#26

RE: 600 Millionen Menschen ohne Strom

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 08.09.2012 22:32
von 46nette | 279 Beiträge

Na Sunny, da biste doch bestens versorgt
Ich bin stolz auf mich, ich recycle ( was für ein Wort mit 2 Fingern getippt )
alle 2 Wochen ein halber gelber Sack, eine Mülltonnenleerung pro Jahr
Und habe noch nichtmal Kompostabfall-Shadow frißt alles
Mach jetzt mal Schluß, mein alter Hund kommt nicht so wirklich hoch
muß mal schauen..
Gute Nacht nette

nach oben springen

#27

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.09.2012 15:43
von Substanz | 35 Beiträge

hallo liebe gemeinde!
ich bin neu hier im forum möchte mich kurz vorstellen, ich heisse thorsten bin 38 jahre und beschäftige mich seid nem guten halben jahr mit diesem thema. bin in keinem forum angemeldet habe immer nur gelesen und jetzt habe ich das verlangen mich dazu zu äussern und ich denke, das hier der richtge ort dazu ist. ich bin hobby astronom und wollte mir eigentlich ein neues teleskop kaufen, habe dieses vorhaben über bord geworfen und mir stattdessen ein survival paket für 2500€ zusammengestellt und gekauft von messer über machete bis zur 700€ armbrust schlafsäcke, katadym pocketfilter,rucksäcke unsw. einmal das komplette paket. meine freundin erschlägt mich und hält mich für bescheuert, aber ich sehe das anders denn im besten falle habe ich einer des besten campingausrüstungen die es gibt.
jetzt zum eigentlichen thema nibiru und oder 3 weltkrieg:
anomalien im nachthimmel habe ich bislang nicht feststellen können allerdings das die sonne und mond phasen nicht mehr stimmen sehr wohl. von gradabweichungen bis hin zum mondkalender stimmt nichts mehr und das kann ich sagen ist nicht normal. das wir aus einem binärem sonnensystem bestehen davon bin ich überzeugt, dafür gibt es genug fakten und beweise die zu erdrückend sind um diese zu verhamlosen.ob das so kommt steht ausser frage für mich, nur das wann. desweiteren habe ich einen iranischen bekannten aus schulkreisen, mit dem ich über facebook kontakt habe. er ist biochemiker und arbeitet im iran und laut seiner meinung dauert es nicht mehr lange und der iran ist atomwaffen fähig. die aussagen das der iran seine 20% urananreicherung für medizinische zwecke benötigt ist augenwischerei. für medizinische zwecke benötigt man keine 20% urananreicherung jedoch der schritt von 20 auf 90% ist ein klaks und 90% benötigt man für den bau einer atomwaffe. desweiteren denke ich über israel ( ohne jetzt rechts klingen zu wollen) das israel ein kriegshetzendes volk ist. es versucht seinen nutzen und willen über dritte zu erreichen und das hätte im falle eines vorgehens gegen den iran über die usa, fatale folgen für uns und für alle in europa und darüber hinaus lebenden menschen. ich bin davon überzeugt das nach den us wahlen im november sich in sachen iran einiges tun wird, und das wird nicht positiv ausfallen. also leute ohren steif halten und seid achtsam


Wir leben in einer Welt wo ...

das Gesundheitssystem die Gesundheit zerstört,
die Lebensmittelindustrie die Nahrung zerstört,
das Rechtssystem die Gerechtigkeit zerstört,
das Ausbildungssystem das Wissen zerstört,
der Staat die Freiheit zerstört,
die Medien die Information zerstört,
die Finanzelite die Wirtschaft zerstört,
die Zentralbanken die Kaufkraft zerstört,
und die Religionen den Glauben zerstört.
nach oben springen

#28

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.09.2012 16:28
von Sun Robot | 226 Beiträge

Hallo Substanz,

sei herzlich Willkommen.

Das Du kein Teleskop gekauft hast ist schon mal eine Weise Entscheidung. Ich habe ein 450er Bresser, ein riesen Brecher, aber viel zu klein um Besonderheiten auf Mond, Sonne oder so zu erkennen. Alle bunten Bilder auf den noch so schönen Umpackungen sind nur Augenwischerei. Ende des Jahres werde ich es erst einmal wieder einmotten und in den Keller verfrachten.

Mit 2500 Euro hast Du zwar viel investiert, aber einmal eine super Ausrüstung zahlt sich im Notfall bestimmt aus. An eine Armbrust habe ich auch schon gedacht, aber das spannen dauert doch im Notfall ein wenig lange, oder? Die haben doch unten so ein Fußraster zum reintreten und müssen dann Beidhändig gespannt werden. Ich denke eher an Pfeil und Bogen.

Das mit Deinem iranischen Bekannten klingt sehr interessant. Ich denke das sechs Szenarien möglich sind:
1. Krieg durch USA und dem Nahen Osten
2. Sonneneruption mit ungeahnten Ausmaßen
3. Euro Kollaps
4. Religionskrieg
5. Naturkatastrophen
6. Freisetzten von Viren

Nibiru weiß ich nicht, 2011 wurde soweit ich weiß die ISS verlassen und sollte glaube ich aufgegeben werden. Dann kam Elenin, und nun ist die ISS wieder belegt. Wenn da noch was käme würden die bestimmt keine Besatzung mehr da hoch schicken.

So muß jetzt noch mal los, Schließdienst, den Kassenwart ins Gebäude lassen. Freue mich schon auf weitere Berichte.....

Viele Grüße
Robot


Ein guter Plan heute ist besser als ein perfekter Plan morgen.

Lerne Überlebenstechniken, wenn Dein Leben nicht davon abhängen.

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen!

nach oben springen

#29

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.09.2012 16:45
von adminandreas | 1.845 Beiträge

Servus Substanz ,

sei uns willkommen im Forum!
Wir hoffen auch, dass sich Nibiru nicht blicken lässt. Aber solange es keine Gewissheit gibt, ob er real ist oder nicht, forschen wir im Forum weiterhin u. a. an diesem Rätsel.
Die Frage ist offen, ob und in welcher Art und Weise sich die Ausrichtung auf das galaktische Zentrum am 21.12.2012 (findet alle 26.000 Jahre statt) bemerkbar machen wird…

Ja, die israelische Politik kann man nicht als den „Frieden fördernd“ bezeichnen.
Nicht nur Iran – der gesamte Nahe Osten ist derzeit ein Pulverfass.
Die „globalen Machtbankster“ versuchen mit allen Mitteln, hier die Vorherrschaft zu erlangen.
Eigentlich ist es ein Wunder Gottes, dass wir Menschen uns bei dem weltweiten Atomwaffenpotential und weiteren Bio – u. Chemiewaffen noch nicht selbst umgebracht haben. Ein Wunder ist es, dass momentan über 7 Milliarden Menschen die Erde bevölkern – aber man darf zu Recht fragen, in welchem Zustand sie sich befinden und wo wir mit den Lebensmittelgiften, Chemtrails, Aspartam, Flouriden, Quecksiberverseuchten Impfungen, massiver schädlicher Strahlung durch Handys, WLAN, DECT, LTE plus schädlichen Pharma-Medikamente usw. hinsteuern.

Trotz aller negativen Entwicklungen dürfen und sollten wir jedoch die Gnade jeden Sonnentages voller Mut und Freude genießen.

Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
zuletzt bearbeitet 19.09.2012 16:47 | nach oben springen

#30

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.09.2012 17:32
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo Substanz ,

sei herzlich wilkommen in unserer Gemeinde. Verstärkung ist immer gut.

Ja... das Survival Asrüstung, das ist schon fast normal Wir haben auch alles drum und dran zusammen, es fehlt uns nur ein Esel oder zwei, der das alles schleppen soll, wenn die Autos nicht mehr tuen
Auf jeden Fall haben wir auch Bogen zu Hause und auch Armbrust (halle Sun Robot, es gibt sie auch mit Kurbel, da geht das anspannen leichter ) Schlafsäcke, Isomatten, Zelt, Wasserfilter auch Literatur von Survival Medizin, Kräuter usw, sonst auch alternative Heizkörper und Lampen Kerzen usw usw, Auch Ess-Vorrat bin am wieder auffüllen, Wasser-Säcke und Wasservorrat, Also egal was kommt wir werden uns durchschlagen und wahrscheinlich meine ungläubige Kinder werden wir durchziehen müssen Auch sammen habe ich genug wir die Zeit danach...

Und trotzdem hoffe ich, dass ich es nicht brauchen würde, vielleicht später für Wanderungen in der Wildniss. Ich muss noch eine Inventur machen, habe noch keine Schmerzstilende mittel oder verbandszeug, dass muss ich noch anschaffen , sonst Jodtabletten und Antistaub/Bakterien/Viren Masken , ich muss doch Inventur machen
Sagen wir es ist schon fast eine Manie, aber wem wundert`s

Was Sun Robot alles in Erwegung zieht, würde ich allen Punkten zustimmen wobei ich glaube nicht dass es zur Atomkrieg kommt.
Das was ich gerade lese, bestärkt mich in den Gedanken, dass so weit wird nicht zugelassen und zwar nicht von Menschen Hand

Also wir sind gut vorbereitet und hoffnugsvoll

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#31

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.09.2012 19:19
von Substanz | 35 Beiträge

hi @ sun robot, na mit der armbrust stimme ich dir zu, natürlich ist es eine ein mann verteidigung oder zum jagen gedacht und aufgrund einer vorhandenen spannhilfe wirklich einfach zu handhaben. desweiteren gebe ich dir in allen punkten recht die ich oben in meinem thread nicht erwähnt habe aber selbstverständlich der absolute mitgrund einer katastrophe sind und über die man sich durchaus rege gedanken machen sollte. leider verschliessen die meisten menschen sich oder sind blind dinge zu erkennen.
@adminandreas
ich hoffe auch das nibiru, nemesis unsw. man es nennt nicht kommt das es ihn gibt stellt sich für mich nicht nur das wann des sehens. wlan, dect, lte sind natürlich bequeme fortschritte die wir auch gerne nutzen aber würden wir es nicht kennen, würden wir es auch nicht vermissen, aber auch hier gebe ich dir in allen ansichten recht und kreuzen sich der meinen.
@hekate
ja ich denke auch das es keine fehlinvestition war, etwas wird kommen ganz bestimmt, so traurig es ist. mit dem transport haste recht noch mehr geht nicht, obwohl es könnte noch mehr sein. bücher über kräuter und survival hab ich keine wobei du mich jetzt auf eine neue anschaffung gebracht hast gute idee.

letzten endes glaube ich das nibiru und der 3wk zusammen spielen. wir werden beides erleben. ich habe so ein gefühl das kenne ich nicht von mir und das sagt mir das iewas nicht stimmt weiss nicht warum rede da auch mit keinem drüber aber ist so.


Wir leben in einer Welt wo ...

das Gesundheitssystem die Gesundheit zerstört,
die Lebensmittelindustrie die Nahrung zerstört,
das Rechtssystem die Gerechtigkeit zerstört,
das Ausbildungssystem das Wissen zerstört,
der Staat die Freiheit zerstört,
die Medien die Information zerstört,
die Finanzelite die Wirtschaft zerstört,
die Zentralbanken die Kaufkraft zerstört,
und die Religionen den Glauben zerstört.
nach oben springen

#32

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.09.2012 19:22
von Substanz | 35 Beiträge

ach ja, bevor ich es vergess herzlichen dank für die nette aufnahme


Wir leben in einer Welt wo ...

das Gesundheitssystem die Gesundheit zerstört,
die Lebensmittelindustrie die Nahrung zerstört,
das Rechtssystem die Gerechtigkeit zerstört,
das Ausbildungssystem das Wissen zerstört,
der Staat die Freiheit zerstört,
die Medien die Information zerstört,
die Finanzelite die Wirtschaft zerstört,
die Zentralbanken die Kaufkraft zerstört,
und die Religionen den Glauben zerstört.
nach oben springen

#33

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.09.2012 21:06
von Quadriga solis | 157 Beiträge

Hallo Substanz,

eine gute Entscheidung die Du getroffen hast Dich hier anzumelden. Herzlich Willkommen

@all
....... Israel hin Iran her.
Was ist eigentlich wenn der Krieg ausbricht ?
Wird dann die Wahl in Amerika ausgesetzt ? Und kann Obama vorläufig weiterregieren ?
Ich kenne denen ihre Petitionen nicht.

Aber eigentlich könnte diese zwei Puzzleteile ja auch wunderbar zusammenpassen ......
Die Israelis...warten ja ganz ganz arg dringend auf ihren Messias und halten es ja fast nicht mehr aus.
Während des WW3 gibts ja göttliche Zeichen am Himmel zu sehen oder so.

1. Würde es diese Zeichen auch zu sehen geben wenn man dies ganze aussitzen könnte ?
2. Kommen die Zeichen oder deren Messias schneller hierher, wenn man am besten gestern den Krieg beginnt ?

Sollte dieser Messias deren Erlösung sein, dann wäre DER aber kein Lichtbringer... und nu ?

Grüßle
Qs

nach oben springen

#34

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 20.09.2012 08:20
von 46nette | 279 Beiträge

Hallo Substanz
Auch ein herzliches willkommen von mir

Na, ich hoffe mal auch, das die globale Situration politisch, wirtschaftlich
und ökologisch nicht eskaliert..
Ein paar Vorräte habe ich auch. da ich aber an einer Hauptstraße wohne,
weiß ich nicht ,ob ich hier bleiben kann, wenns * knallt* und alles mitschleppen
geht nicht.
Wichtig sind Kenntnisse zum überleben an sich. Wie kann ich Feuer machen, wenn ich nur Holz habe
Was kann ich an Nahrung sammeln, wie jagen usw.. Da ist deine Ausrüstung gut geeignet,Respekt...

Das mit Sonne und Mond finde ich auch eigenartig, aber fundierte Fakten im Netz sind schwer zu finden
Na und das *eigenartige Gefühl* haben komischerweise sehr viele, selbst im Bekanntenkreis
Worans liegt ??????
Na, wünsche Euch einen sonnigen Tag-hoffendlich wirds nochmal etwas wärmer..

Liebe grüße
nette

nach oben springen

#35

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 20.09.2012 08:43
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo QS,

ich weiss auch nicht was die Gestezgebung der USA vorschreibt, aber in Falle des Ausnahmezustands, ist doch klar das alles bleibt wie es ist und keiner hat was zu sagen, es herrscht Militär. Auch wenn ich Obama nicht für den richtigen halte, da ist der Romney eine demente Katastrophe, er würde sofort in den Krieg ziehen, und zwar um die USA-Weltherschaft, aber was soll man verlangen von alten dementen Miliarder, für den hat nur die Weltherschaft einen Anreiz

Wir sehen an Hand der letzter Ereignisse, was Religionen ausrichten können. Jetzt weiss ich was der Karl Marx meinte als er sagte:"Religion ist Opium fürs Volk". Als ich es erste mal hörte, war ich selber sehr religiös und bereit in den heligen Krieg zu ziehen (Bin froh, dass ich es nicht getan habe, musste ich heute für das schähmen). Wenn ich das jetzt überlege, dann kann ich nur Kopf schüteln, ich war wie unter Drogen Und so sind die Moslime, Islamisten, Und andrere immer drauf. Ich würde Religionen auf der Strasse verbitten, was jemand glaubt soll er zu Hause tun und ihren Gott in Herzen tragen und nicht auf der Zunge, Fausten und Panzern und schon gar nicht auf der Atombombe.

Wir werden es sehen . Der Countdown läuft

lG

PS die Zeichen am Himmel können wir uns vorstellen, die von der Natur haben wir schon gesehen auch wenn es sehr erschwert war. Wenn ich in Himmel sehe dann ist der Schild fast kommplet, aber das kann sich je nach Windrichtung alles ändern. Ich denke da sind so viele Faktoren die sie gar nicht berechnen haben können, dass der gleichzeitige Weltweite bluebeam Messias oder Mahomed auf der Himmel Prohektion wird nicht klappen, das können sie sich abschminken, da kennen sie noch lange fliegen


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 20.09.2012 08:53 | nach oben springen

#36

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 20.09.2012 09:01
von Aldebaran | 60 Beiträge

Hallo!
Habt Ihr gestern Abend den Mond beobachtet? Er ging nahezu im Süden unter, habe so etwas vorher noch nie beobachtet! Die ganze Zeit vorher bewegte er sich nur knapp über dem südlichen Horizont!
Ich denke, die Veränderungen sind deutlich im Gange!

nach oben springen

#37

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 20.09.2012 09:33
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo Aldebaran,

habe ich nicht, habe den Süden vebaut, musste ich um es zu sehen ins Feld und da ich in Moment Sehnenentzündung - rechte Fuss habe, bewege ich mich nur so wenig wie möglich.

das heisst dass es die Erde wieder gekippt war, sie war in Stellung wie in Winter, aber wenn es so weit in Süden war, das heist sie war viel extremer als in Winter gekippt, deswegen die Kälte. Oder der Mond würde nach unten gezogen, schade, dass du keine Fotos gamcht hast, obwohl es würde es nicht viel nutzen, weil es noch nicht viel von Mond zu sehen ist.

Aber es ist sehr wichtige Hinweis Ich glaube man soll langsam die Sachen in Rücksäcke packen

lG

Ok auch wenn ich Aua Fuss habe muss ich was tun


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 20.09.2012 09:34 | nach oben springen

#38

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 21.09.2012 08:25
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo All,

da es sich um eine Gegenmassnahme handelt, stelle ich es hier rein

Ein interessanter Artikel von Zeitenwende blogspot http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/


Zitat
Kann ein Sonnensturm Elektronik einfrieren und was hilft?

www.raumfahrer.net schreibt:

Die Kombination aus dem Erreichen des Maximums an Sonnenaktivität und neuen, besonders kompakten elektronischen Komponenten an Bord von Satelliten macht eine Unterbrechung wichtiger Kommunikationsverbindungen, Störungen bei der Verfügbarkeit von Navigationssignalen und weiteren wesentlichen Satellitendiensten durchaus wahrscheinlich. ...

... Intelligente Stromversorgungsnetze am Boden, bei dem die Erzeuger, Verteiler, Transporteure und Verbraucher elektrischer Energie sehr eng und abhängig miteinander vernetzt sind, hält Baker ebenfalls für besonders verwundbar durch Sonnenstürme. Netzausfälle im mittleren Westen und an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika zeigten erst jüngst wieder, dass das Ausbleiben der Versorgung mit elektrischer Energie schnell chaotische Zustände nach sich ziehen kann. Intelligente Stromversorgungsnetze vor Auswirkungen des Weltraumwetters zu schützen, betrachtet Baker als vorrangige Aufgabe. …. Den gesamten Artikel lesen Sie HIER

Übrigens; viele, so auch ich, lagen bisher bei ihren Vorbereitungen vielleicht einem Irrtum auf. Die meisten glauben, mit Alufolie oder Aluminiumkisten ihre elektrischen Geräte vor einem EMP schützen zu können, so auch geschrieben im Buch EMP. Die Realität sieht nach meinen Recherchen leider anders aus.

Aluminium ist sogar kontraproduktiv!
Blei wäre der beste Schutz, eine Eisenkiste tut es aber auch!



Source: Heritage Foundation
Warum ist das so? Jo hatte dazu einen guten Impuls gegeben. Ein EMP ist eine Schockwelle in Form eines HF Impuls mit sehr kurzer Anstiegszeit und Abfallzeit, wobei die magnetische Komponente dabei die gefährlichere ist.

So ein Impuls setzt sich zusammen aus elektrischem und magnetischem Anteil. Der elektrische Anteil ist ein elektrostatisches Feld ähnlich dem eines Plattenkondensators, und der magnetische Anteil ist der Anteil der in jedem metallischen Leiter eine Spannung induziert. Je größer oder länger der Leiter ist desto größer ist die induzierte Spannung. Denkt man da an Überlandleitungen mit mehreren Kilometern Länge kommen da Millionen von Volt zusammen, die im Endeffekt jeden Transformator ausbrennen lassen.

Der magnetische Anteil dieses Impulses muss abgefangen weden, zum Beispiel durch ein Gehäuse, sprich von einem metallischen Leiter mit magnetischen Eigenschaften.

Quelle:http://www.us-army-military-shop.de/Boxen:::117.html
Die Schutzwirkung beruht darauf, das sich dann das Magnetfeld im Eisen konzentriert (Bündelung der Magnetfeldlinien - Physikunterricht - Eisenkern Spule) und nicht wie im Falle einer Kiste ins innere gelangen kann. Somit sind elektronische Geräte im innern einer Kiste geschützt vor Magnetfeldern und damit hohen Spannungen!

Ein besonders gutes Material dafür ist MU Eisen oder MU Metall, jedoch leider extrem teuer. Einfaches Eisen reicht auch, wenn man die Kiste erdet. Aluminium ist ein paramagnetischer Werkstoff er verstärkt noch das von außen anliegende Magnetfeld mit den dann bekannten Effekten in elektronischen Schaltungen und Leitern. - Also Totalausfall aller Elektronik. Eine Alu-Kiste wäre also sogar noch kontraproduktiv! Weitere Infos auch HIER







lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 21.09.2012 08:30 | nach oben springen

#39

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.11.2012 18:49
von windstill (gelöscht)
avatar

Hallo ans Forum.

Die Vorbereitung, geistig und in Praxis!

Mit Sicherheit mit einer der wichtigsten Aspekte in der kommenden Zeit. Und für diesen Aspekt haben wir uns hier zuhause schon sehr viele Gedanken gemacht. Der erste Schritt für mich war und ist eine sehr große Bibliothek an Fachwissen im Aufbau, welche nun zu 95 % durch ist. Quer alle Themen waren hier dran - für "Aussenstehende" sicher paranoid klingend, ist mir aber egal:

dazu zählen, Nahrungsaufbewahrung, Gartenbücher, Selbstverteidigung, Ofenbau, Über Funk und Co, Überlebenshandbücher, Kräuterbücher, Literatur über Jagd und Angeln, Erdkeller bauen, Ofenbau, Solar und Co. und so weiter und sofort. Viel für den Fall das Planet X nicht kommt jedoch die Krise überhand nimmt.

Sämtliche Überlebenstools, Campingsachen inkl. Wasserfilter und Co. Ein solides Gartenhaus gebaut, viele Obstbäume gepflanzt... Erdkeller gebaut. Alles was man in guten wie in schlechten Zeiten eben brauchen kann. Jagdschein gemacht und trotz allem den guten alten Bogen mit ins Programm genommen. Ebenso habe ich für die erweiterte Familie und für den Extremfall von PX 3 Tipis angeschafft, da die auf keinen Fall mit so was auch nur im Ansatz rechnet. Der Gedanke für diese war, wie überleben wir nach Planet X falls es kälter werden sollte... Irlmaier spricht zwar von Südfrüchten nach dem geophysikalischen Ereignis - aber was soll´s hab ich mir gedacht, in einem Tipi kann jederzeit ein Feuer gemacht werden, zur Erwärmung, zum kochen. Jetzt ist es da. Die Kids freuen sich im Sommer wenn es steht. Somit wieder dem Grundsatz gefolgt - nutzbar in guten wie in schlechten Zeiten.

Weiter, Kurse belegt, Überlebenstechnik und Co. - 4 Tage in Praxis. Erweitert, dann später den Jagdschein. Dieser gibt ein vollkommen neues Gefühl was geht und was eben nicht geht. Hier macht man sich mit der Armbrustphilosophie mitunter vielleicht etwas vor. Schon mal an Tierkrankheiten gedacht, wie man die erkennt?! Ein "nichtwissen" kann hier tödlich sein. Nur mal als Ansatz. Trotz allem mache ich mir nichts vor, wir sind - überlebenstechnisch - eher der Kategorie "Waschlappen" zuzuordnen. "Zentralheizungsverwöhnt", mit Hang zur WC Spülung ohne großen Einsatz von Gedankender Gang würde so oder so aber in real eine ganz andere Nummer - sprich sehr hart.

Somit, das meiste ist getan, uns fehlt noch ein guter Kräutergarten und ein paar Tools für den Fall von PX, für einen wirklichen Restart auf kleiner Flamme. Quasi zu den Büchern ein paar Teile, um diese auch zu nutzen. Einen großen Augenmerk lege ich gerade auf Samen und beständige, einfache Nahrungsmittel.

Hoffe auf weitere Tipps über euren Vorbereitungsstand. Eines ist mir gewiss, brechen erstmal die Lieferketten ist ganz schnell Schluss mit lustig. Selbst ohne das Großereignis. Beim Rest gar nicht zu denken....

zuletzt bearbeitet 19.11.2012 19:15 | nach oben springen

#40

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.11.2012 20:32
von Polspringer (gelöscht)
avatar

Mein Beitrag zu Survival umfasst jetzt mal nur das PX-Nibiru-Thema, wobei sonstiger Krempel natürlich auch nicht schadet, zumal vorab mit zeitweisen Stromausfällen, damit verbunden Frischwassermangel, Nahrungsknappheit usw, auch während die Weltwirtschaftskrise weiter zunimmt und knapp vorab noch ins "Finale" gehen wird.... wie angesagt.
Also ...womit müssen wir im Falle PX rechnen bzw vorbereiten?
Kann ich euch nun zunächst knapp zusammenfassen, aber zu gegebener Zeit noch viel genauer sagen.

Das Wetter der letzen Wochen vor dem Polsprung: (ich beziehe mich dabei nur auf Deutschland)
Die deutsche Küste wird zu dem Zeitpunkt durch das "schwere Erdwackeln" (2x täglich) immer wieder durch den "Schaukeleffekt" überschwemmt bzw schwer von Stürmen und Fluten getroffen. Wird spätestens dann höchste Zeit, dort abzuhauen.
Ansonsten gehen im letzten Jahr vor dem Polsprung die Jahreszeiten immer mehr durcheinander... ein paar Tage Hitze, heftiger Temperatursprung unter Null usw... es kann also durchaus auch bei uns im August schneien oder im Dezember-Januar eine Hitzewelle geben.

Ist bis dahin alles in Deutschland noch zu verteten und für besonders sture Leugner auf den Klimawandel zu schieben, auch wenn PX nun sogar dauernd sichtbar neben der Sonne steht (noch klein und "unschuldig") und von der Nasa, den Regierungen und Medien als harmlose, weit entfernte Supernova erklärt wird...nunja!

Dann "lehnt" die Erde und der Sonnenstand ist deutlich versetzt, und das "Lehnen" geht in die 3 Tage Dunkelheit für die nördliche Hemisphäre (also auch für uns in Europa) über... Erklärungsnot, bzw hauen nun die ersten der Elite ab in ihre Luxusbunker.

Noch immer keine "ganz gewaltigen" Natur-Katastrophen in Deutschland und die nächsten Tage sind "ruhig"... nun wird alles wieder gut und es ist vorbei?

Dann steht die Erde ein paar Tage "auf dem Kopf"... also 6 Tage Sonnenaufgang im Westen... komisch, aber geht auch vorbei.

Dann fangen die Uhren an zu "spinnen"... die Erdrotation verlangsamt sich... nun bekommen auch die letzten Leugner erst so richtig "Muffensausen" und ihr Gekreische gegen Nibiru verstummt... noch nicht ganz.

Alles noch im Rahmen, könnte man kreischen... dann geht es schnell, die Erde steht!

5,9 Tage lang haben wir dann "Nachmittag" und die Sonne "klebt fest"... es wird also warm bis heiß (so wie an einem schwülen Sommertag) in der letzten Woche in Europa, auf der Gegenseite der Erde wird es entsprechend kühl bis kalt.

Egal welche Jahreszeit wir also gerade haben, die letzte Woche wird mollig warm in Europa

Die Erde ächzt und stöhnt, weil sie will weiterdrehen, doch PX als stärkerer Magnet hat die Erde fest am "magnetischen" altlantischen Rücken gepackt und sogar bis auf 14 Mio Meilen an sich rangezogen.

Alles noch OK in Deutschland soweit, soweit man von "OK" noch sprechen kann.
TV tot, Satelliten tot, Telefon tot, Elite in den Bunkern.
Überhaupt, wer in der letzten Woche immer noch an der Küste ist, kommt nicht mehr weg.

So richtig ernst wird es erst, wenn am 5. Tag Rotationsstop der rote Eisenoxid-Staub runterkommt und alles einfärbt, dann sind es nur noch ein paar Stunden.

Das Wetter zur Polsprungstunde:
Stürmisch mit heissem Kieselhagel vermutlich aus West, der heisse Kiesel kommt etwa in einem Winkel von 45 Grad runter.
Dann wird es laut und die Post geht ab.
Die Erde wird nun 90 Grad "rumgerissen", während Nibiru abhaut. Je nach Wetter sieht das dann so aus, als ob die "Sterne vom Himmel fallen" oder sich der Himmel wie eine Schriftrolle aufrollt, bzw flitzen die Wolken in einem sagenhaften Tempo, muß man gesehen haben!
Das ganze nochmal halligalli rückwärts, nun knallt es weltweit mit Erdbeben über M9 bzw schwappen die Meere über, die Erdplatten verschieben sich und Vulkane (nicht in Deutschland) gehen hoch.
Ist euer Haus oder Keller erdbebensicher bis und über M.9?
Im Zweifelsfall (bzw in jedem Fall) empfehle auch ich den flach abgedeckten Polsprunggraben... oder man findet einen Feldweg in einem seichten Hang, den braucht man nur abzudecken, kaum zu graben.
Ach ja, zum Polsprung wird nahezu jeder ohnmächtig bzw tritt kurz weg...
Ob man nochmal wach wird, hängt also von entsprechender Vorbereitung oder vom Zufall ab... entweder mit dem Nötigsten ausgerüstet oder nur im Hemd, je nach Vorbereitung oder auch keiner Vorbereitung.
Wer in der Nachzeit anderen helfen möchte, wird zur Polsprungstunde und danach von Aliens zusätzlich unterstützt bzw unterbewußt geführt.
Alle anderen werden nicht unterstützt, bzw müssen sich ganz auf sich selbst verlassen.
Ein guter Wasserfilter ist zunächst für ALLE das Wichtigste... noch besser oder zusätzlich wird ein Wasser-Destilliergerät (für die Feuerstelle) empfohlen für die ersten Monate (evtl sonst Bleivergiftung bei ungünstiger Windrichtung von Vulkanen).
Ansonsten der übliche Survival-Kram, Akkus, Kurbel-Ladegeräte etc... von Gas und Benzin wird jedoch dringend abgeraten.

Noch ein paar Tage Nachgerappel (Nachbeben), dann befindet sich Europa unterhalb vom Äquator.... also mildes Klima. Die Erde dreht wieder.
Allerdings muß noch ein paar Jährchen mit Dauer-Nieselregen und Düsternis gerechnet werden, da sich Vulkanasche zunächst in die ganze Atmosphäre verteilt, wird aber wieder zunehmen und Jahr für Jahr wieder besser. Die Sonne kommt raus und alles grünt und blüht wieder.
Afrika trifft es gut, Ost-Australien auch... von Europa bleiben nur Inseln übrig, die es dann jedoch auch gut trifft, warmes Klima und das Meer überall in der Nähe.
Entsprechend sollte man Samen bunkern, also für südliches Klima. Ein Pilzbuch finde ich auch gut und Fischfang wird der Renner. Ansonsten natürlich Viehzucht und gärtnern, bzw Felder anbauen... und das Ganze nur mit "Notstrom" je nach Gruppe und Ausstattung, mit Strom aus der Steckdose oder Wasser aus der Leitung ist dann für einige Jahre nix mehr... alle Überlebenden werden zunächst mit dem Überleben, tauschen und handeln beschäftigt sein... Industrie und Supermarkt kaputt, Geld uninteressant, keine Ersatzteile.

Wie erwähnt, sterben die STS nun aus und bleiben woanders, nur noch Gute kommen wieder nach, das goldene Zeitalter beginnt, mit Unterstützung von guten Aliens (und deren Technologie), wir reisen endlich zu den Sternen... usw...usw...


Zuletzt die Quizfrage: Warum habe ich mit ausgerechnet den Nick "Polspringer" ausgesucht?

zuletzt bearbeitet 19.11.2012 20:42 | nach oben springen

#41

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.11.2012 20:42
von windstill (gelöscht)
avatar

Nick - klar doch, bist halt unser "Spring ins Feld"

Scherz beiseite - 9 + das hält, wenn dann nur ein stabiles, kleines Holzhaus aus, Bohlenverbund, bestens verstrebt, flexibel - je nachdem wie lange die Erdbebenwellen überhaupt gehen - möglichst max. auf einem Streifenfundament, sprich schwimmend gelagert. Wie gesagt wenn, überhaupt. Aber so wie ich es verstanden habe, ist nicht überall mit dieser Stärke zu rechnen oder. Die Erfahrung mit diesen Stärken ist gen null. Darum die Lösung mit dem Tippi. Aufbau nach PX.

nach oben springen

#42

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.11.2012 20:48
von Polspringer (gelöscht)
avatar

Weltweit Erdbeben über M.9 zum Polprung, wenn die Platten ineinander, übereinander, gegeneinader und aufeinander knallen bzw gezerrt werden, also (dann erst) auch bei uns (Domino-Effekt)... genauso wie überall.

zuletzt bearbeitet 19.11.2012 20:50 | nach oben springen

#43

RE: Vorbereitung / Survival und Überlebenstechnik

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.11.2012 21:05
von Polspringer (gelöscht)
avatar

Ein Hausboot wäre der Knaller (bzw Hütte auf Floß)... man wird vermutlich zunächst möglichst mobil bleiben müssen (mit seinen "7" Sachen), je nach Verwüstung und essbarem in der Umgebung... Zelt oder Hütte erst nach dem PS aufbauen, wobei ich eine Hütte evtl zerlegt verbuddeln würde, wegen dem erwarteten heissen Kieselhagel und Stürmen zum PS.
Ich überlege, mit einem Traktor und Hänger (Schwager hat einen) zum Polsprunggraben zu fahren und den Traktor zu verbuddeln... vermutlich muß man auch noch ein paar mal "umziehen" oder "flüchten"... so ein Traktor wäre vielleicht zumindest für das erste oder sogar auch zweite Lager noch brauchbar...dann bestimmt kaputt, geraubt oder Benzin alle *g*

zuletzt bearbeitet 19.11.2012 21:12 | nach oben springen

#44

Bevorstehende Ankündigung zu PX im Sonnensystem?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 01.06.2013 11:05
von Polspringer (gelöscht)
avatar

Ich weiß... auch ihr redet nicht "gerne" über das Thema PX, nicht gerne über das Thema Zetatalk und gar nicht gerne über die Möglichkeit des Polsprungs (durch Nibiru). Diese unangenehme Möglichkeit wird gerne beiseite geschoben... OK, ich weiß das und kann das nachvollziehen.
Ob es so kommt, weiß ich selbst auch nicht mit absoluter Sicherheit, ich gehe jedoch immer noch (immer mehr) von dieser Möglichkeit aus.

Nun zu den News (meine Quelle ist Zetatalk)...
Ich hatte bereits erwähnt, das Obama seit September letzten Jahres die Öffenlichkeit zu PX informieren möchte, dies jedoch angeblich mehrmals von seinen "Gegenspielern" vereitelt wurde, die mit der Vertuschung (Präsenz von PX im Sonnensystem und die dadurch bedingten Erdveränderungen) fortfahren wollen.

Nächstes Wochenende hat Obama ein Treffen mit dem chinesischen Präsident Xi und Schwerpunkte werden dabei angeblich die Ankündigung zu PX sowie die Sorge um Migration von vielen Flüchtlingen sein, besonders in den Küstengegenden. Auch beim Bilderberger-Treffen werden diese Probleme (von Angesicht zu Angesicht) erörtert, auch in Bezug auf die unmittelbar darauf folgende Ankündigung (vermutlich noch im Juni) durch Obama, der dabei Unterstützung von Xi und Putin erhalten wird.

Tja, dann geht`s erst richtig los in den Foren, entweder sehr gehärtete und schrille Leugnung von denen, die bisher geleugnet oder unsere Themen bekämpft haben... oder auch etwas mehr Offenheit, auch oder sogar zum Thema Zetatalk , von jenen, die mit der bisher "undenkbaren" Möglichkeit des Polsprungs etwas besser umgehen können...
Sollte Obama die Ankündigung in Kürze also tatsächlich raushauen, werde ich mich jedoch in den deutschen Foren aus dieser Schlammschlacht (immer noch ausgehend von Debunkern in gehärteter Leugnung) raushalten... denn in den letzten 5 Jahren mußte ich mir schon sehr viele Angriffe und sture Ablehnung zum Thema gefallen lassen und diese Leute werden sich also sogar auch nach der Ankündigung nicht ändern, dessen bin ich mir längst bewußt.
Vermutlich werdet auch ihr eure (eher ablehnende) Einstellung zu Zetatalk immer noch nicht ändern und gerne oder lieber alle Beruhigungen zu PX aus anderen Quellen bevorzugen?
Das werden ganz persönliche Entscheidungen jedes einzelnen sein, die sich dann jeder selbst "erarbeiten" muß, wenn er denn will... und Zetatalk mit einem offenen Geist lesen wollen oder nicht... also wie bisher.
Ich werde mich dann also nur noch auf das Ning-Forum konzentrieren, denn letztendlich ist die Zetatalk-Botschaft sowieso nur für jene gedacht, die sich selbst und anderen helfen möchten und sich auch spirituell darauf vorbereiten möchten.... also nur für jene, welche bereits STO sind oder diesen Weg lernen... und nur solche werden schließlich die Erde in der Zukunft erben (angeblich).

Aber...was weiß denn ich? Besser oder wirklich weiß ich es selbst auch nicht...
Ich wollte es nur schon mal (nochmal) nur für den Fall des Falles (angeblich bevorstehende Ankündigung zu PX) gesagt haben.

zuletzt bearbeitet 01.06.2013 11:34 | nach oben springen

#45

RE: Bevorstehende Ankündigung zu PX im Sonnensystem?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 01.06.2013 12:17
von Hope | 262 Beiträge

Hallo Polspringer , hallo alle,

... also mir wäre es recht, wenn die Wahrheit angekündigt bzw. bekannt gegeben werden würde. Ich gehöre zu dem Teil der wissen möchte, was auf einen zukommt, auch wenn es unangenehm, oder in diesem Falle vielleicht tödlich wird.
... aber OB solch eine Ankündigung kommt ... mhm ... allein mir fehlt der Glaube daran. Es würde zu chaotischen Zuständen kommen, wie Du schriebst sicher auch zu einer Flüchtlingswelle, - obwohl ja bereits unzählige FEMA-Camps für angebliche Flüchtlinge gebaut wurden.

Im übrigen ist Obama im Juni auch noch in Deutschland und sicher wird auf all den kommenden Treffen eine Menge besprochen ... aber ob es eine Ankündigung geben wird ... ich zweifle daran, hoffe es aber.

Galaktische Grüße von
Hope

nach oben springen

#46

RE: Bevorstehende Ankündigung zu PX im Sonnensystem?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 01.06.2013 13:14
von Polspringer (gelöscht)
avatar

Hi Hope,
ja, auch ich kann es mir kaum vorstellen (die Ankündigung) und doch soll es angeblich so sein.
Was würde passieren?
Es würde eine Zeitlang dauern, bis man tatsächlich realisiert, dass es tatsächlich gesagt wurde und so ist.
Auch Deutschland würde "zweigeteilt" sein... entweder zunächst panikartige Flucht von den Küsten oder tiefe Verleugnung (wird schon nicht so schlimm werden, wie Zetatalk es angibt)...
Manche wollen sich vorbereiten und viele andere wollen es immer noch nicht wahrhaben und tun so, als ginge alles dennoch weiter wie bisher und Px würde keine schlimmen Auswirkungen haben... sie beruhigen sich auch gegenseitig dazu und glauben gerne den Beruhigungen der Regierungen, Nasa und Wissenschaften. Nicht alle in den Familien machen dabei mit und sie werden so ebenso zweigeteilt...
Was passiert mit denen, die von der Küste überstürzt abhauen?
Sie werden feststellen, dass sie nicht unbedingt mit "offenen Armen" von Leuten im Innland mit Obdach und Nahrung oder Jobs versorgt werden... auf noch unbestimmte Zeit (das genaue Polprung-Datum weiß niemand)... und frustriert an die Küsten zurückkehren, wo sie doch eigentlich gut versorgt waren und in gehärtete Leugnung gehen... was sonst?
Erst ganz zuletzt werden sich einige tatsächlich und endgültig bewegen, andere immer noch nicht.
Das die Wirtschaft auch deutlich einbrechen würde ist ein weiteres Problem. Und doch will es Obama angeblich tun, wenn auch nicht mit Unterstützung aus den USA, sondern Putin und Xi wollen ihn angeblich unterstützen.
Ich denke auch, Deutschland wird dazu auch nicht gerne mitmachen wollen, doch auch sie würden (verzögert) dazu gezwungen sein, sich dazu zu äußern, falls Obama die Ankündigung raushaut... dann heißt es für jeden entweder "hopp oder top".
Ich bin gespannt auf den Sommer...

zuletzt bearbeitet 01.06.2013 13:19 | nach oben springen

#47

RE: Bevorstehende Ankündigung zu PX im Sonnensystem?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 01.06.2013 15:47
von Eric.Draven | 68 Beiträge

Hallo All,

also ich kann es mir auch nicht vorstellen das Obama oder sonst eine Regierung eine Ankündigung zu PX macht.
Ob Obama oder sonst wer sind doch auch nur Marionetten der Elite.
Für die Elite kommt PX ja genau richtig, die wollen ja die Weltbevölkerung drastisch reduzieren für ihre NWO.
Wieso also sollten die uns warnen?
Ich denke sobald der Tag X näher kommt, sollte man beobachten ob wichtige Persönlichkeiten plötzlich von der Bildfläche verschwinden (wenn sie in ihre Bunker und DUMPS flüchten).


Lg. Eric

=A= Lebe lange und erfolgreich =A=
nach oben springen

#48

RE: Bevorstehende Ankündigung zu PX im Sonnensystem?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 01.06.2013 16:03
von McLane | 402 Beiträge

Hier ein Interview von "Projekt Camelot" in welchem Bob Dean (Bob verbrachte, laut seiner Biographie, siebenundzwanzig Jahre aktiven Dienst in der US-Armee, aus der er als Leitender Major ausschied. Er diente auch in geheimdienstlichen Operationen im Auslandseinsatz und war im obersten Hauptquartier der Alliierten Streitkräfte in Europa (SHAPE), dem militärischen Kommando-Arm der NATO stationiert. Seine höchste “Cosmic” Geheimhaltungsstufe öffnete ihm den Weg zum Studium der UFOs. Bob ist ein sogenannter “Whistleblower”)

Die Wiederkehr von Nibiru um das Jahr 2013 in Aussicht stellt! Hhmm - was kann man davon halten?

Aus dem Interview:

Zitat
Ich sage Dir: 2012? Phhhft, das spielt keine Rolle. Zuerst mal war Christus sieben Jahre früher geboren. Und das ist Fakt. Und wenn Du mir nicht glaubst, dann frage einfach mal Lawrence Gardner. Er ist einer der besten Historiker, die wir heute haben. Lawrence Gardner hat das Datum klar herausgefunden. Jesus war im Jahre 7 BC (vor Chr.) geboren, am 1. März.

Wenn wir jetzt mal von seinem Geburtsdatum ausgehen, dann müssen wir dem Jahr 2008 sieben Jahre hinzu zählen. Dann kommen wir auf 2015. Und das liegt ziemlich genau an 20….

KC: Okay, das heisst, wir leben jetzt im Jahre 2015.

BD: Wir sind jetzt im Jahre 2015.

KC: Richtig. Dann heisst das, wenn Du sagst, Nibiru käme 2020, dass er in Wirklichkeit schon in fünf Jahren kommt.

BD: Vermutlich.

KC: Das müsste dann also nach unserem Kalender im Jahre 2013 sein.

BD: Ganz sicher aber nicht später als 2017 (lächelt), 2017 schliesse ich ganz sicher aus.

KC: OK.

BD: Und da kannst Du Gift drauf nehmen. [Gelächter] 2017. Also das…

KC: OK.


http://projectcamelot.org/lang/de/bob_de...nscript_de.html

zuletzt bearbeitet 01.06.2013 16:07 | nach oben springen

#49

RE: Bevorstehende Ankündigung zu PX im Sonnensystem?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 01.06.2013 16:12
von Mondmann | 152 Beiträge

Hallo an Euch,

Síe haben ES uns uns doch im letzten Jahrzehnt verstärkt in das Bewusstsein gerückt, das unsere Welt endlich ist !!
Unzählige Filme und Dokumentationen über kosmische Katastrophen..... die immer mehr Wiedersprüche zu der gelehrten Erdgeschichte
offenbarten.
Nach und nach wurde das Zeitfenster für das nächste derartige Ereignis immer mehr verkleinert....und bald schliesst sich das Fenster.

Das Ziel war ....eine -indirekte- Vorbereitung der Bevölkerung, das diese Möglichkeit kurz bevor stehen würde.

Auch diesem dunklen (die vielen kleinen schwarzgrauen Nanofädchen im Regenwasser-das ist der Stoff aus dem unsere Wolcken schon viele Jahre bestehen) von extremen Dauerregen geprägten Ersten Juni 2013......höre ich es ständig das typische Chemtrailgeräusch.... es wird gesprüht ohne Ende.

Es wird immer dramatischer werden ...den die Schutzhülle aus Staub die bis weit in die Stratosphäre aufgebaut d.h. ausgesprüht wurde
kann in jedem Moment faktisch zerissen werden.

Und das es tatsächlich eine Schutzhülle gibt.... und die immer mehr gesättigt werden muß um die Kraft zweier Sonnen zu brechen
wobei der eine sonnenähnliche Körper sich der ERDE mehr und mehr annähert......das kann ich am ganz kleinen bewusst registrieren.

Feinstaubfilter aller Art setzen jetzt sich in kürzester Zeit mit eben diesen Nanostaub zu der dort direkt gebunden wird.

Ich erlaube es mir aber auch vorzustellen ....wie würde der Erste Juni 2013 aussehen wenn es den ausgebrachten Staub nicht geben würde?

Es wäre schon längst alles verbrannt -verdampft-verglüht.....alles Leben wäre vernichtet.
Das hatte ich in den letzten Jahren hier auch schon immer angedeutet - Chemtrails dienen hauptsächlich zur Lebenserhaltung.

Ein langsames Umdenken durch gezieltes immer und immer wiederholendes Beobachten haben mich zu dieser -Wahrheit- geführt.
Beispiel:

die Bevölkerung wurde ja weltweit über Jahre an Chemtrails gewöhnt.
Alle Aufklärungen darüber sind bis heute nur bei einem Bruchteil der Bevölkerung angekommen.

Wer beobachtet schon noch den Himmel genau und fragt sich, warum werden die frischen weißen Chemtrailstreifen und die schon länger in Wolckenform umgewandelte Streifen als Sicht- und Dichtschutz Sonnennähe kurz vor Untergang schwarzgrau(Nanopartikelfarbe)
und der hauchblaue Himmel dahinter färbt sich gelbgrau ein.

Kein Sonnenstrahl erreichte dann mehr direkt diese Ebene.....und du erahnst dann die Dimension bzw. den Fortschritt zum Ereignis hin.
......wenn du es so verarbeitest als das was es ist.

Wir können in diesen ''letzten Tagen'' unserer Phantasie freien Lauf lassen
und das was vielleicht technisch möglich gewesen wäre.....sollte doch dieser 'Cern' Teilchenbeschleuniger eigentlich als Erdantriebsquelle
dienen um die Umlaufbahn zu verändern ?

Hatte der Indianer , dessen kleines Büchlein ''Hercobulus oder der Rote Planet'' weltweit auf Anforderung kostenlos zugesendet wurde....
Recht das -Sie- die diese Welt in Besitz haben und einen insgeheim sehr hohen Stand der Technik erreicht haben - so dass im Prinzip
durch deren Einsatz alle Probleme lösbar wären.......von der Größe der Gefahr überwältigt sind und mehr und mehr in Panik verfallen ?

Gibt es doch andere Wesen an denen Polspringer immer festhält... aus einer anderen Dimension kommend, wobei ich nicht unendliche Ferne meine - sondern eine oder viele Welten die nur etwas zeitversetzt ablaufen ?

Wer kann sich noch erinnern vor Jahren als ich noch viel Zeit zur verfügung hatte.....an meine Gedankenexperimente ?

Wieder war ein verregneter Tag geplant wurden.
Auf der Wetterkarte der Tageszeitung waren in meiner Wohngegend die schwarzen Wolcken dafür eingezeichnet.
Und aus Kraft der Gedanken habe ich Wind entstehen lassen und in die Richtung gelenkt wo die Wolckendecke etwas mehr Licht durchließ
Habe den Gott oder Herrn vom Grundelement WIND beschworen und dabei mein Bewusstsein gespalten....eigentlich den real denkenden
Teil davon der von Grund auf ausschließen würde -ausgeblendet.

Wirklich ...die Wolcken rissen dort langsam auf und nach vielleicht zwei Stunden war der Kampf gewonnen blauer Himmel an den
Horizonten ----aber ein Chemtrailgeschwader flickte das Loch wieder.
Schaffte es dann irgendwann nicht mehr die Flugkreuze aufzulösen die Blicke rundum erfassten nicht alle Kreuzungen in dem Moment
in dem sie entstanden sind ....wenn sie länger stehen setzt die Reaktion der Wolckenbildung oder das typische ausmilchen kurze Zeit
später ein mit dem plötzlichen Effekt der Wärmedimmung.

Ich hatte damals zeitnah am selben Tag einen Eintrag hier im Forum eingestellt mit Fotos vom blauen Himmel um mich rum und zum
Beweis die in der Sonne glänzende Tageszeitungsseite mit eben dem Wetterbericht der einen grauen Regentag versprach.

Lieber Admin Andreas ....es dauerte dann nicht lange und deine Seite war komplett offline.

Hätte ich das dann mehrmals darauffolgend so umgestaltet dann wäre auch dem letzten Zweifler klar geworden ....das kann kein Zufall sein!!
Es ist nur eine Episode davon oder darüber wie man das Energiefeld dafür nutzen kann....du kannst aber mit niemanden darüber sprechen
über das erlebte zu groß ist der Abstand und wie nah wird dann eine psychatrische Behandlung.

Es gab aber zum Glück jetzt einen Wissenschaftler der im neuesten Buch über den Zusammhang zwischen Gedanken und Materie
Magie und Mystik schrieb. UNSERE 6 DIMENSIONALE WELT, Illobrand von Ludwiger
da habe ich in etwa eine Erklärung für mich gefunden

nach oben springen

#50

RE: Bevorstehende Ankündigung zu PX im Sonnensystem?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 01.06.2013 21:14
von Mondmann | 152 Beiträge

01001

zuletzt bearbeitet 01.06.2013 21:22 | nach oben springen

Counter

Ausführliche Forumsstatistiken vom Forum Planet X
Bitte auf das nebenstehende kleine Bild von "WebMart Counter" klicken!

Zum Planet X Chat - bitte im grauen Bild auf die rote Schrift "Betreten" klicken! Natürlich vorher einen Namen wählen!

Webcam Chatraum von Camamba
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martina Klostermann
Forum Statistiken
Das Forum hat 43 Themen und 7268 Beiträge.



Besucht uns auch bei Facebook!