, das durch die Wikileaks-Veröffentlichungen der „Podesta-Files“ aufflog. Die Verhaftungen in Washington D.C., Virginia und New York City würden gerade vorbereitet, so die mutmaßliche Quelle. Jeff Sessions sei über alles informiert. Seine Ernennung würde von den Demokraten aus „Panik“ blockiert. Auch hochrangige Demokraten stünden auf der Verhaftungsliste.

    „Neon Nettle“ hat ein Redaktionsteam in Großbritannien und befindet sich in geistiger Opposition zu George Soros und satanistischen Netzwerken.
    Fakt ist: Demokraten blockieren Trumps Justizminister

    Am 31. Januar berichtete die „New York Times“, dass die Demokraten Sessions blockieren mit dem Argument, er stehe Trump zu nahe. Ebenso werden Trumps Finanzminister Steven Mnuchin und Gesundheitsminister Tom Price vom Senat blockiert, was ein Republikaner laut „NYT“ als „einen nie dagewesenen Level der Behinderung“ beschrieb.

    Am 11. Januar hatte CNN berichtet, Sessions erklärte bei seiner Befragung vor dem Senat, er selbst würde alle Ermittlungen gegen Hillary Clinton wegen Befangenheit ablehnen.

    Generalstaatsanwälte aus fünf US-Bundesstaaten und der Hauptstadt Washington forderten in einem offenen Brief Mitte Januar 2017 den US-Senat auf, Jeff Sessions ihre Zustimmung zu verweigern und seine Ernennung zu verhindern. Auch über 1400 Jura-Professoren kritisierten Sessions in einem offenen Brief laut Wikipedia. Die Enzyklopädie berichtet über ihn auch: „Sessions votierte als Senator gegen annähernd jeden Gesetzentwurf, der illegalen Einwanderern zur Staatsbürgerschaft verhelfen sollte. Legale Migration bezeichnete er in einem Artikel für die Washington Post als hauptsächliche Quelle für Geringverdiener-Zuwanderung. Ein Recht auf Abtreibung lehnt er ab.“ „Sessions ist eines der fünf konservativsten Senatsmitglieder.“

    Weil sie seine Einwanderungs-Verordnung nicht mittrug, hatte Donald Trump am Montag Obamas noch-regierende Justizministerin Sally Q. Yates entlassen.
    Fakt sind auch folgende Hintergrund-Infos:

    Donald Trump, der nun als US-Präsident seine Gegner schockiert, indem er seine Ankündigungen wahr macht, sagte im zweiten TV-Duell mit Clinton Folgendes: (Siehe EPOCH TIMES Live-Ticker) „Ich hasse das zu sagen, aber falls ich gewinne, dann werde ich einen speziellen Ermittler einsetzen, um die Sachlage um Hillary Clinton zu untersuchen. Denn es gab niemals jemanden, der mehr Lügen verbreitet hat. Wenn ich da draußen rede, dann sind die Leute da draußen alle wütend – Leute, die zum Beispiel jahrzehntelang für den FBI gearbeitet haben, sie sind wütend. Denn anderer Leute Leben wäre zerstört, wenn sie nur ein Fünftel von dem getan hätten, was Sie getan haben.“ +++ Clinton: „Gut, dass jemand mit Donald Trumps Temperament nicht dem Justizsystem unseres Landes vorsteht.“ Trump: „Weil Sie dann im Gefängnis wären.“ +++

    Fakt ist auch: FBI-Chef James Comey macht auf Trumps Wunsch weiter – Comey ist der Mann, der gegen Hillary Clinton weiterermitteln wollte. Comey hatte im US-Wahlkampf Ermittlungen gegen Hillary Clinton eingestellt und kurz vor der Wahl wiedereröffnet, was ihn massiv in die Schusslinie brachte. Dahinter steckten dramatische Entwicklungen um geleakte Emails und die Pädophilen-Affaire „Pizzagate“.
    „Pizzagate“ ist real

    Die internationale „Fake News“-Debatte entstand im Okotber 2016, seitdem Hillary Clinton und ihr Berater John Podesta durch Wikileaks-Enthüllungen mit einem Pädophilenring in Verbindung gebracht wurden. Einige der Mails, die zwischen Podesta und dem Besitzer eines Washingtoner Pizzalokals hin und her gingen, ergeben keinerlei Sinn – es sei denn, es handelte sich um eine Code-Sprache von Pädophilen. In dieser steht „cheese pizza“/„Käsepizza“ zum Beispiel für „child porn“/„Kinderporno“. Hillary Clinton stritt keine der Pizzagate-Anschuldigungen direkt ab. Stattdessen machte sie Russlands Präsident Putin für den Hack der Podesta-Emails verantwortlich. Die Enthüllung wurde als Eingriff in den US-Wahlkampf bezeichnet und Russland wies jegliche Beteiligung zurück.

    Unter dem Hashtag #Pizzagate sammelten Internetnutzer daraufhin Nachrichten und Bilder, die mit der Wikileaks-Veröffentlichung der „Podesta-Files“ in Verbindung stehen – öffentlich zugängliche Hinweise auf eine Pädophilen-Szene und Kinderhandel, in die Podesta und das Washingtoner Pizzalokal von James Alefantis verwickelt sein sollen.

    Auf Google wurden die Wörter „Pizzagate“ und „Fake News“ gleichzeitig zu Trendwörtern.

    Bereits 2010 halfen Bill und Hillary Clinton einer US-Bürgerin, die Kinder aus Haiti zu schmuggeln versuchte und dort wegen Menschenhandel angeklagt wurde. Die Anklage und ihre Strafe fielen danach viel milder aus.

    Die Öffentlich-Rechtlichen fühlten auch in Deutschland Handlungsdruck: In den ARD-Tagesthemen sagte WDR-Chefredakteurin Sonia Mikich in einem Kommentar, dass Meldungen über Prominente, die in Satanisten-Clubs seien oder einen Pädophilen-Ring, der sich hinter einem Pizzaladen in Washington verberge „Fake News“ seien.
    Siehe auch:

    Wurde der Begriff „Fake News“ erfunden, um Phädophilenring um Clinton und „PizzaGate“ zu vertuschen?

    Bizarre „#Pizzagate“ Bilder und Okkultismus: Diese Inhalte gelten als „Fakenews“
    Wem gehört „The Globe“

    „The Globe“ ist eine Supermarkt-Illustrierte, die erstmals in den 50er Jahren in Kanada erschien. Sie ist berühmt-berüchtigt für spektakuläre, schwer überprüfbare Geschichten, die sich auf Insider stützen. Globe veröffentlicht alles von Politik bis Celebrity News und großen Kriminalfällen. Sie gehört zum Zeitschriften-Verlag „American Media“ , zu dem derzeit laut Wikipedia folgende Publikationen gehören:

    Star
    National Enquirer
    National Examiner
    Country Weekly
    Muscle & Fitness
    Men’s Fitness
    Flex
    RadarOnline.com
    Ok!
    Soap Opera Digest



    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Ein Blick auf Martin Schulz, der bisher im Europaparlament die Politik Merkels vertrat und nun angeblich Merkel stürzen möchte...


    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all

    Wie erfreulich, dass so langsam begriffen wird, welche Kausalbeziehung zwischen dem nicht mehr Erscheinen von Julian Assange auf dem Balkon der Botschaft in London (seit Anfang Oktober 2016) und Pizzagate sowie dem Begriff Fake News besteht.


    Und wieder ein Fake Interview mit Julian Assange, das vermutlich nie stattgefunden hat, weil Julian Assange - nach Lage der Indizien - im Oktober 2016 ermordet worden ist.


    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus Wolfi,
    Grüße Dich - sehe ich wie Du und die Antarktis enthält - wie Du richtig zeigst - noch viele Geheimnisse.
    Lieben Gruß am Abend!
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus McLane,

    ich vermute mal, dass kein Asteriod am 25.02.2017 der Erde sehr nahe kommt. Jene Meldungen gab es schon so häufig.
    Die Welt in der Endzeit wird noch viel durchleben müssen, da genügt ein Blick in die Bibel. Aber was auch immer geschieht - Wer einen Bund mit Jesus Christus geschlossen hat und bußfertig lebt, der kann nie tiefer fallen als in Gottes Hand - also: Keine Angst vor der Zukunft!


    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @Wolfi!
    Grüße Dich Wolfi - ja, Du hast recht - die Quelle "Der Nachtwächter" wies auch daraufhin, dass dieser Bericht Unsinn sein kann. Ich dachte mir, dass ich diesen Bericht zur Diskussion und zum Nachdenken bringen kann. Im Nachhinein hätte ich mir das vermutlich schenken können - der Bericht zeigt eben nur, dass das Thema Antarktis aktuell ist, aber inhaltlich wenig zu gebrauchen ist. Danke Dir für die Mühe der Analyse!
    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    News von der Antarktis!
    Quelle: http://n8waechter.info/2017/01/schockgef...ktika-entdeckt/
    Schockgefrorene antike Zivilisation in Antarktika entdeckt?

    Zitat
    Die US-Netzseite YourNewsWire.com veröffentlichte am 29. Januar 2017 einen Artikel, bei dessen Schlagzeile das hier oben eingesetzte Fragezeichen fehlt – der Satz wird somit zur Aussage, was in dieser Form mindestens als “mutig“ zu bezeichnen ist. Angesichts des immer und immer wieder in den Fokus gerückten Themas “Antarktika“ möchten wir Ihnen den Artikel und weitere Informationen dazu jedoch nicht vorenthalten. Hier zunächst die Übersetzung dieses Beitrags:
    Tiefgefrorene antike Zivilisation in Antarktika entdeckt

    Von Edmondo Burr

    Whistleblower Corey Goode behauptet, dass es eine antike außerirdische Zivilisation gibt, welche sich schockgefroren unter zwei Meilen Eis in Antarktika befindet.

    Goode, ein Whistleblower eines geheimen Raumfahrtprogramms, sagt, dass er Anfang Januar 2017 von der US Air Force in die Antarktis gebracht wurde, um Zeuge geheimer Ausgrabungsarbeiten von Ruinen einer 55.000 Jahre alten außerirdischen Zivilisation zu werden. Über die Entdeckung wurde er zunächst von einem langjährigen US Air Force-Offizier informiert, welcher in einem geheimen Raumfahrtprogramm für die US-Regierung und die Eliten arbeitet.

    Die Entdeckung der Ruinen geht zurück auf die erste deutsche Nazi-Expedition im Jahr 1939. Ausgrabungen vor Ort durch Archäologen und andere Wissenschaftler sind jedoch erst seit 2002 erlaubt. Diese bereiten nun Dokumentarfilme und wissenschaftliche Berichte vor, welche die wissenschaftliche Gemeinschaft erstaunen und die Welt schockieren werden.

    Nachdem die Eliten darin versagt haben, ihre eigene uralte Abstammung noch länger geheimzuhalten, werden sie versuchen die Gelegenheit zu nutzen, die Aufmerksamkeit von ihren eigenen Verbrechen abzulenken.

    Stillness in the storm berichtet:

    In einem Update vom 11. Dezember 2016 beschreibt Goode wie er von mehreren Quellen auf die Ausgrabungen in Antarktika aufmerksam gemacht wurde und diese ihm dann ebenfalls von einem langjährigen Offizier innerhalb eines geheimen Raumfahrtprogramms der US Air-Force preisgegeben wurden. Diesen [Offizier] nannte er “Sigmund“ und Sigmund leitete eine geheime Mission mit mehreren Entführungen von und Nachbesprechungen mit Goode, welcher hinsichtlich der Genauigkeit seiner Informationen getestet wurde.

    Nachdem man mit der Richtigkeit von Goodes Informationen und Quellen zufrieden war, teilte Sigmund unerwarteterweise einen Teil seines Wissens über die Ausgrabungen in Antarktika, unter anderem über eine 10 bis 12 Fuß [= 3 bis 3,65 Meter] große Zivilisation von “Präadamiten“ [welche also vor Adam gelebt haben sollen] mit langgezogenen Schädeln.

    Drei ovale Mutterschiffe mit einem Durchmesser von rund 30 Meilen [= rd. 48 Kilometer] wurden in der Nähe gefunden, was offenbart, dass die Präadamiten außerirdischer Herkunft waren und vor rund 55.000 Jahren auf der Erde ankamen. Eins der drei Schiffe wurde ausgegraben und es wurden viele kleinere Raumschiffe im Innern gefunden. Die präadamitische Zivilisation, zumindest der in Antarktika ansässige Teil davon, wurde durch ein verheerendes Geschehen schockgefroren, welches sich vor grob 12.000 Jahren ereignete.

    Goode wurde von seinen Kontakten auch gesagt, dass die fortschrittlichsten Technologien und die Überreste von Präadamiten von der archäologischen Ausgrabungsstätte entfernt worden sein, welche der Öffentlichkeit bekanntgegeben werden wird. Teams von Archäologen arbeiten an dem was zurückgeblieben ist und es wurde ihnen gesagt, sie müssen geheim halten was sie [vor Ort] sonst noch gesehen haben.

    Zusätzlich werden ausgewählte antike Artefakte von anderen Standorten aus riesigen Lagerhallen hergeschafft und für die Veröffentlichung auf der archäologischen Stätte verteilt. In der bevorstehenden Bekanntgabe der Ausgrabungen in Antarktika wird die Betonung auf die terrestrischen Elemente der schockgefrorenen Zivilisation gelegt werden, um die allgemeine Öffentlichkeit nicht zu sehr zu schockieren.

    Laut Goode wird die Bekanntmachung vom Zeitpunkt her so angesetzt, dass sie von den kommenden Kriegsverbrecherprozessen gegen die globalen Eliten ablenken sollen, da immer mehr Informationen über internationale Pädophilenringe und Kinderhandel an die Öffentlichkeit kommen.

    Bis vor kurzem war alles was Goode über die Ausgrabungen in Antarktika wusste das, was ihm von Insider-Quellen oder Sigmund darüber gesagt worden war. Dies änderte sich Anfang Januar 2017, als Goode höchstselbst in die Antarktis gebracht wurde, um die Ruinen und die derzeit stattfindenden Ausgrabungen zu bezeugen.

    In einem kurzen persönlichen Briefing am 24. Januar und einer darauffolgenden Diskussion beim Abendessen, bei der auch David Wilcock anwesend war, berichtete Goode einige Details seiner kürzlich erfolgten Reise nach Antarktika. Er hatte bereits von einer früheren Reise dorthin berichtet, bei welcher ihm fünf der vom ‚Interplanetary Corporate Conglomerate‘ (ein geheimes Raumfahrt- unternehmen in Antarktika) betriebenen Untergrundbasen gezeigt worden waren.

    Soweit der Artikel, welcher allerdings Bezug nimmt auf einen Artikel von Exopolitics.org vom 25. Januar. Dieser ist die Quelle für den obigen Beitrag und dort geht es noch ein ganzes Stück weiter:

    Goode sagt, dass er kurz nach Neujahr 2017 mit einem “Anshar“-Raumschiff in die Antarktis gebracht wurde. Die Anshar sind eine der sieben Zivilisationen der Inneren Erde, welche Goode getroffen hat. In früheren Berichten hatte er beschrieben, wie er zur Untergrund-Hauptstadt der Anshar gebracht wurde, wo er ihre fortschrittlichen Technologien erleben durfte.

    Goode beschrieb seine vielfachen Zusammentreffen mit Kaaree, einer Hohepriesterin der Anshar, welche als seine Führerin und Freundin bei vielen Reisen ins innere der Erde, in die Antarktis und in den tiefen Weltraum diente.

    Eine weitere Schlüsselfigur in Goodes Aufdeckungen ist “Gonzales“, welcher ein Lieutenant Commander der US Navy ist und Goodes ersten Kontakt mit einer Secret Space Program Alliance [geheime Raumfahrtprogramm-Allianz] darstellt, welche sich aus dem Solar Warden-Programm der Navy und Überläufern anderer geheimer Raumfahrtprogramme zusammensetzt.

    Nachdem Goode unfreiwillig von “Sigmund“ entführt und verhört worden war, ist Gonzales zu einem Mittler zwischen einem Mayan Secret Space Program [geheimes Raumfahrtprogramm der Maya(?)] und der SSP-Alliance geworden, was seine Anwesenheit auf der Erde nicht länger erforderlich macht.

    Bei seinem Besuch Anfang Januar 2017 traf Goode eigenen Aussagen nach mit Kaaree, Gonzales und zwei anderen Repräsentanten von Zivilisationen der Inneren Erde zusammen. Eine davon gehörte zu einer asiatisch aussehenden Rasse, welche Goode nach seinem ersten Treffen mit Repräsentanten der sieben Zivilisationen der Inneren Erde bereits beschrieben hatte.

    Goode und die anderen wurden von dem Anshar-Raumschiff zu einem noch nicht ausgegrabenen Teil der Ruinen gebracht. Dieser lag in einem Gebiet, welches die in der Nähe tätigen wissenschaftlichen Teams bisher nicht erreicht haben und folglich unberührt war und das ganze Ausmaß einer Zivilisation zeigte, welche schockgefroren worden ist.

    Goode beschrieb verdrehte und gekrümmte Körper in verschiedenen schockgefrorenen Zuständen. Mit der Katastrophe war eindeutig nicht gerechnet worden.

    Er sagte, dass die Präadamiten sehr dünn waren. Es sei aufgrund der Untersuchung ihrer Körper offensichtlich, dass sie sich auf einem Planeten mit einem deutlich geringeren gravitationalen Umfeld entwickelt haben.

    Zusätzlich zu den Präadamiten sah Goode auch viele verschiedene Typen normal-großer Menschen, von denen einige kurze Schwänze hatten und andere langgezogene Schädel, ähnlich den Präadamiten. Goode kam zu der Schlussfolgerung, dass die Präadamiten biologische Experimente mit den indigenen Menschen des Planeten durchgeführt hatten.

    Gonzales hatte ein Gerät für die Entnahme biologischer Proben dabei, welches er in die vielen gefrorenen Körper einführte. Er führte auch eine Kamera mit sich und machte viele Fotos. Das biologische Material und die Fotos seien den Wissenschaftlern der Secret Space Program Alliance zu studienzwecken überreicht worden.

    Weiter gab es aufgerollte Schriftrollen aus einer Metalllegierung mit irgendeiner Schrift darauf. Die Anshar und die anderen Repräsentanten der Inneren Erde haben so viele dieser Schriftrollen eingesammelt, wie möglich.

    In früheren Berichten beschrieb Goode die Anshar-Bibliothek als sehr ausgedehnt, sie enthalte viele antike Artefakte von vielen Zivilisationen. Der Anshar fügte die historischen Aufzeichnungen dieser schockgefrorenen Zivilisation ihrer Bibliothek hinzu.

    Goode sagte auch, dass diese Gruppe nicht von den Wissenschaftlern und Archäologen beobachtet worden sein, welche an den Ausgrabungen in anderen Teilen der antarktischen Ruinen arbeiteten. Das Anshar-Schiff war durch das Eis gereist, um zu den Ruinen zu kommen. Goode erinnerte sich, wie einfach das Schiff durch Wände fliegen konnte, indem ihre fortschrittlichen Technologien benutzt wurden.

    Die Wichtigkeit von Goodes Reise im Januar nach Antarktika ist, dass sie eine Bestätigung für das lieferte, was ihm vorher von diversen Quellen und dem US Air Force-Offizier Sigmund mitgeteilt wurde. Die Ausgrabungen in Antarktika sind sehr real und Goode war nun der erste Augenzeuge. Es wird erwartet, dass weitere Details über Goodes Reise in die Antarktis und die Präadamiten von David Wilcock in seinem kommenden Artikel “Endgame III“ veröffentlicht werden.

    Goodes Besuch und die Bestätigung der Entdeckungen in Antarktika sind höchst wichtig. Es ist die beunruhigende Bestätigung von Charles Hapgoods Theorie, dass Polsprünge in der Erdgeschichte regelmäßig vorkommen. Die schockgefrorenen präadamitische Zivilisation war nicht der einzige Katastrophenfall, welcher eine antike Zivilisation betroffen hat.

    Die Besuche vieler Hochgestellter in der Antarktis im Jahr 2016, darunter der seinerzeitige US-Außenminister John Kerry, Buzz Aldrin, Partiarch Kyrill und viele andere in den Jahren davor, ist ein klares Indiz für große Entdeckungen in Antarktika. Dank Corey Goode haben wir nun einen Zeugenbericht aus erster Hand über das volle Ausmaß der Entdeckungen in der Antarktis und die seit 2002 stattfindenden wissenschaftlichen Ausgrabungen, von denen erwartet wird, dass sie sehr bald einige Teile der Entdeckung bekanntgeben.

    Alles nur wirres Zeugs? Möglich, dennoch ist es durchaus erstaunlich, mit welcher Kraft jüngst das Thema Antarktika an die Öffentlichkeit gedrängt wird. Auch wir konnten es schlicht nicht länger ignorieren und folglich war es zuletzt bereits mehrfach ein Thema:

    Antarktika: Das Eis bricht – “Pyramiden“ entdeckt – Kommt eine geheime Vergangenheit an die Oberfläche?

    Geheimnisse und Rätsel fordern die offizielle Geschichte der Antarktis heraus

    Steve Quayle: »Enthüllungen über die Antarktis werden die Glaubenssysteme eines jeden erschüttern«

    Die obigen Artikel haben inhaltlich natürlich durchaus gewisses Schockpotenzial. Man stelle sich nur einmal vor, was derartige Informationen in der Öffentlichkeit für ein Aufsehen erregen würden und was sie vor allem für die heute gängigen Religionen und die Weltpolitik oder die Eigenwahrnehmung der Menschen und Völker bedeuten würde.

    Dennoch ist in dem Artikel selbst ja auch die Rede von einer Ablenkung. Die Frage ist jedoch, ob tatsächlich “nur“ von den widerlichen Abartigkeiten der elitären Kinderfresser abgelenkt werden soll oder ob diese Ablenkung womöglich doch eher zur Ablenkung von der Ablenkung dient?

    Alles läuft nach Plan…

    Der Nachtwächter



    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Ein Blick in die Geschichte zeigt Erstaunliches!
    Quelle: http://info-direkt.eu/2017/01/30/rueckbl...ten-abzuhalten/

    Zitat
    Rückblick 2010: Grenze zu Guatemala
    Mexiko baute Mauer, um illegale Migranten abzuhalten

    Das werden sie in den politisch-korrekten Medien nicht lesen: Denn es würde zeigen, dass der Bau einer Grenz-Mauer völlig normal ist. Mexiko hat eine Mauer. Mexiko hat diese Mauer auch selbst bezahlt. Die Mauer zu Guatemala soll „illegale Migranten“ abhalten!

    Eine Nachrichtenmeldung vom August 2010 liest sich angesichts der heutigen medial und politisch völlig einseitig geführten Diskussion sehr lustig. Ersetzen Sie durch „Mexiko“ einfach „USA“ und statt „Guatemala“ einfach „Mexiko“. Und denken Sie sich die unbekannten Protagonisten weg und denken Sie an die heute handelnden Personen wie Trump und Co. Beängstigend aktuell!

    Mexikanische Regierung plant Mauer an Grenze zu Guatemala

    (Buenos Aires, 24. August 2010, púlsar).- Die Oberaufsicht der Steuerverwaltung SAT (Superintendencia de Administración Tributaria) Mexikos erklärte, sie beabsichtige die Grenze des mexikanischen Bundesstaates Chiapas zum Nachbarland Guatemala mit einer Mauer sichern zu wollen. Der Bau verfolge den Zweck, die Einfuhr illegaler Waren zu kontrollieren, so die Behörde.

    Der Intendant der SAT, Raúl Díaz, erläuterte, dass die Behörden von Chiapas die Mauer am Ufer des Grenzflusses Suchiate errichten wollen. Dadurch könne verhindert werden, dass Flöße mit Schmuggelwaren den Fluss überquerten. Außerdem, so ergänzte Díaz, „könnte dies auch den ungehinderten Zutritt von illegalen Migranten nach Mexiko verhindern“.

    Marila de Prince, Koordinatorin des Nationalen Runden Tisches für Migration in Guatemala MENAMIG (Mesa Nacional para las Migraciones en Guatemala), erklärte im Interview mit Aler-Contacto Sur, sie halte die geplante Maßnahme der mexikanischen Regierung für unangebracht. Die Behörden müssten zwar der Sicherheit des Staates mehr Beachtung schenken, dies sei jedoch nicht die richtige Art und Weise.

    Der Vizepräsident Guatemalas, Rafael Espada erklärte angesichts der Möglichkeit einer derartigen Grenzsicherung: „Mauern sind keine Lösung für die Probleme“. Derartige Maßnahmen würden seiner Ansicht nach nirgendwo funktionieren.



    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus @all!
    Quelle: https://www.steinhoefel.com/2017/01/trum...die-fakten.html
    Trumps Einreisestopp – Die Hysterie und die Fakten

    Zitat
    Kein Tag ohne Skandal. Was hat Trump jetzt wieder angerichtet? Man darf sich aktuell gänzlich von der Hoffnung verabschieden, in den deutschen Qualitätsmedien auch nur Restbestände von seriöser Berichterstattung vorzufinden. In einer Zeit, in der wichtige Wahlen bevorstehen und das „heute-journal“ von einem „außergewöhnlichen Interview“ spricht, wenn ein gewisser Norbert Röttgen (CDU) dort über 8 Minuten ankündigen darf, in die USA reisen zu wollen, um gegen Trump „Allianzen (zu) schmieden….auch (mit) republikanischen Senatoren“. Vielleicht sollte Röttgen Berlins Bürgermeister Müller (SPD) gleich mitnehmen. Denn dieser hat den amerikanischen Präsidenten jüngst angewiesen, den Mauerbau an der mexikanischen Grenze zu unterlassen. Die beiden könnten richtig was bewegen.

    Heute erregt sich die rechtschaffene Welt über Trumps Erlaß zum zeitlichen begrenzten Einreisestopp für Bürger aus Ländern, die durch jihadistische Bürgerkriege zerrissen oder unter der Kontrolle feindseliger jihadistischer Regierungen sind.

    Wenn man genau hinsieht, keine so unvernünftige Regelung. Und vor allem keine, die so sehr von der bisher in den USA gängigen Praxis abweicht. Schauen wir etwas genauer hin:

    Hat Trump seine Androhung aus dem Wahlkampf wahrgemacht, einen Einreisestopp für Muslime zu verhängen? Mitnichten. Er ist, zurecht, ganz erheblich zurückgerudert. Die Länder mit dem größten muslimischen Bevölkerungsanteil stehen nicht auf der Liste (Indonesien, Pakistan, Indien, Bangladesh, Nigeria). Berichte von einem angeblichen „muslim ban“ sind mithin lupenreine „fake news“. Ebenso die von einem beginnenden „Religionskrieg“, wie man sie leider auch im sonst lesenwerten „Handelsblatt Morning Briefing“ findet. Betroffen sind bislang Irak, Iran, Sudan, Syrien, Lybien, Somalia und Jemen. Also genau die Länder aus dem von der Obama-Regierung erlassenen “Visa Waiver Program Improvement and Terrorist Travel Prevention Act of 2015” und dessen Ergänzung aus 2016. Man könnte allerdings eine sehr lebhafte Debatte darüber führen, ob es nicht geboten gewesen wäre, auch Saudi-Arabien in die Liste der Länder aufzunehmen, hinsichtlich deren Bürger der Einreisestop verhängt wurde. Präsident Carter hat die Einwanderung aus dem Iran untersagt, soweit die Personen nicht beweisen konnten, Feinde des Khomeini-Regimes zu sein, Präsident Obama hat die Einwanderung aus dem Irak weit länger unterbunden, als dies aktuell durch die „Trump-Verordnung“ der Fall wäre. Tatsachen, die bedauerlicherweise keinerlei Erwähnung finden.

    Die Verordnung enthält eine moderate Begrenzung der zukünftigen Flüchtlingszahlen insgesamt, sowie zeitlich befristete Regelungen, die die Immigration von Personen aus jihadistischen Konfliktgebieten betreffen. Die Einreise von Bürgern aus diesen Gebieten wird für 90 Tage gestoppt, um den Behörden Gelegenheit zu geben, zuverlässigere Sicherheitsüberprüfungen, als die bisherigen, zu implementieren. Die Zahl der Flüchtlinge pro Jahr wird auf 50.000 begrenzt. Jegliche Aufregung hierüber ist unangemessen.

    Präsident Obama hat die Zahl der aufzunehmenden Flüchtlinge erst in 2016 massiv aufgestockt. Trumps Zahl von 50.000 bewegt sich im Mittel der von den USA zugelassenen Flüchtlinge während der Amtszeiten von George W. Bush und Obama (bis 2015).

    2002 kamen 27.131 Flüchtlinge in die USA, weniger als 50.000 in 2003, 2006 und 2007, Obama war etwas großzügiger und zog die Grenze von 2013 bis 2015 bei 70.000, in 2011 und 2012 durften auch bei ihm nur knapp mehr als 50.000 Flüchtlinge einreisen.

    Trump will die Sicherheitsüberprüfung von Bürgern aus diesen Ländern verbessern und Flüchtlingszahlen genehmigen, die dem Durchschnitt der Jahre 2002 bis 2015 entsprechen. Der Einreisestopp soll dem Heimatschutzministerium Gelegenheit geben, die Informationen und Anforderungen an die Herkunftsstaaten zu ermitteln, die es in die Lage versetzen zu prüfen, ob die reisende Person ein Sicherheitsrisiko darstellt. Nicht so abwegig, wenn man nur daran denkt, dass man in Somalia einen Pass für $ 100 erwerben kann. Der Zeitraum des Einreisestopps kann verlängert oder verkürzt werden, je nachdem ob die betroffenen Länder die angeforderten Informationen zur Verfügung stellen. Die Verordnung enthält eine wichtige Ausnahme, wonach im Rahmen einer Einzelfallprüfung Einreisen auch jetzt genehmigt werden können (und müssen, zB bei Personen, die den USA, beispielsweise im Irak als Übersetzer usw. geholfen haben).

    Es ist bekannt, übrigens auch in Deutschland und Frankreich, dass sich Terorristen unter die Flüchtlinge mischen. Einwanderer aus Somalia haben Terrorattacken auf amerikanischem Boden verübt und versucht, das Land zu verlassen, um sich IS anzuschließen. Man darf in Europa wie in den USA davon ausgehen, dass die aktuellen Sicherheitsmaßnahmen unzureichend sind (offenbar auch hierzulande: „Die Innenminister von CDU und CSU wollen die Sicherheitsgesetze massiv verschärfen.“)

    Die USA sind nicht gewillt, mit „Vergleichgültigung und mürrischer Indifferenz“ versuchte oder vollendete Terroranschläge durch muslimische Immigranten als lästige Alltagsvorfälle hinzunehmen. Woraus sich zwanglos das Erfordernis nach einer Anpassung und Verbesserung der bestehenden Sicherheitsgesetze ergibt.

    Wer den Text der „executive order“ gelesen hat, weiss, dass das Einreiseverbot sich nicht auf Personen mit Aufenthaltsgenehmigung oder „green card“ bezieht. Soweit es hier Behördenversagen gibt, wäre dies völlig inakzeptabel und müsste von der Trump-Administration unverzüglich unterbunden werden. Geschähe dies nicht, wäre dies eine groteske Fehlentscheidung und ein Skandal, der jede Kritik verdiente. Stümperhaft wirkt die Implementierung der Verordnung auch in sofern, als dass es offenbar unterschiedliche Verlautbarungen zur Behandlung von Inhabern der „green card“ aus der Administration gibt.

    Die am wenigsten zwingende und folgerichtige Passage betrifft den unbefristeten Stopp der Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien. Die allerdings nichts anderes darstellt, als eine Rückkehr zu der von Obama bis 2016 betriebenen Politik. Der Bürgerkrieg in Syrien begann 2011 und die USA unter Obama nahmen

    2011 – 29

    2012 – 31

    2013 – 36

    2014 – 105 und

    2015 – 1682

    syrische Flüchtlinge auf. Die US-Demokraten sollten sich also ihr verlogenes, scheinheiliges Heulen und Zähneklappern, das sie gerade anstimmen, und das twittern von Fotos von leidenden syrischen Kindern sparen. Ganz abgesehen von der eindeutigen Gesamtverantwortung, die Obama durch sein außenpolitisches Versagen für die Krise in Syrien ohnehin trägt. Er hat beim Völkermord und beim Giftgaseinsatz zugeschaut, IS blühen und gedeihen lassen und nur Kleinstmengen an Flüchtlingen Zuflucht gewährt. Wenn die Freiheitsstatue Kopf steht, wie die „Huffington Post“ jetzt meint, dann hat sie mit dieser Leibesertüchtigung mitten der Regierungszeit Obamas begonnen.

    Unter den Flüchtlingen befinden sich Terroristen, die auch die USA treffen wollen und die in Europa mehrfach erfolgreich waren. Wenn eine Regierung vor diesem Hintergrund der Meinung ist, die aktuellen Sicherheitsgesetze seien unzureichend und bedürften der Ergänzung, ist ein befristeter Einreisestopp ebenso klug wie geboten. Und verhältnismäßig.

    Trumps Verordnung kommt nicht aus heiterem Himmel. Wer sich diese interaktive Grafik der „Heritage Foundation“ über die geplanten und durchgeführten muslimischen Terroranschläge ansieht, stellt einen deutlichen Anstieg seit 2015 fest. Ein mit rustikaler Rhetorik über Gesetzesverschärfung unterfüttertes „Weiter so“, wie man es offenbar auf dem europäischen Festland für ausreichend hält, ist für einen Staat, der den Schutz seiner Bürger ernst nimmt, kein gangbarer Weg. Trumps Verordnung ist auch mitnichten ein Verrat an amerikanischen Werten, die deutschen Politikern und Journalisten urplötzlich ganz besonders bedeutsam und verteidigungsbedürftig zu sein scheinen. Der richtige Weg ist der Richtung Sicherheit und kontrollierbarer Grenzen der USA mit einem großen Tor für Einreisewillige und echte Flüchtlinge.



    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus McLane!
    Grüße Dich am Wochenende! Ich lasse gern Gäste schreiben, aber wenn ich bemerke, dass sich Gäste einnisten, die kein Interesse haben gemeinsam mit dem Team Informationen auszuwerten, dann ist es angebracht für eine gewisse Zeit Gäste auszuschließen und um Anmeldung zu bitten.
    Die Fake News in den Sorros gesteuerten Massenmedien reichen mir schon.
    Liebe Grüße
    Andreas

  • Foren-Beitrag von adminandreas im Thema

    Servus Wolfi,
    Satan und seine Helfer drehen sicherlich nicht Däumchen und warten ab, das Jesus Christus zurück auf die Erde kommt.
    Ich stimme Deinen Aussagen zu.
    Schabbat Schalom!
    Andreas

Inhalte des Mitglieds adminandreas
Beiträge: 1869
Ort: 80335 München
Geschlecht: männlich
Seite 5 von 50 « Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 50 Seite »
Counter

Ausführliche Forumsstatistiken vom Forum Planet X
Bitte auf das nebenstehende kleine Bild von "WebMart Counter" klicken!

Zum Planet X Chat - bitte im grauen Bild auf die rote Schrift "Betreten" klicken! Natürlich vorher einen Namen wählen!

Webcam Chatraum von Camamba
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Arui
Forum Statistiken
Das Forum hat 43 Themen und 7426 Beiträge.



Besucht uns auch bei Facebook!