#1401

Das Wissen ist der Feind des Glaubens

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 13.02.2018 19:19
von V.
avatar

Zetatalk ist zweifelsohne eine sehr skurrile Sekte. Die meisten Pseudoreligionen oder Sektenbewegungen dieser Art verlieren nach der ersten gescheiterten Vorhersagewelle das Gros an Anhängern. Was soll man dort noch anfangen, wenn alle Vorhersagen immer wieder den Bach runtergehen?

Ich persönlich hätte so eine Form der postmodernen zweitklassigen Sekte schon nach der ersten kläglich gescheiterten Vorhersagewelle im Jahr 2003 verlassen: und nicht erst nach weiteren 389 gescheiterten Prophezeiungen im Jahr 2018. Im Jahr 2003 hatte Nancy Lieder mit ihrem Aufruf zur Ermordung und zum Verzehr von Haustieren sicher alle Eckdeterminanten einer abartigen Sekte erfüllt. Nancy Lieder gab dabei sogar an, sie könne Nibiru nach dem Fressen ihrer eigenen Hunde besser wittern. Demenz in Reinkultur. Der Korpus der Sekte wurde über die Jahre mit all den kläglich gescheiterten Vorhersagen – man denke nur an die Obama-Ankündingugen – immer weiter ausgedünnt. Die meisten Menschen sind durchaus in der Lage, logisch zu denken.

Sektenbewegungen werden dann eben entlarvt. Allerdings ist Zetatalk eine Nischensekte und sehr klein im Vergleich zu größeren Gebilden wie Scientology oder den Zeugen Jehovas. Man lebt in seiner eigenen abgeschotteten Welt und genießt die täglichen absurden Lenseflares und den sonstigen Mist. Die deutsche Variante der Sekte wurde unter Niels N. gegen Ende des Jahres 2012 infolge dauernd scheiternder Vorhersagen aufgegeben.

Niels N. distanzierte sich damals von der Sekte, obwohl er ähnlich wie Polspringer besessen war. Menschen können lernen.

Der Gedanke des messianischen Heilsgedankens dürfte übrigens auch nicht unumstritten sein, Josef. Selbst ein Martin Luther zweifelte daran. In welcher Form soll dieser Gedanke denn realisiert werden? In weiten Teilen der Welt wird dieser Gedanke kategorisch abgelehnt. Die meisten Religionen wurden von Untergruppierungen und ihrer Radikalisierung durchzogen. Diese gab und gibt es sowohl im Islam als auch im Christentum. Religionen sind auf eine gewisse Art und Weise auch immer ein Ausdruck der Fragen ihrer Zeit. Glauben ist immer fern von Wissen und daher eine persönliche, intime Angelegenheit.

nach oben springen

#1402

Das Wissen ist nicht automatisch der Feind des Glaubens.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 13.02.2018 22:11
von Rocker
avatar

Zitat Gast:
Aha - und wer hat die Falle aufgestellt und wie sieht diese Falle aus? "Esoterisch angehaucht" sind doch viele. Was soll daran so verkehrt sein?
__________________________________________________________________________________________________________________


יהושוע (Yahusha), der Christus Gottes, ist derjenige, der einem ehrlich fragenden Herzen sämtliche Fallen und alles verkehrt gerichtete deutlich aufzeigen kann.

Wer hat im letzten Satz den darin enthaltenen Richter erkannt, der „verkehrt richtet“ und dabei i.d.R. unerkannt bleibt? Dieser blutige, mörderische Richter stellt, nebst Anhang, besonders gerne „wohlschmeckende“ geistige Fallen auf. Den bitteren, parasitären Beigeschmack nehmen verführte Menschen meistens selbst dann nicht wahr, wenn sie dreist angelogen werden und ihnen übel mitgespielt wird (bzw. mit ihnen übel gespielt wird). Anteilig übertragbar sind diese Muster auf sogenannte „Abduzierte“ (Entführte) und Zeugen der UFO-Problematik. Dazu kommen „schwarze Projekte“, die völlig außerhalb einer legitimierten Kontrolle vonstatten gehen. Die Grenzen beim sogenannten UFO-Phänomen überlappen sich in dieser Hinsicht.

@V.:
Wissen ist nicht automatisch der Feind des Glaubens. Der Teufel steckt bekanntlich im Detail. Wer diesen blutigen, mörderischen Geist in den Religionen nicht erkennt und sogar verteidigt, hat in der Liebe erhebliche Nachhilfe nötig. Wer von Herzen suchet und klopfet, dem wird aufgetan. Man ist gut beraten, darauf bedacht zu sein, die sich öffnende Zweittüre nicht mit der Himmelspforte zu verwechseln. Du hast die Religionsverworrenheit gut auf den Punkt gebracht. Nur Deine Aussage im letzten Satz schließt sich nach meiner eigenen Erfahrung nicht gegenseitig aus.

Christus hat übrigens überhaupt keine Religion gegründet. Er hat immer von einer "geistigen Kirche" und nie von einer weltlichen Kirche gesprochen. Eingeladen, ein geistiger Baustein dieser Kirche zu werden, ist jedes "willige" Herz - egal wo auf dieser Welt (und darüber hinaus). Wer an die Liebe glaubt, glaubt automatisch an Gott. Laut Christus ist Gott die ewige Liebe selbst. Klar, die messianische Heilsbotschaft ist eine Glaubenssache. Ich kann daran glauben oder auch nicht. Die Liebe erzwingt keinen Glauben. Zwanghafte Glaubensausbreitung trägt immer die geistige Handschrift des Bösen.

Grüße vom Rocker

nach oben springen

#1403

RE: Das Wissen ist nicht automatisch der Feind des Glaubens.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 14.02.2018 04:47
von Rocker
avatar

Weil ich meistens etwas zu knapp formuliere, sind Missverständnisse immer möglich. Mit „Zweittüre“ meine ich eine „Scheintüre“. Es gibt mehr als eine Variante davon. Nicht nur diverse Gurus haben solche Türen bereits mit der Himmelspforte verwechselt und sich durch die Macht des Lichtbringers in die Irre führen lassen. Im Bereich der Esoterik geht die große Mehrzahl der ernsthaft suchenden Menschen in diese Falle. Die Erleuchtung durch Satan, sofern man dieses „Privileg“ für sich verbuchen durfte, kann zwar ganz nett sein, aber wenn man einem Guru die Kundalini-Schlange „kalt stellt“, dann schaut er genau so betreten aus der Wäsche wie Lieschen Müller von nebenan, wenn der Postbote nicht zum Schäferstündchen erscheint. Mein Humor ist wieder mit mir durchgegangen. Schlimm, nicht wahr?

Grüße vom Rocker

nach oben springen

#1404

RE: Das Wissen ist nicht automatisch der Feind des Glaubens.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 15.02.2018 22:15
von Faktotus
avatar

Irgendjemand sollte den komischen Gestalten von Zetatalk und hier zuvörderst dem armen Poli einmal sagen, dass ihr neuester Nibiru immer unterhalb von den Wolken oder auf dem Wasser schwebt.

So etwas nennt man gemeinhin eine Kameraspiegelung. Wieder einmal dumm gelaufen! So wird diese 7 von 10 sicher der Brüller im Jahr 2018. Die Jahre 2019 - 2035 sind bereits vorreserviert für "wertvolle" Beobachtungen dieser Art auf trivialen Webcams. Die dümmsten Lügen gefallen einigen doch selbst am besten. Viel Erfolg weiterhin!

nach oben springen

#1405

Haustiere gefressen!

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 16.02.2018 02:47
von Rocker
avatar

Zitat V.:
Nancy Lieder gab dabei sogar an, sie könne Nibiru nach dem Fressen ihrer eigenen Hunde besser wittern.
____________________________________________________________________________________

Wau, diese Frau scheint ja auf einem sehr hohen Spiritlevel zu segeln. Ihre Zeta-Lehrmeister können nur gute, liebevolle Absichten verfolgen und der Menschheit die höchste Wahrheit & Weisheit anbieten:

"Ermorde und fresse deine Haustiere! Das schärft die spirituellen Sinne und bringt dir Pluspunkte beim Zeta-Gott "Zetaoth", der sich hält für Zebaoth."

Manche Menschen lernen offenbar niemals dazu.

Grüße vom Rocker

nach oben springen

#1406

RE: Haustiere gefressen!

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 16.02.2018 16:05
von Gast
avatar

Hat jemand meinen Hund gesehen?
Nein.
Lüge nicht! Du kaust ja noch!

nach oben springen

#1407

Niburu Test

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 16.02.2018 17:22
von Zarathustra
avatar

Die Sache mit den Amateurbildern ist ja nicht zeaspezifisch. Bei Masters und tausend anderen Leuten tauchen sie auch auf. Wenn ich das richtig überblicke sind es sowieso nur noch diese Bilder, die Nibiru am Leben erhalten. Ansonsten werden nur die zwanzig oder mehr Jahre alten Geschichten wiederholt.

Bei YouTube gibt es mehrere Beispiele, die zeigen, dass es sich nur um Spiegelungen handelt. Wenn jemand mir auf diese Weise ...

https://www.youtube.com/watch?v=cuBdCey3EcI

zeigt, dass da wirklich etwas ist, können wir noch einmal darüber reden.

nach oben springen

#1408

Lana aus Tucson - gestorben am 08.02.2018

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 16.02.2018 18:42
von V.
avatar

Marshall Masters ist ein Pseudowissenschaftler. Er versucht krude Theorien in einen scheinbaren wissenschaftlichen Mantel zu kleiden. All seine Vorhersagen und Ankündigungen scheiterten kläglich. Er ließ dabei kaum einen irrwitzigen Zug aus, auf dem er nicht aufgesprungen wäre (Elenin und Co und andere Theorien lassen grüßen). Auch er hat sich auf Lenseflares spezialisiert. Diese wurden mittlerweile oft wie zum Beispiel an der Turrialba-Webcam überführt. Leider gibt es in aktuellen Handys offensichtlich spezielle Simulatoren, mit denen man perfekte Lenseflares kreieren kann, die selbst hinter den Wolken schweben.

Es fehlt eine rationale Überprüfung, denn Objekte der gezeigten Größe würde nicht nur eine Person sehen, nein, sie wären im Fokus von Hunderttausenden von Beobachtern gleichzeitig. Auch können Planeten nicht plötzlich in ein Wurmloch springen und wieder auftauchen.

Marshall Masters hat sich als besonders hartnäckig etabliert. Bis heute versucht er die Reste seiner Bücher und Survival-Pakte zu verkaufen. Auf die Frage hin, wie er denn zu seinen gescheiterten Vorhersagen aus dem Jahr 2012 stünde, antwortete er lediglich, dass er nur vorausgesagt habe, dass er eine schöne, gute Tasse Kaffee an diesem Tag trinken wollte. Genau das habe er gemacht (sagte er grinsend und lachend). Jeder hier weiß, wie dreist diese Lügen sind.

In seinem neuesten Chaos-Video zeigt er eine Hausfrau aus Tucson namens Lana, welche diese Geschichten offenbar sehr Ernst nahm. Sie steigerte sich extrem hinein und vertiefte sich in die Materie, wobei ihr wohl kaum bewusst war, dass sie im Endeffekt nur Subphänomene von Kameraeffekten zeigte. Marshall Masters bestärkte sie in dem Glauben, dies sei eine Form der apokalyptischen blauen Kachina oder ein Nibiru im Anflug. Auch musste sie dafür den Shitstorm der Debunker aushalten, der offensichtlich alles andere als freundlich war. Masters saß die längste Zeit des Videos grinsend und Witze reißend vor der Kamera. Wohl hat er insgeheim bereits die Dollars gezählt und machte sogar noch den ein oder anderen Witz über die arme Frau. Ihr war es sehr Ernst. Sehr, sehr Ernst….

Sie traf ihren Nibiru drei Tage nach dem Interview mit Marshall Masters. Sie hielt dem Druck und auch der von Masters implizierten Angst nicht mehr stand und starb völlig unerwartet an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall. Sie hinterlässt einen jungen Sohn.
RIP,- Lana aus Tucson. Zur falschen Zeit am falschen Ort mit den falschen Leuten. Dann braucht man defintiv keinen Nibiru mehr.

[Video]https://www.youtube.com/watch?v=I-jeewVaoVs[/Video]https://www.youtube.com/watch?v=I-jeewVaoVs

nach oben springen

#1409

RE: Lana aus Tucson - gestorben am 08.02.2018

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 17.02.2018 03:12
von Zarathustra
avatar

Oh, ich habe gar nicht mitbekommen, dass sie gestorben ist.

Auf jeden Fall hat Masters sie förmlich hochgejubelt. Und er war begeistert von ihren Bildern per iPhone. Das ist natürlich die ideale Kamera für wissenschaftliche Aufnahmen in Infrarotbereich.

Ich bin allerdings nicht davon übezeugt, dass Masters so dumm ist, sondern glaube eher, dass es sich nur um eine Masche handelt, das Interesse wach zu halten und dadurch Geld zu verdienen. Die Seiten von yowusa.com bestehen zu 75 % aus Werbung und der Rest ist nur Show.

Seinen ersten grossen Rückschlag 2012 hat er mit ein paar belanglosen Sätzen kommentiert, die nichts erklärten, um dann ungerührt weiter zu machen.

Stimmt, es hat mich auch schon immer irritiert, dass das ständig "Sonnen" am Himmel auftauchen, die aber nur von ein paar Nibiruexperten wahrgenommen wurden, während zig Millionen Menschen der Region nichts sahen.

Bei Masters fällt mir immer das Interview ein, das er im Jahr 2008 Nexus gegeben hat. In diesem Interview schwadroniert er von ...

"Aufgrund der Art und Weise, wie er mit anderen Himmelskörpern unseres Sonnensystems wechselwirkt, wissen wir"

"Unsere Forschungen haben ergeben"

"Die aktuellen Forschungsergebnisse zeigen"

"Auch im Namen meiner Forscher- und Autorenkollegen"

"Doch die Beweise sind zu überwältigend. Je genauer wir hinschauen, desto mehr finden wir"

Alles erstunken und erlogen. Im Laufe des Interviews weist Masters auch immer wieder darauf hin, wie wichtig es sei, sich rechtzeitig mit dem Thema zu befassen - sprich, sich seine Bücher zu kaufen.

nach oben springen

#1410

RE: Lana aus Tucson - gestorben am 08.02.2018

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 17.02.2018 20:35
von V.
avatar

Es war zu dieser Zeit üblich, den Plural für eigene Thesen zu gebrauchen, auch wenn sie nie offiziell verifiziert waren. Es ist schade, dass der Clip mit der Kaffeetasse und Masters 2012-Prophezeiungen nicht mehr auffindbar ist. Er sagte wortwörtlich den Satz mit dem guten Kaffee, den er angeblich trinken wollte. Sonst hätte er nichts für 2012 vorausgesagt. Auch war es im Zuge des 2012-Hypes nicht üblich Quellen zu benennen. Vieles musste angeblich geheim bleiben,- auch die mysteriösen Wissenschaftler, die es wohl nie gab. Der absolute Gau war ein angeblicher Brief eines norwegischen Politikers, der damals von Projekt Camelot publiziert wurde. Heute weiß man wohl, dass Bill Ryan ihn heimlich selbst verfasst hat. Jeder, der auf diesen Zug aufgesprungen ist, konnte einen schnellen Dollar machen. Schließlich wollte man die Welt vor dem bösen Establishment und dem Deepstate retten. Ich habe bis heute nicht wirklich verstanden, was damit gemeint sein soll.

Auch im Jahr 2008 gab es keinen seriösen Astronomen, der Masters Theorien auch nur im Ansatz besprochen oder bestätigt hätte. Freilich gab es diverse Gurus, die auf dieser Welle schwammen. Sie alle wurden der Lügen entlarvt. Einige hatten zumindest genug Rückgrat, es zuzugeben.
Andere wie Nancy Lieder oder Marshall Masters machten einfach irgendwie weiter. Man gibt die Hoffnung nie auf, dass irgendwo Dumme morgens dem Bett entsteigen. Allerdings hat sich die Schnittmenge deutlich reduziert. Die ständig scheiternden Vorhersagen aller Protagonisten haben ihr Übriges getan. Die Fangemeinde und das wirtschaftliche Klientel ist klein geworden. Darum gibt es auch Streit untereinander, da jeder dem anderen die letzten Rosinen vom Kuchen stehlen will.

Für einen Mann mit angeblich hochgelobtem wissenschaftlichen Background wie Marshall Masters ist es natürlich geistig sehr arm, wenn er zur Verifizierung seiner Thesen nun die Handybilder einer Frau ohne astronomischer Ausbildung benötigt. Wen will er damit blenden? Man möchte meinen, dass so eine Koryphäe wie Masters bessere Quellen als eine Hausfrau hat, die er damit völlig verrückt gemacht und in die Schusslinie gestellt hat. Und dann noch Handyfotos zweifelhafter Natur.

Betrachtet man das angebliche Video von der blauen Kachina etwas genauer (ab Minute 7) wird deutlich, dass die Bilder Fake sind. Ich würde jedem raten, einen Blick darauf zu werfen. Hier spiegelt sich nämlich das Handy in der Scheibe, hinter der die Bilder aufgenommen wurden. So viel zur blauen Kachina und den sonstigen kleinen Tricks, wie man Lenseflares an obskure Orte und Spiegelungen blau zaubert. Marshall Masters, der große Experte, folgert daraus, dass sich die Himmelskonstellationen bedeutend verschoben haben. Selbsttäuschung in Reinkultur. Sobald sich das Handy bewegt, ändert sich der Abstand der Spiegelung zur Sonne. Sofern man Planeten nicht mit dem Handy fernsteuern kann, weiß man, dass hier etwas nicht stimmt. Wie kann es sein, dass ein großer, angeblicher Astronomieexperte wie Marshall Masters so etwas einfach übersieht? Er will Leute bewusst täuschen. Die arme Frau hat einen hohen Preis dafür bezahlt. Wahrscheinlich dachte sie wirklich, das wäre real. Der große Experte hat es ihr schließlich bestätigt. Ein Experte für was? Betrug? Gaunereien? Andere Leute aus Angst in den Tot treiben?

Ein Experte für astronomische Fragen ist Marhall Masters sicherlich nicht.

nach oben springen

#1411

RE: Lana aus Tucson - gestorben am 08.02.2018

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 18.02.2018 00:58
von McLane | 403 Beiträge

Hier mal wieder was für Polspringer!!!

https://www.wetter.com/news/forscher-sin...m_campaign=main

Passieren wird Mensch und Tier dabei natürlich nix, wie immer eben! Jetzt fängt also Wetter.com auch noch mit diesen kruden Verschwörungstheorien an!

zuletzt bearbeitet 18.02.2018 00:58 | nach oben springen

#1412

RE: Lana aus Tucson - gestorben am 08.02.2018

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 18.02.2018 08:59
von qrx
avatar

[quote]https://www.wetter.com/news/forscher-sin...m_campaign=main

Passieren wird Mensch und Tier dabei natürlich nix, wie immer eben! Jetzt fängt also Wetter.com auch noch mit diesen kruden Verschwörungstheorien an! [/quote]

In dem genannten Beitrag geht es jedoch um einen magnetischen Polsprung. Ich denke, dass Polspringer eher von der Möglichkeit eines geografischen Polsprunges stets sprach, was einen erheblichen Unterschied ausmachen würde.

nach oben springen

#1413

Und nun?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 18.02.2018 15:58
von Mitleser
avatar

Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor; ...

Oder etwa doch nicht? Ja, was Zeta Talk angeht gibt es nichts hinzuzufügen. Wer ständig lügt, dem glaubt man nicht. Aber manche Aufklärer hier sind mir zu einseitig. Zum Beispiel gibt es durchaus den Projektnamen L.U.C.I.F.E.R. in Arizona. Der Vatican hat damit aber direkt nichts zu tun.

Eine offizielle Presseerklärung von der Website der deutschen LBT-Beteiligungsgesellschaft. LBT steht für Large-Binocular-Telescope-Projekt.

Auszug:
21. April 2010 (Pressemitteilung)
Das Unsichtbare sichtbar machen:

Ein neues Arbeitspferd für das größte optische Teleskop der Welt.

Mit großer Begeisterung vermelden heute die deutschen, amerikanischen und italienischen Partner im Large-Binocular-Telescope-Projekt (LBT) die Inbetriebnahme der ersten von zwei innovativen Kameras/Spektrographen. Nach mehr als einem Jahrzehnt geprägt durch Entwicklung, Bau und Tests steht das LUCIFER 1 genannte Instrument nun den Astronomen für wissenschaftliche Beobachtungen am Teleskop auf dem Mount Graham in Arizona zur Verfügung. LUCIFER 1 ist ein hervorragendes Werkzeug, um spektakuläre Einblicke in das Universum zu gewinnen – von unserer Milchstraße bis hin zu den am weitesten entfernten Galaxien. Das Instrument wurde von einem Konsortium deutscher Institute gebaut und sein Zwilling soll Anfang 2011 am Teleskop ebenfalls zum Einsatz kommen.


Dank des innovativen Designs von LUCIFER können z.B. Sternentstehungsregionen, die sich normalerweise in dichten Staubwolken verbergen, in bemerkenswerter Detailschärfe beobachtet werden. Das Instrument bietet zudem eine einmalige Flexibilität durch besondere technische Lösungen. Ein Beispiel ist der einzigartige Roboterarm, der Masken für die Multi-Objektiv-Spektroskopie (MOS) selbst bei den extrem kalten Betriebstemperaturen austauschen kann.

https://www.mpia.de/homes/LBTBWEB/NEWS/pm210410.html



nach oben springen

#1414

RE: Und nun?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 18.02.2018 16:55
von Gast
avatar

@Mitleser:

Masters ist nicht glaubwürdiger als Nancy Lieder mit ihrem Zeta Dummtalk. Wirst du sicher nicht anders sehen. Die Wahrheit kann ich von offiziellen Stellen leider ebenso wenig erwarten wie von den diversen Clowns der Abrakadabra-Eso-Fraktion. In diesem Forum kann ein interessierter Mensch gute Beiträge finden. Der Blödsinn wird beim Namen genannt. Manche schreiben "durch die Blume" und wissen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mehr als sie schreiben. Man sagt doch nicht ohne Grund: "Wer offen die Wahrheit sagt, der braucht ein schnelles Pferd." Ich schaue hier gerne vorbei.

nach oben springen

#1415

RE: Und nun?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 18.02.2018 18:03
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Bei all dem Unsinn ist's nicht leicht die Spreu vom Weizen zu trennen. Wer will sich denn noch Mühe machen und recherchieren? Vielen ist der nächste Urlaub wichtiger als jeder Gedanke daran was auf dieser Welt falsch läuft und warum das so ist.

nach oben springen

#1416

RE: Lana aus Tucson - gestorben am 08.02.2018

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.02.2018 19:09
von Zarathustra
avatar

*McLane #1411*

"Jetzt fängt also Wetter.com auch noch mit diesen kruden Verschwörungstheorien an!"

Wie kommst Du auf Verschwörungstheorie? Dass es schon viele Wechsel der magnetischen Pole gegeben hat, ist dank der Ausrichtung von Eisenteilchen in Lava schon lange bekannt. Ebenso wird in den letzten Jahren darüber spekuliert, ob wir uns womöglich schon in einem Polwechsel befinden.

Also nichts Neues.

nach oben springen

#1417

RE: Und nun?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.02.2018 19:24
von Zarathustra
avatar

*#1415*

"Wer will sich denn noch Mühe machen und recherchieren?"

Für mich gibt es nichts mehr zu recherchieren. Die gängigen Geschichten, die immer mal wieder aufgerührt werden, sind zum Teil schon Jahrzehnte alt und wurden tausendfach durchgekaut.

In den letzten Jahren ging es fast nur noch um ominöse Wissenschaftler, die niemand kennt, die nie verifizierbare Fakten nannten und die teilweise haarsträubende Fehler in ihren Geschichten hatten.

nach oben springen

#1418

RE: Und nun?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 20.02.2018 00:29
von McCoy
avatar

@ McLane:

Deine feine Ironie wurde von mir richtig eingeordnet. War nicht schwer zu verstehen. OK, RoboCop bräuchte dazu ein Update.*grins*

nach oben springen

#1419

RE: Und nun?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 21.02.2018 22:55
von Zarathustra
avatar

"Feine Ironie"? Ich sehe in dem Spruch eher eine Mischung aus Holzhammer und Verzweiflung. Seitdem hier nicht mehr grundsätzlich alles gelöscht wird, was nicht bedingungslos pro Nibiru ist, steht McLane als einer der letzten "Aufrechten" ziemlich allein da.

Da er sachlich nichts gegen die Kritik vorbringen kann, beschränkt er sich auf das, was er immer getan hat - er postet Links, die er mit "coolen Sprüchen" garniert.

Für meinen Anspruch ist das etwas wenig.

Ich halte zwar nichts von prophetischen Sprüchen, will aber in diesem Fall eine Ausnahme machen. Auch im Jahr 2018 wird es keine Bestätigung für Nibiru geben! Wettet jemand dagegen?

nach oben springen

#1420

Wettbüro

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 22.02.2018 16:53
von Norma
avatar

Ich wette, meine Heizkosten werden wegen der Erderwärmung steigen. "Kalte Sprüche" wirken sich auf das Klima aus. Interessant ist, wer das Thermometer für "coole Sprüche" geeicht hat. Der gestiefelte Eichkater oder Rumpelstilzchen vom Elfenbeinturm der Unfehlbarkeit? Vielleicht sollte ich mir von Thor seinen "Holzhammer der Verzweiflung" ausleihen und damit Nibiru platt klopfen, damit alle wieder etwas Sinnvolles machen können. Die Ironie dieser Zeilen ist in "coolen Sprüchen" verpackt. Küßchen an alle.

nach oben springen

#1421

RE: Wettbüro

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 22.02.2018 17:22
von Herzblatt
avatar

Und wer soll nun dein Herzblatt sein? Das coole Rumpelstilzchen von der Verzweiflungsfront im Holzhammerstil? Oder der mit links postende "letzte Aufrechte" verkannter Ironie aus den Tiefen des Alls? Treffe deine Wahl. Der Herzblatt-Hubschrauber steht bereit und wird euch zarte Turteltäubchen für ein romantisches Wochenende direkt auf Nibiru absetzen.

nach oben springen

#1422

RE: Wettbüro

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 23.02.2018 04:18
von Gast
avatar

Zitat Zarathustra:
Seitdem hier nicht mehr grundsätzlich alles gelöscht wird, was nicht bedingungslos pro Nibiru ist, steht McLane als einer der letzten "Aufrechten" ziemlich allein da.
************************

Hier wurde noch nie grundsätzlich alles gelöscht, was nicht bedingungslos pro Nibiru ist. Diese Behauptung ist unsachlich und falsch!

nach oben springen

#1423

Dranbleiben :)

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 23.02.2018 10:20
von adminandreas | 1.853 Beiträge

Servus @all!
Nibiru / Planet X ist für mich kein klassisches Pro und Contra Thema.
Es ist ein zentrales Thema dieses Forums und war und bleibt auf dem Radar, da Überraschungen am Sternenhimmel immer wieder mal auftauchen und PX nicht abgeklärt ist.
Egal, ob und wann so ein Objekt kommt oder kommen könnte – das Thema wird man ja wohl noch - auch auf lange Sicht hin - untersuchen dürfen (auch wenn M. Masters unglaubwürdig ist und Zetatalk unseriös).
Als Admin lösche ich jegliche Beleidigungen – so wie ich es in den Regeln formuliert habe.
Ironie, Zynismus oder auch Humor oder harte Kritik sind erlaubt – jedoch Beleidigungen gehen weder offline noch online – Respekt untereinander ist gefragt!


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
https://www.facebook.com/david.elias.716533

"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#1424

RE: Dranbleiben :)

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 23.02.2018 15:59
von Aussteiger
avatar

Gegen begründete Argumente/Gegenargumente hat wahrscheinlich kaum einer etwas einzuwenden. Wird ein langjähriges Mitglied für seine Auffassung persönlich angegriffen, sehe ich die Grenzen des guten Geschmacks übertreten.

Organisierte Skeptiker sind in der Regel Zetetiker. In Deutschland ist es die GWUP. Die Mutterorganisation nennt sich CSI (vormals CSICOP) und hat ihren Sitz in den USA. Es gibt Menschen, die bekämpfen alles, was nicht in das vorgegebene Weltbild passt und in ihren Augen abnorm ist.

nach oben springen

#1425

Cogito ergo sum - hinterfragen statt dumm bleiben

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 23.02.2018 21:22
von Okham
avatar

Zetetiker sind in der Regel Skeptiker oder Zweifler, die suchen und forschen. Dieser Begriff sollte in diesem Kontext nicht negativ konnotiert werden. Ferner sind die meisten Leute hier wohl Privatpersonen und keiner Organisation zugehörig. Der Kontext CSI ist speziell im Umfeld Astronomie so aussagekräftig wie CSU, MfG, CIA oder der örtliche Geflügelzuchtverein. Tatsächlich sind bei manchen Themen Skeptik und Zweifel durchaus berechtigt, wie gerade das oft missbrauchte Thema Nibiru in seiner Historie eindrucksvoll gelehrt hat. Es wäre sehr dumm, mitunter einfache Konstellationen nicht zu hinterfragen oder mit Beweisen bzw. Analysen zu belegen. Man sollte sich an Fallbeispielen und astronomischen Fakten orientieren und nicht an philosophischen Metaebenen, welche konkret nichtssagend sind. Kann man durch unsinnige Sätze befähigt werden, sinnvolle von nicht sinnvollen zu unterscheiden? Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. Traktate und absurde Logik. In der Regel orientiert sich die Astronomie -speziell im erdnahen Bereich - ausschließlich auf Fakten. Gleichungen mit Unbekannten sind hier - bis auf die Drake-Formel und das Rätsel der dunklen Materie - eher selten. Speziell im Bereich NEO lassen sich selbst relativ kleine Objekte mit moderner Teleskopietechnik beobachten und in ihrem Orbit taxieren.

Zetetiker sind übrigens nicht mit der Sekte Zetatalk zu verwechseln. Diese Leute glauben alles, was Tante Adelheid ihnen erzählt. Sie laufen zur Not auch mit alten Disketten vor der Kamera oder lustigen Alubommeln auf der bunt gefärbten Mütze durch die Lande. Hier kann man klar sagen, dass wer naiv ist, sich oft auch dumm verhält. Ob mit oder ohne Alubommelmütze. Lieber wegbleiben von obskuren Schwurbselsekten!

nach oben springen

Counter

Ausführliche Forumsstatistiken vom Forum Planet X
Bitte auf das nebenstehende kleine Bild von "WebMart Counter" klicken!

Zum Planet X Chat - bitte im grauen Bild auf die rote Schrift "Betreten" klicken! Natürlich vorher einen Namen wählen!

Webcam Chatraum von Camamba
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martina Klostermann
Forum Statistiken
Das Forum hat 43 Themen und 7398 Beiträge.



Besucht uns auch bei Facebook!