#1276

RE: Planet X historisch - mathematisch wahrscheinlich

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 22.12.2017 15:15
von Poli
avatar

Hallo Josef,
Nu mal Butter bei die Fische...
Ihr (mir "ihr" damit meine ich die beständig lauernden ZT-Gegner hier, die nur aus der Versenkung auftauchen, um ZetaTalk zu bespucken) schätzt mich völlig falsch ein... echt jetzt!
ZetaTalk ist für mich "nur" ein Hobby, ein faszinierendes "Online-Game", und ich tu nur so als ob ich das ernst nehme, weil ich das Thema ZetaTalk so faszinierend finde... i
Ich schlüpfe nach Feierabend also gerne in die Rolle des Polspringers, der nur so tut als ob das alles wahr sein könnte....
Natürlich habe auch ich meine Zweifel, oft auch sogar starke Zweifel (ständig schwankend) ... aber dann sag ich mir ist ja nur ein Game (für mich) oder eine Rolle - also Schwamm drüber und ich drücke da schon mal ein Auge zu, wenn auch ich mich verarscht fühle.
Naja... wie gesagt, theoretisch halte ich das für möglich, die Praxis überzeugt mich auch noch nicht und beim oft verwendeten ZT-Wort "soon" muss ich längst schmunzeln... oder bedeutet "soon" (bald) übersetzt irgendwann bis noch ewig dauernd?... lol
Witzig finde ich jedoch imma, wenn "ihr" so abgeht auf ZetaTalk, oder "mich persönlich" angreift.... man könnte ja fast meinen, IHR hättet Schiss, dass es doch noch wahr werden könnte.... also mal kräftig gegen hetzen... oder warum verhaltet ihr euch so, wenn doch angeblich gar nix dran ist? Also wenn mir das Thema oder Game ZetaTalk überhaupt gar keinen Spaß machen würde, würde ich dazu erst gar nicht mitmischen und man würde mich hier nie mehr lesen... ich verstehe also nicht, warum IHR trotzdem noch "am Angel-Haken" hängt und weiter gegen ZT oder PX zappelt... warum sucht ihr nicht das Weite? ... versteh ich echt nicht... vielleicht "unterbewusst" doch Angst?
Also ich habe gar keine Angst, das es wahr werden könnte...
Bin 54, Knochen kaputt und nicht mehr fit. Ich mag das "System" nicht und mag keine hetzenden Arschlöcher, keine System-Schafe, keine Lügen, keine Profit-Gier und die Gottlosigkeit und Respektlosigkeit der meisten Menschen mag ich auch nicht.
Oh, ich hatte weitgehend ein zufriedenes Leben.... aber in einer möglichen Nachzeit käme ich nicht mehr weit, ob ich bis zur Rente überhaupt gesundheitlich noch durchhalte, frage ich mich immer öfter... besser wird leider nix mehr.
Mir also im Prinzip weitgehend egal geworden, Angst vor dem Tod hab ich nicht, und Angst vor dem Polsprung hab ich auch nicht. Bin kein Kirchengänger und nicht fromm, und eine echte Sekte könnte mich niemals "fangen". Ich denke völlig unabhängig und selbstständig, mit zugegeben viel Phantasie... und betrachte nur die Möglichkeiten und lehne mir Unangenehmes nicht einfach ab. Ich versuche, anständig durch das Leben zu gehen und verliere niemals den Glauben an das Gute, egal was kommt oder auch nicht kommt. Ich habe also keinen Grund, Angst zu haben, und ich würde auch nicht über euch lachen, wenn es doch noch wahr würde und IHR somit die Deppen wäred.
Warum unterstellt ihr mir eigentlich dauernd irgendwas (Sekte, Klapse/Tabletten, weinen, schreien, jammern usw?
Wie gesagt, ich finde ZetaTalk toll und kann das ohne Scheu betrachten, die Möglichkeit auch... und nur falls doch was dran ist, weiß ich nahezu alles dazu... wäre doch dann prima...lol

nach oben springen

#1277

RE: Planet X historisch - mathematisch wahrscheinlich

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 22.12.2017 16:38
von Poli
avatar

Ergänzung:
"...ich finde ZetaTalk toll und kann das ohne Scheu betrachten"
Damit meine ich natürlich NICHT den Polsprung an sich, oder dass dabei so viele Menschen umkommen würden (Gott bewahre!).... ich mag oder liebe den spirituellen Teil von ZetaTalk - die STO-Philosophie und die "mögliche" sogenannte Transformation, also somit die Trennung der Seelen in STS/ Unentschlossen/STO, und falls es Reinkarnation gibt (gehe ich von aus) - dann hoffe ich, dass es für mich reichen wird, zu den Guten zu gehören - und endlich vor all den vielen Arschlöchern dieser Welt (Gier/machtgeil, egoistisch-uneinsichtig) mal meine Ruhe zu haben... und mich nicht mehr für die (noch junge) Menschheit vor den höher entwickelten guten Aliens "schämen" zu müssen (auch als Mensch geboren worden zu sein)... die (deren alte Seelen) die (uns bevorstehende) Trennung der Orientierungen schon längst hinter sich haben...
Ok... meine Phantasie geht gerade mit mir durch...lol ;-)

nach oben springen

#1278

RE: Planet X historisch - mathematisch wahrscheinlich

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 22.12.2017 19:15
von adminandreas | 1.845 Beiträge

Servus Polspringer!
In Apostelgeschichte 4 Vers 12 steht, dass da kein anderer Name als Heilweg ist als Jesus Christus – er allein kann Sünden vergeben, wenn man aufrichtig Buße bekennt.
Wer Jesus Lehre kennt und sie ablehnt, der bekommt nach dem Erdenleben ein echtes Problem – so ist es.
Eine gesegnete Gedenkzeit an Jesu Geburtstag und sein Werk!
Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#1279

RE: Planet X historisch - mathematisch wahrscheinlich

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 23.12.2017 20:58
von Poli
avatar

zuletzt bearbeitet 24.12.2017 09:03 | nach oben springen

#1280

RE: Planet X historisch - mathematisch wahrscheinlich

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 24.12.2017 09:05
von adminandreas | 1.845 Beiträge

Servus Polspringer!
Ich wünsche Dir und allen Lesern im Forum ebenso einen gesegneten Gedenktag an Jeshuas Geburtstag und Erlösungswerk!
Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#1281

RE: Planet X historisch - mathematisch wahrscheinlich

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 25.12.2017 17:18
von Poli
avatar

[b]Die Existenz von UFOs sei "zweifelsfrei bewiesen"[/b], so der Leiter des Pentagon-Geheimprogramms, das die mysteriösen Flugzeuge analysierte.

Dies wurde erstmals vergangene Woche in der New York Times berichtet.
In einem Interview mit der britischen Tageszeitung "The Telegraph", die am Samstag veröffentlicht wurde, sagte Luis Elizondo der Zeitung zu den Sichtungen: "Meiner Meinung nach, wenn dies ein Gericht war, haben wir den Punkt erreicht" ohne jeden Zweifel.
"Ich hasse es, den Begriff UFO zu verwenden, aber das ist es, was wir sehen", fügte er hinzu. "Ich denke, es ist ziemlich klar, dass das nicht wir sind, und es ist niemand anderes, also muss niemand fragen, woher sie kommen."
Sie beobachteten auch Trends unter den Flugzeugen. einschließlich der fehlenden Flugflächen an den Objekten und der extremen Manövrierbarkeit, sagte Elizondo zur "The Telegraph".
Es ging niemals Feindseligkeit von diesen Flugpbjekten aus, aber so wie sie manövriert haben, in einer Weise, die sonst niemand auf der Welt hatte, muss man sich bewusst sein, dass etwas geschehen könnte ", sagte er.
Elizondo leitete das "Advanced Aerospace Threat Identification Program" des US-Verteidigungsministeriums, das Beweise für UFOs und außerirdisches Leben von 2007 bis 2012 untersuchte, als es dann geschlossen wurde.

http://www.newsweek.com/ufo-existence-proven-beyond-reasonable-doubt-says-former-head-pentagon-alien-758293?amp=1
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/so-arbeitete-das-ufo-forschungsprogramm-der-usa20171221/

nach oben springen

#1282

Epic fail

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 27.12.2017 21:34
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Naja, Polspringer, die angeblichen Nibirus, die ihr da täglich auf eurer Webcam in Italien seht, sind wirklich nur schräge Lensflares. Außerdem leuchten echte Planeten nicht von selbst und in der Winkelsumme mit der Kamera. Euer Dingsbums schwebt vor Wolken und über dem Wasser. Das ist [b]noch nicht einmal erbärmlich schlecht.[/b]

Hauptsache ihr Sektenjünger habt viel Freude daran. Nancy Lieder würde auch einen Luftballon von Tante Emma als Nibiru durchgehen lassen, wenn sie damit etwas Geld bekommt. Das Gleiche gilt für ihre verrückten Vorhersagen, welche immer und immer wieder scheitern. [b]Man sollte das als kriminelle Energie bezeichnen. Diese Sektenführerin ist im Endeffekt pervers und schwer kriminell, denn sie täuscht und lügt mit Vorsatz. Die armen Sektenmitglieder – so wie du – durchlaufen eine Gehirnwäsche, die sich gewaschen hat.[/b] Viele sind allerdings nicht mehr übrig. Wäre euch diese Botschaft so wichtig, könntet ihr [b]an jedem Tag der Woche nach Italien fahren und die Bilder der Webcam prüfen[/b]. Mit einer Portion gesundem Menschenverstand und Beobachtungsgabe erübrigt sich das natürlich. Es gibt dort nichts zu sehen. Du persönlich würdest dich schreiend und kreischend weigern, dorthin zu fahren. Wir wissen beide warum: 0 ist 0!

Es ist nur schwer verständlich, dass Frau Lieder, welche nicht einmal so heißt, [b]nach über 20 Jahren kläglich gescheiterter Vorhersagen immer noch Dumme findet, die den Quatschfug glauben. Sie sagte ja immer, angeblich unter dem Eid der nicht vorhandenen Zetas, dass alles weit vor 2012 enden würde.[/b] Ihr Blödsinn ist [u]allerdings bereits 2003 [/u]geendet. Aus nichts wird nichts werden. Auch 2025 wird sich dort nichts ändern, außer das Leben findet eine friedliche biologische Lösung für Fr. Lieder. Sie hat früh mit der Arbeit aufgehört und ist ihrer Paranoia gefolgt: ergo keine Rente und daher muss sie eben weiter Dummstuhl labern. Das kenn man bereits seit 1996.

nach oben springen

#1283

RE: Epic fail

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 28.12.2017 00:09
von Poli
avatar

@ Epic fail
Ich muss schon wieder grinsen, denn schon wieder bist du "mir" und auch Zetatalk losgegangen - und hüpfst nun prompt auch aus dem Busch, um über ZT (oder mich persönlich) abzurotzen... lol
Wie gesagt, ich finde "eure" Spielchen (nur noch hier übrig "versammelt", oder wo hört man euch überhaupt noch zu?) sehr lustig und auch so leicht zu berechnen und eigentlich ganz easy zu durchschauen. ;-)

nach oben springen

#1284

RE: Epic fail

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 28.12.2017 00:26
von Poli
avatar

Echt jetzt... dein Beitrag hat mich amüsiert... Danke am späten Abend vor deiner Umnachtung...lol

nach oben springen

#1285

UFOs sind real!

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 28.12.2017 15:37
von Poli
avatar

US-Experten sind sicher: Ufos in der Nähe von Nuklearanlagen gesichtet.

Jahrelang sammelte das Pentagon in aller Stille Berichte über mysteriöse Flugobjekte. Dann wurde das Projekt eingestellt. Doch ehemalige Mitarbeiter untersuchen weiter Berichte - und wollen Ufos sogar in der Nähe von Nuklearanlagen gesichtet haben.

Die Piloten zweier Kampfflugzeuge vom Typ Super Hornet konnten kaum fassen, was sie vor sich sahen. Vom Flugzeugträger „Nimitz“ waren sie zu einem Trainingsflug im Luftraum über dem Pazifik nahe der kalifornischen Stadt San Diego gestartet. Plötzlich erreichte sie ein Funkspruch des Kreuzers „U.S.S. Princeton“. Dessen Radar hatte unbekannte Flugkörper entdeckt. Die Piloten erhielten den Auftrag, diese zu untersuchen.

Als sie sich der angegebenen Position nähern, sahen sie offenbar eine ganze Flotte der mysteriösen Objekte. Eines davon erfassten sie mit der Kamera eines Zielsystems. Es war ungefähr so groß wie ihre eigenen Jets und flog rund 15 Meter über der Meeresoberfläche. Das Wasser unter ihm schien zu kochen. Flügel besaß das ovale, weißliche Fluggerät nicht. Der an dem Einsatz beteiligte Pilot David Fravor verglich es später mit einem fliegenden Tic-Tac-Pfefferminz. Zudem war es von einem glühenden Halo umgeben.

Zunächst schwebte das Ufo mit erratischen Bewegungen über dem Wasser. Als die Super Hornets sich näherten, kam es ihnen erst ein Stück entgegen, dann schoss es davon. „Es beschleunigte wie nichts, das ich zuvor gesehen hatte“, erinnerte sich Fravor in einem Interview mit der New York Times (NYT) an den Vorfall, der sich 2004 ereignete. Seiner Ansicht nach handelte es sich um ein „außerirdisches Objekt“.

Zuvor hatte die Princeton noch mehr solcher Fluggeräte aufgespürt. Im Radar tauchten sie in rund 25 Kilometer Höhe auf und sanken auf sechs Kilometer ab. In dieser Höhe verharrten sie schwebend, dann rasten sie wieder himmelwärts. Oder sie verschwanden einfach von den Radarschirmen.

Ufos würden oft in der Nähe von Nuklearanlagen gesichtet. Ihre Manöver seien „jenseits von dem, was uns aerodynamisch möglich erscheint“.

Ganzer Artikel:
https://www.focus.de/wissen/weltraum/ufo-sichtungen-pentagon-mitarbeiter-berichtet-von-beunruhigenden-ufo-sichtungen_id_8123654.html






nach oben springen

#1286

RE: UFOs sind real!

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 28.12.2017 17:43
von Zarathustra
avatar

Offensichtlich interessiert sich hier niemand für die astronomischen Belange Nibirus. Eigentlich schade. Wobei darauf meiner Meinung nach das Hauptaugenmerk gelegt werden sollte. Irgendwelche Geschichten können keine physikalischen Argumente ersetzen. Mir ist es herzlich egal, was eine alte Frau in Amerika dazu sagt.

Bei Masters und Deistung sieht es nicht viel besser aus, auch wenn sie sich einen wissenschaftlichen Anschein geben wollen. Masters hat noch nie etwas berechnet. Dazu fehlen ihm die Kenntnisse und Daten. Bei Masters kommt noch hinzu, dass er die Sache am Köcheln hält, um daran zu verdienen. Deistung hat in sein Nibirubild einen groben Schnitzer eingebaut. Er verortet das Perihel der Nibirubahn im Asteroidengürtel. Nibiru käme also nie nahe genug an die Erde heran, um irgendwelche Katastrophen auslösen zu können. Die Sonne mit ihrer riesigen Masse steht näher.

*adminandreas #1269*

"selbst die verzerrte NASA geht von Planet X aus."

Was hast Du nur immer mit der NASA?

Im Laufe der Zeit wurden immer wieder Berechnungen angestellt. Whitmire geht z. B. davon aus, dass Massensterben auf der Erde durch Kometen und Asteroiden ausgelöst wurden, die von einem Planeten hinter der Oortschen Wolke in das Innere des Sonnensystems geleitet wurden. Dieser hypothetische Planet müsste dann eine Umlaufzeit von 27 Millionen Jahren haben.

Andere Astronomen wollen Störungen in den Bahnen der heute zu den Zwergplaneten gezählten Himmelskörper entdeckt haben. Da besteht nur das Problem, dass diese sich sehr langsam bewegen und wir bisher nur einen sehr kleinen Teil ihrer Bahnen kennen, was die Berechnungen schwierig macht. Je nach Masse geht man Umlaufzeiten von 20.000 oder mehr Jahren aus.

So oder so gibt es erst Gewissheit, wenn ein Planet entdeckt wurde. Bis dahin handelt es sich um eine Hypothese.

Keine dieser Berechnungen zeigt auch nur ansatzweise in Richtung eines Nibiru, wie ihn der Märchenerzähler Sitchin und seine Nachfolger sich ausgedacht haben.

nach oben springen

#1287

Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 01:34
von Zarathustra
avatar

Nachdem ich ein wenig im Forum gestöbert habe und der Mond ins Zimmer scheint, kann ich vermelden, dass "der Mond auf dem Rücken liegt". Und zwar genau wie in jedem Jahr, wenn die Ekliptik steil nach oben zeigt.

nach oben springen

#1288

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 16:24
von Mondmann | 152 Beiträge

Hallo an Euch,
vor genau einem Jahr habe das letzte mal hier geschrieben - die jährliche liegende Mondsichel hat mich immer stark beschäftigt,
da ich dieses als ein beunruhigendes himmlisches Zeichen eingestuft....einfach deswegen weil es vor der Jahrtausendwende
in unseren nördlich gelegenen Breitenzonen nicht so zu beobachten war.
Der wahre Grund ist die verzogene Erdachse oder besser gesagt werden die magnetischen Polkappen zur Sonne hingerissen
....zu dem vorgelagerten Himmelskörper Planet X.
Ja ich habe den ''Korpus'' mit eigenen Augen gesehen -zweimal- jetzt im Dezember am gleichen Tag dem 13. morgens gegen 8:30 Uhr
scheinbar 4 geschätzte ''Sonnenbreiten'' links unterhalb der Altsonne.
Das der Himmel gerade dort immer mit den Kunstwolcken sehr dick abgehangen wird - wir können es immer beobachten wenn wir wöllten.
Es ist aber noch nicht möglich eine hundertprozentige Blickdichte zu erschaffen, dann und wann reißt der Schleier an der richtigen Stelle auf
und für wenige Sekunden könnt ihr tatsächlich einen zweiten Himmelskörper erblicken der alsbald wieder ''bewöckt'' wird.
In den späten Nachmittagsstunden gegen 15:30 Uhr das gleiche Spiel - dann aber rechts oberhalb der Sonne zu sehen.

Wie das ?
Nun, wir schauen zu beiden Zeitpunkten in die gleiche Richtung im Weltenall haben aber eine 180 Grad Wendung in unserer Sichtachse
vollzogen, demnach erscheint das Objekt diagonal seitenverkehrt !

Aber schaut selber nehmt euch die Zeit ...in diesen Tagen sollte es die ein oder andere Möglichkeit geben das selbst für sich zu erfassen.

Nur das was wir selbst mit eigenen Augen sehen können räumt die Zweifel mehr und mehr aus, das es unmöglich sein könne das
sich eine zweite Sonne (roter Zwerg) uns scheinbar relativ langsam näher und näher kommt.

Daher mache ich mir auch keinerlei Mühen mehr so etwas photografisch festzuhalten.

Die wichtigsten Tage im Jahr sind die um die Sonnenwenden ....da entscheidet es sich ob der Planet Erde noch einen weiteren
halbjährlichen Zyklus recht und schlecht rotiert oder es zum geografischen Polsprung kommt (siehe ''Erde in Aufruhr'' VELIKOVSKY)

Den grössten Einfluß auf das menschliche Bewusstsein nimmt Planet X bisher auf unseren Zeitfluss - das weiß ich mit absoluter
Sicherheit.....denn ich habe ein ''Zeitmuster'' von 2004 in mir abgespeichert und immer wieder mal nachfolgend bis heute einen Vergleich durchgeführt.
Es sind einfach nur Abbilder vom Zeitgefühl von damals zwischen der Einheit einer Sekunde bis zum heutigen Tag.
Unsere Zeit vergeht jetzt in etwa 6 mal schneller wie damals.
Ich meine absichtlich -unsere Zeit- denn es betrifft alles und jeden...unterbewusst haben wir das sicher mehr oder weniger registriert

Unzählige Definitionen über ZEIT können wir recherchieren....niemals jedoch wird in Frage gestellt das eine sich langsam verändernde
Erdrotationsgeschwindigkeit unser Zeitmuster verändern könnte ja sogar muß.

Naja, vielleicht gibt es doch noch einen unter euch der bewusst den zweiten Himmelkörper jetzt sehen kann ?

schönen Abend
der Mondmann

nach oben springen

#1289

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 16:58
von Poli
avatar

Hallo Mondmann!
Ja ich weiß... einige deutsch-sprachige Gegner der PX/-Nibiru-These (ständig lauernd hier versammelt) halten uns beide (mich mehr) für bekloppt oder Spinner, und gehen gleichzeitig aggressiv gegen diese Thesen, Möglichkeiten oder womöglich sogar Wahrscheinlichkeit vor... wie passt das zusammen?
Eine logische Antwort wäre: Unterbewusste Angst davor - je lauter ich also gegen eine mir unangenehme Wahrscheinlichkeit kreische oder sie bespucke, desto unwahrscheinlicher wird sie? - eigentlich kann das nur die Logik eines aufmüpfigen Kindes im Laufstall sein, weniger die eines Erwachsenen, der womöglich ansonsten intelligent ist - jedoch lieber alles Unangenehme leugnet (positives Denken oder aber naiv?) und ständig nach Beruhigung und Bestätigung sucht, dass sich nix ändert... und lieber angenehme Lügen oder Thesen der Mainstreams oder Wissenschaften bevorzugt, als eine unangenehme "mögliche" Wahrheit? (Beispiel Matrix- blaue Pille-rote Pille trifft es gut).
Ich bin ja auch immer etwas "verwundert" über deine "feinen" Wahrnehmungen ... würde jedoch niemals darüber spotten, sondern finde deine Beobachtungen "der Lage" im Bezug zum Thema sogar sehr interessant!... jo, die Tage vergehen wie im Flug. :-)

nach oben springen

#1290

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 20:33
von Zarathustra
avatar

*Mondmann #1288*

"die jährliche liegende Mondsichel hat mich immer stark beschäftigt, da ich dieses als ein beunruhigendes himmlisches Zeichen eingestuft"

Das ist Dein persönlicher Eindruck.

"einfach deswegen weil es vor der Jahrtausendwende in unseren nördlich gelegenen Breitenzonen nicht so zu beobachten war."

Auch das ist nur Dein persönlicher Eindruck, den Du nicht belegen kannst. Findest Du es nicht seltsam, dass nur so etwas bemerkst, während es allen Astronomen nicht auffällt?

Die Mondbahn ist gut bekannt und Mondstellung und Koordinaten kann man jedem Jahrbuch entnehmen. Es ist nun mal eine Tatsache, dass die Sonne gegen Jahresende ihre südlichste Stellung einnimmt und der zunehmende Mond entlang der Ekliptik nach Norden wandert. Wobei zu beachten ist, dass die Mondbahn um ca. 5 Grad gegen die Erdbahn (Ekliptik) geneigt ist.

[img]http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/wp-content/blogs.dir/28/files/2012/06/i-cb750f98b09c52766becdd0cfa864a94-mondsichel-thumb-500x430.jpg[/img]

nach oben springen

#1291

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 20:47
von Zarathustra
avatar

Die Erdachse hat sich weder "verzogen", was immer das bedeuten soll, noch hat sie ihre Richtung verändert. Das lässt sich einfach mit einem Fernglas oder einem kleinen Teleskop prüfen.

Du scheinst unklare bis gar keine Vorstellungen davon zu haben, wie Astronomen mit ihren Teleskopen arbeiten. Hier ...

http://www.robani.ch/Polarsternausrichtung.htm

... wird beschrieben, wie man eine parallaktische Montierung auf den Himmelspol ausrichtet. Auch hier musst Du Dir die Frage gefallen lassen, warum ausser Dir niemand bemerkt hat, dass mit der Erdachse etwas nicht stimmt.

Zum Rest Deiner Ausführungen lässt sich schlecht etwas sagen, da Deine Aussagen ziemlich verworren sind.

nach oben springen

#1292

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 21:13
von Poli
avatar

Komisch?... mittlerweile habe ich mir längt so einge physikalisch-wissenschaftlichen irdischen Vorstellungen (wie das Universum funktioniert) angeignet... und betrachte sie durchaus ebenso... aber wie verdammtnochmal, könnte die noch sehr junge Menschheit glauben oder oder für sich zu beanspruchen, schon ALLES zum Universum besser zu wissen, wo wir noch nicht mal selbst wissen oder es uns möglich ist, unser "klitzekleinses" Sonnensystem mit Raketen-Antrieb zu verlassen?... wird uns sooo nicht gewährt...lol
Lauter Schlaumeier oder längst uralte Seelen hier?...lol ;-)

nach oben springen

#1293

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 23:45
von Poli
avatar

Und noch einmal... UFOs sind real!... aber ja, sicherlich werdet ihr dazu nicht nur vom US-Pentagon noch etwas genauer Bescheid bekommen.... sehr soon, also eher, als euch in eurer Lebenszeit lieb ist, und noch mehr wird euch bewusst, wenn auch erst sehr spät oder gar nicht bestätigt ... ähem ;-)

nach oben springen

#1294

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 29.12.2017 23:56
von Poli
avatar

Jetzt mal ehrlich trotz eurer Abneigung... Trump ist ein Mann, der den Sumpf der Lügen, Täuschungen und Fake-News austrocknen wird...
er hat ebenso wie ich kein Problem damit, die Wahrheit ans Licht zu prügeln... duckt euch schon mal ab... 2018 wird noch nicht das Jahr, aber es wird sich einiges in dieser Hinsicht offenbaren 2018... meiner (neuen) Einschätzung nach müßt ihr euch noch bis etwa August 2023 mit ZT rumprügeln, hoffentlich geht euch bis dahin nicht die Rotze zum bespucken aus ;-)

nach oben springen

#1295

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 30.12.2017 00:19
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Edit... oder auch Mai 2023?... also erst 20 Jahre später?... verdammt, die Anspannung hält ja kaum jemand aus...inzwischen steigen die Polaritäten, welche Gesinnung oder Orientierung?... lol

nach oben springen

#1296

RE: Die jährliche Mondsichel

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 30.12.2017 11:11
von Mondmann | 152 Beiträge

Das die Fachliteratur zur Himmelskunde den neuen Gegebenheiten angepasst wurde - das habe ich vor Jahren schon bemerkt.
Aus meiner heutigen Sichtweise ein logischer Schritt. Was hätte man tun sollen?.....die Situation der Weltbevölkerung direkt mitteilen
Nein indirekt und schonend.
Wer wie ich schon 5 lebensjahrzehnte vollendet hat trägt schon ein Grundwissen der Erdgeschichte mit sich rum....das Wissen das ihm
gelehrt wurde.
Zu Anfang wurde die Theorie des Darwinismus der eine lange Eiszeit beschreibt in der nur die bekannten Elemente Feuer,Wasser,Wind
durch Erosion die obere Erdkruste in dem Relief geschaffen hat wie wir es heute kennen.....in unseren Köpfen verankert.

Nach und nach kamen dann die Kontinentaldrift (Alfred Wegener)die Theorien über das plötzliche Massensterben der Dinosaurier auf der Erde durch Kometeneinschläge dazu .....die ersteres völlig außer Kraft setzen.

Momentan wird vermutet das unser Erdtrabant der Mond aus Erdgestein besteht ...das ein Polsprung der Erde erwartet wird... usw.

Das wird uns allen häppchenweise meist in Form von Fernsehdoku mitgeteilt.

Ja-@Polspringer.....wir werden nach und nach mit neuen Erkenntnissen über die tatsächliche Erdgeschichte konfrontiert....es ließ
sich nicht mehr unterdrücken das ausgerechnet auf den Dach dieser Welt im Himalayagebiet im Sedimentgestein sich Reste
von Meeresmuscheln allerorts finden lassen.

Nun werden sich zeitnah wieder die Gastkommentatoren melden und zitieren.... aber warum eigentlich ist es euch das wert
wenn ihr es eh als Schwachsinn bezeichnet - ihr seit nun selber gefordert meine lieben nach Planet X Ausschau zu halten
....wo ihr ansetzen könnt - ich habe es euch beschrieben.

Der Mondmann

nach oben springen

#1297

2023?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 30.12.2017 16:43
von Rochus
avatar

Und die Aliens mit denen ihrs bei Zewatalk redet, ham dir jetzt verkündet, daß 2023 Trump verkünden wird, daß der Mond schief liegt? Bei euch wird’s immer noch absurder und birniger…. Und wieso jetzt 2023? Immer Butter ohne Fische und 2023 heißts dann 2030 so wie die letzten 50 mal auch. Das is nicht ganz gescheit oder? 2023 ist der Trump nicht mal mehr Präsi. Hätte, hätte Fahrradkette und der zitronenfalter faltet zitronen? Bei deinem zewatalk schon oder? [drink][drink][drink]

Ein paar Ortschaftn weiter hier gabs übrigens auch einmal einen der hat gemeint daß er mit Aliens redet… der Roiderer Gustl…der war überall bekannt. Der hat sich einen sturzhelm innen mit alufolie ausgestopft, dann löcher oben reingebohrt und so antennen aus kupferdraht reingemacht. Der hat gemeint daß 2014 die Welt untergeht. Hat sogar an Bürgermeister geschrieben und ist mit nem Schild durch den Kanton gelaufen. 2015 ist die Welt dann echt untergegangen (für ihn). Er muß aber jetz keine miete mehr zahlen und ist kostenfrei untergebracht.

nach oben springen

#1298

RE: 2023?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 30.12.2017 18:09
von Poli
avatar

Hallo Mondmann!
Merkst du es auch schon längst oder auch lange? - völlig sinnlos, in diesem Forum, mit ansonsten NUR-Gegnern zum Thema PX/Nibiru zu diskutieren (wenn man das überhaupt so nennen kann) - ist unsere pure Zeitverschwendung - war so, ist so, und wird auch bis zuletzt so bleiben!
... sollen sie sich doch die Galle aus dem Hals zum Thema spucken, ist nicht zu ändern, also sollten wir unsere Zeit sinnvoller nutzen, als HIER nochmal zu schreiben oder auf deren Hetze überhaupt nochmal einzugehen.
So long, oder until someday again - vielleicht, aber vermutlich eher nicht.

nach oben springen

#1299

RE: 2023?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 30.12.2017 18:54
von Aaron | 37 Beiträge

2023 ist natürlich auch starker Tobak von jemand, von dem sonst außer Geheule und Geflenne nix kommt. Und Donald Trump oder die Aliens werden dir bis dahin Flüsterbotschaften schicken? Also bei deiner Seckte läuft wohl alles schief. Grüß mir die Nancy Leider und troll dich! Echt. Was willst denn 2023 noch hier? Dann melde dich doch 2022 wieder, wenn du was zu sagen hast. Sofern bis dahin nicht einige hier gestorben sind...! Sonst kommt eh nur stuss von dir!

Wenn alles schief läuft in den eignen vorhersagen sollte grad einer wie du nicht noch ne große klappe riskieren, sondern mal lieber die füße still halten. Den Horizont mal eben 7 Jahre weggeleugnet. So einen wie dich nennt man wohl Realitätsverweigerer. Sorry will keinen hier beleidigen aber bei soviel stuss was will man dazu noch sagen.

Hoffe du triffst bis 2022 diesen roiderer Gustel. Ihr werdet euch bestimt gut verstehen ... lol ...

nach oben springen

#1300

RE: 2023?

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 30.12.2017 19:37
von Poli
avatar

2023?... es gibt keine Bestätigung... war nur meine (neue) persönliche Einschätzung, oder war es eine unterbewußte Eingebung?
Niemand weiß das Datum!
Aber wenn ich euch Trolls hier so lese, denke ich manchmal, besser früher als später "nötig"...
Oha, wie oder wo wird das aber mit euch enden zum Ende oder nach eurer Lebenszeit?
Auch das ahne ich "irgendwie"? ;-)

nach oben springen

Counter

Ausführliche Forumsstatistiken vom Forum Planet X
Bitte auf das nebenstehende kleine Bild von "WebMart Counter" klicken!

Zum Planet X Chat - bitte im grauen Bild auf die rote Schrift "Betreten" klicken! Natürlich vorher einen Namen wählen!

Webcam Chatraum von Camamba
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martina Klostermann
Forum Statistiken
Das Forum hat 43 Themen und 7266 Beiträge.



Besucht uns auch bei Facebook!