#51

RE: Sonnenstürme und Stromausfall

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.02.2012 22:24
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
hier ist noch einmal der hochinformative Beitrag von infokrieg zum Thema "Sonnensturmgefahr 2012"


Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#52

RE: Sonnenstürme und Stromausfall

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 25.02.2012 14:36
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
zum Thema Stromausfall (der bei einem extremen Sonnensturm wie 1859 zu erwarten wäre) hier ein "offizieller" Bericht:

Blackout – Stromausfall der Extraklasse: Wenn in Deutschland die Lichter ausgehen
Quelle: http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/b...17-1036596.html

Zitat
Deutschland ist auf einen bundesweiten Blackout nicht vorbereitet.Zukünftig wird vermehrt mit terroristischen Angriffen auf das deutsche Stromnetz gerechnet. So könnten zum Beispiel Hackerangriffe die komplette Energieversorgung lahmlegen.

"Auf Katastrophen solchen Ausmaßes ist Deutschland nicht vorbereitet!"
Lampen gehen aus, Rolltreppen stehen still, im Fernsehen nur noch Schwarzbild – nichts geht mehr ohne Strom. Wenn es soweit kommt, herrscht ein totaler Blackout – ein Mega-Stromausfall. Und Deutschland ist nicht darauf vorbereitet. Zu dieser Erkenntnis kommt eine Studie des Büros für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB).

Die Untersuchung setzt ein Katastrophenszenario eines bundesländerübergreifenden, mehrwöchigen Stromausfalls voraus. "Bei solch einem Vorfall würde es nicht nur zu großen materiellen Schäden kommen, es wären auch Leib und Leben beeinträchtigt. Es würde viele Tote geben.", sagt Doktor Thomas Petermann, federführender Experte bei der Studie. Der ehemalige stellvertretende Leiter des TAB sieht vor allem eine Blackout-Gefährdung für große Ballungsgebiete. Hier ist zukünftig die Ausfallwahrscheinlichkeit noch höher, da zu den herkömmlichen Ursachen, die zu einem Stromausfall führen, neue und unvorhersehbare Störungen von außen hinzukommen. Gemeint ist die Gefahr von terroristischen Übergriffen, die zum Beispiel in Form eines Hackerangriffes gezielt das deutsche Stromnetz lahmlegen könnten. Aber auch Wetterkatastrophen, die sich durch den Klimawandel verstärken, stellen eine zunehmende Gefahr für die Stabilität des Stromnetzes dar.

Bereits geringe Stromausfälle, von nur wenigen Tagen, verursachten in der Vergangenheit Kosten im mehrstelligen Milliardenbereich. Ein mehrwöchiger Stromausfall wäre demnach auch eine riesige wirtschaftliche Belastung für die Bundesrepublik. Die Studie sieht den Grund hierfür in der "vollständigen Durchdringung der Lebens- und Arbeitswelt mit elektrisch betriebenen Geräten". Die komplette Vernetzung hochempfindlicher Technologien mache es schwierig, einen Schadensübergriff zu vermeiden. Infrastrukturen wie Telekommunikation, Verkehr, Energie- und Gesundheitsversorgung seien eng miteinander verbunden und somit auch "hochgradig verletzbar".

Die Untersuchung ruft einen 'Ach-ja-Effekt' hervor, der deutlich macht, was alles mit Strom funktioniert – und ohne eben nicht. Es kommt in Fabriken zu einer Unterbrechung des laufenden Produktionsprozesses, der nicht immer, wie etwa in der Lebensmittelindustrie ohne weiteres fortzusetzen wäre. Im Straßenverkehr fallen nicht nur Verkehrsampeln und Warnschilder aus, auch U-und S-Bahnen bleiben stehen, Fahrstühle bleiben stecken. Die Verzweigung des modernen Stromnetzes zieht sich bis hinein in den privaten Haushalt. Von der Tiefkühltruhe bis zum Herd: An kochen, heizen und kühlen ist ohne Strom nicht zu denken. "Das ist ein weitreichender Prozess, durch den die Abfolge des alltäglichen Wirtschaftens erheblich gestört wird.", fasst Petermann zusammen.

Der Experte sieht in dem Ausfall der Telekommunikation das Hauptproblem bei einem Blackout. Dadurch, dass Mobil- und Festnetztelefonie durch Überlastung nach kurzer Zeit zusammen brechen würden und das Internet somit auch nicht zu erreichen sei, müsse man auf "mittelalterliche Methoden der Kommunikation zurückgreifen", so der 64-Jährige. Da fast ausschließlich nur durch persönliche Gespräche geklärt werden könnte, wo welche Art von Hilfe gebraucht werde, sei unklar welche Güter benötigt würden. "Die Bedarfsseite liegt dadurch völlig im Dunkeln. Man kann einfach nicht hinein gucken in dieses schwarze Loch."

Die TAB-Studie warnt, dass vorhandene Notstromversorgungen hauptsächlich der Verständigung der Hilfskräfte und Behörden untereinander dienen würden und nicht für eine großflächige Kommunikation mit der Bevölkerung ausgelegt seien. Die Informationsarbeit für die betroffenen Bürger müssten hauptsächlich die Massenmedien übernehmen. Während große Zeitungsverlage über Notstromversorgungsmöglichkeiten verfügen und so ihren Betrieb zumindest einige Tage aufrecht erhalten könnten, liegt das Problem bei den Fernsehsendern eher auf der Nutzerseite. Denn auch, wenn die Rundfunkanstalten noch dazu in der Lage wären ihr Programm zu senden, könnten die Verbraucher dieses ohne Strom nicht empfangen. In dieser Situation kommt den Radiosendern eine besondere Informantenrolle zu, die als einziges Medium Nachrichten verbreiten können, die über batteriebetriebene Empfangsgeräte die Bevölkerung erreichen.

Als Lösung dieses Kommunikationsproblems schlägt die Studie die Einrichtung sogenannter Inselnetze vor. Diese punktuell eingerichteten Stromerzeuger sollten untereinander vernetzt die Versorgung der wichtigsten öffentlichen Einrichtungen, wie Krankenhäuser, gewährleisten. Durch die ausschließliche Nutzung regenerativer Energien würden sie ein Mindestmaß an Infrastruktur erhalten und so einem gesellschaftlichen Kollaps vorbeugen.



Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#53

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 25.02.2012 14:39
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
zu den Eigenschaften der Sonne in Bezug auf die Erde:

»Klimakatastrophe«: Das Umdenken beginnt
Gerhard Wisnewski
Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende...7BE9A37E14DCD11

Zitat

Leser dieser Webseite wissen seit Jahren, dass es sich bei der so genannten »Klimakatastrophe« um einen ausgemachten Schwindel handelt. Ein bekannter Umweltpolitiker und Energie-Boss hat nun ein Buch geschrieben, das diese Einschätzung voll und ganz bestätigt: Die kalte Sonne von Fritz Vahrenholt zerlegt die Argumentation der Klimaforscher Stück für Stück in ihre Einzelteile und weist nach, wie bei der »Klimakatastrophe« von Anfang an getrickst, getäuscht und getarnt wurde.

Preisfrage: Stellen wir uns ein kleines Häuschen vor, das nur ein Fenster und einen Ofen hat. Wie könnte man es in diesem Haus warm werden lassen? Indem man das Fenster schließt? Richtig. Und sonst? Vielleicht, indem man den Ofen anheizt? Unsinn, sagen unsere Klimaforscher. Das ist ganz ausgeschlossen. Der Ofen hat mit der Raumtemperatur überhaupt nichts zu tun. Absurd, nicht? Und dennoch ist dies die Auffassung der modernen »Klimaforschung«, die behauptet, die angebliche Erderwärmung könne nur mit dem so genannten »menschengemachten« Treibhauseffekt zusammenhängen – aber nicht mit einer verstärkten Sonnenaktivität. Anhand des Beispiels mit dem Häuschen ist dieser Hokuspokus schnell entlarvt. Ja, er gleicht der Vorstellung, dass die Erde eine Scheibe und keine Kugel ist – so einfach sind die Tatsachen.

Wobei der Einfluss der Sonne auf die Erdtemperatur ja noch viel größer ist als der eines Ofens auf die Temperatur in einem Haus. Denn während das Haus ja auch noch durch die Umgebungstemperatur erwärmt wird (also letztlich von der Sonne), stammen 99,98 Prozent der Energie auf der Erde von der Sonne. Ohne sie geht also gar nichts.

»Erstaunliche Zusammenhänge zwischen Sonne und Klima«

Nach vielen Jahrzehnten hat dies nun auch ein ehemaliger deutscher Umweltminister und jetziger RWE-Vorstand erkannt und ein Buch darüber geschrieben: Fritz Vahrenholt, Ex-Umweltsenator von Hamburg. Titel: Die kalte Sonne. 1984 wurde Vahrenholt Staatsrat der Hamburger Umweltbehörde, von 1991 bis 1997 war er Hamburger Umweltsenator, danach Vorstandsmitglied beziehungsweise Geschäftsführer verschiedener Energieunternehmen, zuletzt bei RWE. Sein Koautor Dr. habil. Sebastian Lüning befasst sich seit 20 Jahren mit der Rekonstruktion natürlicher Umweltveränderungen. »Warum ausgerechnet die Sonne« der Hauptklimafaktor sein soll, versucht Vahrenholt gleich in seinem ersten Kapitel zu erklären, als wäre es eine ganz exotische Idee, die Sonne mit der Temperatur auf unserem Planeten in Verbindung zu bringen. Soweit hat es die Gehirnwäsche der etablierten »Klimaforschung« schon gebracht, dass ein Wissenschaftler erst einmal wortreich begründen muss, warum er von einem großen Einfluss der Sonne auf unser Klima ausgeht.

Staunend berichtet Vahrenholt denn auch von »erstaunlichen Zusammenhängen zwischen Sonnenaktivität und klimatischen Veränderungen«. Bahnbrechende Erkenntnisse, sozusagen. Wie zum Beispiel diese: »Die Temperaturen auf dieser Erde tanzen schon seit Tausenden und Millionen von Jahren nach der Pfeife unseres Muttergestirns«. Wer hätte das gedacht? Andererseits: Was soll außer dem »Fenster« (also der Atmosphäre) denn sonst noch die Temperatur in unserem Häuschen beeinflussen, wenn nicht der »Ofen« beziehungsweise die Sonne? Vielleicht gibt es auch noch ein paar Nebenfaktoren, aber das dürften ja nun wohl die wichtigsten »Stellschrauben« sein. Und – Überraschung! – genau wie unser Ofen im Häuschen, so »bollert« auch die Sonne. Da sich im Inneren unseres Zentralgestirns natürliche Prozesse abspielen, gibt es gewisse Schwankungen in der Aktivität. Und wenn diese Energiequelle, die 99,98 Prozent unserer Energie liefert, schwankt, schwankt auch die Erdtemperatur – zweite Überraschung!

Täuschen, tricksen, tarnen

Ironie beiseite – das Buch ist in Wirklichkeit sehr wichtig. Erstens wegen seiner Ehrlichkeit, wenn Vahrenholt beispielsweise schildert, wie er selbst jahrzehntelang solchen Schwindelgrafiken wie der berühmten »Hockeyschläger«-Kurve aufgesessen ist. Diese Grafik gleicht einem liegenden Hockeyschläger und soll zeigen, wie die Erdtemperatur in den letzten Jahrzehnten plötzlich scharf anstieg. In Wirklichkeit wurde bei der Herstellung der Kurve getäuscht, getrickst und geglättet. In Wirklichkeit, so Vahrenholt und Lüning, gingen wir keiner Warmphase entgegen, sondern »die Sonne wechselt derzeit in eine langanhaltende Phase schwächerer Aktivität« (daher auch der Buchtitel Die kalte Sonne). Zweitens ist es beeindruckend zu sehen, wie selbst ein Chemieprofessor, dessen täglich Brot aus Energie und chemischen Prozessen bestehen sollte, auf den ganzen Klimaschwindel hereinfallen konnte. Drittens ist es wichtig, dass mit diesem Buch ein bekannter deutscher Umweltpolitiker und Energie-Boss vor aller Öffentlichkeit umzudenken beginnt und Abschied von der Voodoo-Klimaforschung nimmt – ein Mann, der in den Vorstandsetagen über Milliardeninvestitionen entscheidet und damit auch über unsere Strompreise. Wobei der Mann in seinem Konzern keineswegs die Aufgabe hat, für einen erhöhten Einsatz von fossilen Energieträgern zu streiten – im Gegenteil: Als Geschäftsführer von RWE Innogy ist er für erneuerbare Energien zuständig.

Von Schummelparametern und Unsicherheitsfaktoren

Viertens ist es wichtig, dass die beiden Autoren geduldig und Stück für Stück die Pseudo-Beweisführung der »Klimaforscher« auseinandernehmen. In den Prognosen von einer um mehrere Grad erwärmten Erde haben sie »Schummelparameter«, »gewaltige Unsicherheiten« und »subjektive Faktoren« ausgemacht. Dabei ist die Wahrheit noch viel einfacher. In Wirklichkeit ist es sogar prinzipiell unmöglich, das irdische Klima in einem Computermodell vorauszuberechnen. Und zwar deshalb, weil das irdische Klimasystem eine unendliche Menge von Daten enthält beziehungsweise »verarbeitet«: Daher müsste jedes Atom, jedes Molekül, jede Wasserpfütze und jede Wolke in den Klimamodellen »parametrisiert« werden. Weil das aber unmöglich ist, ist Klimamodellierung prinzipiell unmöglich. Da das irdische und kosmische Klimasystem eine unendliche Menge von Daten enthält, ein Computermodell aber nur eine endliche Menge, gilt das mathematische Gesetz, wonach eine endliche Menge gegenüber einer unendlichen Menge »gegen null geht« – das heißt: zu vernachlässigen ist. Ende der Klimamodelle.

Wenn sich der Konsens nahe am Nonsens bewegt

Doch ganz soweit ist Vahrenholt noch nicht. Vielmehr schließt er mit der etablierten »Klimawissenschaft« einen Kompromiss. Vahrenholt und Lüning lassen den Klimaschwindlern immer noch bis zu 50 Prozent Einfluss des »anthropogenen Treibhauseffekts« auf das irdische Klima. Außerdem ficht Vahrenholt nach wie vor tapfer weiter für die »Dekarbonisierung der Energieerzeugung«, also die Senkung des CO2-Ausstoßes. Was nach wie vor barer Unsinn ist, denn weder ist das natürlich in der Erdatmosphäre vorkommende Gas Kohlendioxid ein Schadstoff, sondern ein für die Pflanzenernährung notwendiges Gas, weder ist es in den atmosphärischen Konzentrationen in irgendeiner Weise toxisch, egal ob sich diese Konzentrationen verdoppeln, verdreifachen oder verzehnfachen, noch verursacht der verschwindend geringe Anteil des Menschen an dem verschwindend geringen Anteil des Kohlendioxids in der Atmosphäre (zurzeit 0,039 Prozent = 3,9 Zehntausendstel) irgendeinen nennenswerten »Treibhauseffekt«, denn ein höherer CO2-Gehalt der Luft trägt zu einem stärkeren Pflanzenwachstum und damit zu einer Verbesserung der Ernten bei.

Aber Vahrenholt sucht trotzdem den Kompromiss und schließt mit den Klimafanatikern einen Vergleich. Und der lautet nun mal »fifty-fifty«: Der Mensch soll immer noch zu bis zu fünfzig Prozent an der so genannten Erderwärmung beteiligt sein, zu fünfzig Prozent aber die Sonne. Was der Wahrheit sicherlich näher kommt, aber eben nur ein politischer Kompromiss ist. Das Buch ist also nur ein Schritt, wenn auch ein wichtiger, auf dem Weg zum endgültigen und offiziellen Abschied vom großen Klimaschwindel. Es liefert allen Klimaskeptikern wertvolle Argumentationshilfen, um den Schwindel auch gegen hartnäckige Klima-Gutmenschen sachlich und überzeugend zu widerlegen.



Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#54

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 08.03.2012 01:14
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
geomagnetischer Sturm - X- Flares im Anmarsch.
Siehe: http://www.n3kl.org/sun/noaa.html
Pfüerti
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
zuletzt bearbeitet 08.03.2012 01:15 | nach oben springen

#55

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 08.03.2012 08:41
von Bogumila | 1.379 Beiträge

„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 08.03.2012 08:49 | nach oben springen

#56

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 12.03.2012 05:36
von Koloss | 405 Beiträge

http://sohowww.nascom.nasa.gov/data/real...024/latest.jpgn <- so einen ausstoß hab ich bislang auch noch nicht gesehen .. sieht merkwürdig aus !?
Ich lern das leider nicht mehr ,ob es erdgewandt ist oder nicht ^^

Mal guggen was Zeitenwende noch dazu schreibt.....kann das nicht beobachten ,muss gleich zur Arbeit ... -seufz-

PS:falls es zwischenzeitlich weg sein sollte ,genau dieses Bild ,lade ich es sonst hoch.

Gruß

nach oben springen

#57

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 15.03.2012 00:37
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
ich gebe "zeitenwende" recht, dass es schon auffällig merkwürdig ist, dass letztes Jahr und am 1.3.2012 schon wieder der Bundestag über die Folgen eines langandauernden Stromausfalls debatiert.
Nachtigal ick hör Dir trapsen!

Siehe:
http://issuu.com/salesgroup/docs/kit_stu...Color=%23222222

http://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Kurzme...romausfall.html

http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.co...naher-oder.html

Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
zuletzt bearbeitet 15.03.2012 00:39 | nach oben springen

#58

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.03.2012 09:59
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo All,

weiss nicht ob jemand mitgekrigt hat, aber mnein geliebte Link zur Simulation Magnetosphere ist fot....
Probiere selber http://www2.nict.go.jp/y/y223/simulation/realtime/

Kennt jemand Alternative????

Habe nur das gefunden http://www2.nict.go.jp/y/y223/simulation/index-e.html

So wie ich es sehe steht mindestens seit gestern (da habe ich es gefunden ) richtig auf Sturm - X Flare, da spricht schon keine mehr davon, ist es normal geworden

zweitens so wie es scheint, es gehört dem Japaner, war es schon immer so???

den text habe durch Übersetzer gejagt

Zitat
Variationen in der Magnetosphäre der Erde mit einem Teilsturm in einer Computersimulation beobachtet (3-dimensionale Simulation Magnetohydrodynamik) assoziiert. Die ausgefüllten Kreis in der Mitte steht für die Erde und der Sonnenwind bläst von der linken Seite.
Mitglieder
Aktuelle Publikationen
Real-Time Simulation Magnetosphäre
Die Forscher sind sich persönlich frei, unsere Daten herunterzuladen (siehe Aufmerksamkeiten unten).
"Haben Sie noch Fragen, E-Mail an admin_hps (at) ml.nict.go.jp"

Aufmerksamkeiten:

Die Urheberrechte aller Daten auf unseren Websites gehören zu NIKT
Eine Vervielfältigung oder / und den Vertrieb ohne Genehmigung ist verboten
Wenn Sie auf unsere Daten verwenden, persönlich, geben Sie bitte "Copyright @ NIKT".
Bei Instituten / Organisationen unsere Daten nutzen, teilen Sie uns bekannt
im Vorfeld einige Informationen (der Zweck, Zeitpunkt und Ort Daten genutzt werden sollen)
: Mail an admin_hps (at) ml.nict.go.jp.

Kontakt:
Simulation Team, Space Environment Group, Applied Research Center Elektromagnetische
National Institute of Information and Communications Technology (NIKT)
Koganei, Tokyo 184-8795 in Japan



lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 19.03.2012 10:00 | nach oben springen

#59

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 19.03.2012 10:18
von Bogumila | 1.379 Beiträge

noch was....

"Strange Sounds" ist schon ein Bergriff , hier liefert ein Wissenschaftler eine Erklärung

Zitat
Geräusche am Himmel

Gespeichert von Dieter Broers am/um 8 März, 2012 - 13:54

"Wissenschaftler erklärt merkwürdige Geräusche im Himmel"

Das folgende Interview vom Samstag dem 28. Januar 2012 wurde freundlicher Weise übersetzt von Vera Brandes und mit offizieller Genehmigung von Prof. Dr. Khalilov hier veröffentlicht.

Herr Khalilov, woher kommen die ungewöhnlichen, sehr tiefen Töne, von denen eine großen Zahl von Menschen in verschiedenen Teilen des Planeten seit dem Sommer des Jahres 2011 berichten?

Viele nennen sie den “Klang der Apokalypse". Informationen darüber kommen aus der ganzen Welt: USA, Großbritannien, Costa Rica, Russland, Tschechien, Australien, etc.


 Wir haben Aufzeichnungen über diese Töne analysiert und festgestellt, dass die meisten im Infraschall-Bereich liegen, also nicht hörbar sind für den Menschen. Was die Leute hören, ist nur ein kleiner Bruchteil der tatsächlichen Leistungsstärke dieser Geräusche. Das sind die niedrigen Frequenz, die im Bereich zwischen 20 und 100 Hz liegen, moduliert mit ultraniedrigen Infraschallwellen 0,1 bis 15 Hz. In der Geophysik nennt man sie akustische Gravitationswellen. Sie werden in der oberen Atmosphäre gebildet, vor allem im Grenzbereich zwischen Atmosphären. Es kann eine ganze Reihe von Ursachen geben, warum diese Wellen erzeugt werden sein: Erdbeben, Vulkanausbrüche, Wirbelstürme, Stürme, Tsunamis, etc. Allerdings übertrifft das Maß der beobachteten Geräusche sowohl in Bezug auf das jeweils betroffene Gebiet, als auch in Bezug auf den Schalldruck bei Weitem das, was durch die oben genannten Phänomene erzeugt wird. 


Wodurch könnte dann dieses Brummen am Himmel verursacht werden?



Unserer Meinung nach müssen die Ursache dieser so mächtigen und gewaltigen Erscheinung von akustischen Gravitationswellen sehr große Energie-Prozesse sein. Diese Prozesse umfassen gewaltige Sonneneruptionen und riesige Energieflüsse, die durch sie erzeugt werden und in Richtung Erdoberfläche rasen und die Magnetosphäre, Ionosphäre und obere Atmosphäre destabilisieren. Sie sind Folge- Effekte der starken Sonneneruptionen: Die Auswirkungen der Schockwellen in den Sonnenwinden sind Ströme von Korpuskeln und Ausbrüche von elektromagnetischer Strahlung; das sind die Hauptursachen für die Entstehung von akustischen Gravitationswelle; sie erfolgen im Anschluss an erhöhte Sonnenaktivität.

 Angesichts der Zunahme der Sonnenaktivität, die sich in einer immer höheren Anzahl und erhöhter Energieamplitude von Sonneneruptionen seit Mitte 2011 ausdrückt, können wir davon ausgehen, dass das ungewöhnliche Brummen aus dem Himmel mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine Auswirkungen des erheblichen Anstiegs der Sonnenaktivität handelt.

Es sollte darauf hingewiesen werden, dass die Sonnenaktivität seit Anfang 2011 sehr stark ansteigt und das Ausmaß deutlich höher ist, als alle Prognosen, die von einer Reihe einflussreicher wissenschaftlicher Einrichtungen in den Jahren 2010 und 2011 vorhergesagt wurde. Inzwischen deckt sich der beobachtete Anstieg der Sonnenaktivität in vollem Umfang mit den Prognose des Internationalen Komitees GEOCHANGE, so wie sie im Bericht des Ausschusses im Juni 2010 veröffentlicht wurden. Wenn dieser Anstieg der solaren Aktivität anhält, wird ihre Amplitude am Ende des Jahres 2012 höher sein als die Amplitude des 23. Sonnenzyklus und in den Jahren 2013 und 2014 wird die Sonnenaktivität ihren Höhepunkt erreichen mit einer Amplitude, die, wie von uns vorhergesagt wurde, 1,5 - 1,7-fach höher sein wird, als die Amplitude des 23. Zyklus.



Aber Sie haben gesagt, dass die Ursache für das "Himmels-Summen" auch kann innerhalb des Erdkerns liegen kann. Was bedeutet das?



Es gibt eine weitere mögliche Ursache dieser Geräusche und diese kann im Erdkern liegen. Tatsache ist, dass die Beschleunigung des Drifts des magnetischen Nordpols der Erde , die von 1998 bis 2003 aufmehr als das Fünffache angestiegen ist und heute auf dem gleichen Niveau liegt, auf eine Intensivierung der Energie-Prozesse im Erdkern hinweisen, da es Prozesse im Inneren und äußeren Erdkern sind, die das geomagnetische Feld der Erde verursachen.

Wie wir am 15. November 2011 bereits berichtet haben, zeigten alle ATROPATENA geophysikalischen Stationen, die dreidimensionale Schwankungen des Gravitationsfeldes der Erde fast gleichzeitig registrieren können, einen starken Gravitationsimpuls an. Die Stationen sind in Istanbul, Kiew, Baku, Islamabad und Yogyakarta installiert, wobei die erste und die letzte ungefähr 10.000 km voneinander entfernt sind. Solch ein Phänomen ist nur möglich, wenn sich die Strahlungsquelle auf dem Niveau des Erdkerns befindet. Diese riesige Energiefreisetzung vom Erdkern am Ende des letzten Jahres war eine Art Startsignal, die eine neue aktive Phase für den Wechsel der inneren Energie der Erde anzeigt.

Die Erhöhung der Energieprozesse im Erdkern kann das elektromagnetische Feld anpassen, das durch eine Kette von physischen Prozessen auf dem Level der Ionosphäre – Atmosphäre-Grenze akustische Gravitationswellen erzeugt, von denen die hörbaren Bereiche von den Menschen in der Form eines erschreckenden, niederfrequenten Tons in verschiedenen Teilen unseres Planeten gehört worden sind.

In beiden Fällen, wenn auch die Ursachen der akustischen Gravitationswellen von nachvollziehbarer geophysikalischer Natur sind, sind sie für die erwartete erhebliche Zunahme in der Sonnentätigkeit und der geodynamischen Aktivität unseres Planeten bezeichnend. Es gibt keinen Zweifel, dass die Prozesse im Erdkern über die innere Energie unseres Planeten entscheiden, deshalb sollten wir am Ende von 2012 einen rasanten Anstieg von starker Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Tsunamis und extremen Wetterereignisse erwarten, die ihr Maximalniveau in 2013 – 2014 erreichen werden.

Quelle: http://geochangemag.org/index.php?option...=article&id=142...

http://dieter-broers.de/artikel/ger%C3%A4usche-am-himmel



ich habe mal erzählt über Geräusche die ich höre, das sind bestimmt, die die angeblich nicht hörbar sind. Ich höre sie aber oft, heute sind sie auch sehr intensiv man kann sie aber ausblenden, also nichts schlimmeres, aber interessant....

Tja.....

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 19.03.2012 10:21 | nach oben springen

#60

RE: Sonnenstürme

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 21.04.2012 22:40
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
Der britische Sonnenforscher Professor Mike Hapgood hat ja Recht - vorbereiten so gut wie es geht, da aber der Notstromdieselkraftstoff für AKWs lediglich für eine Woche ausgelegt ist, sehe ich bei einem globalen Stromausfall wegen Sonnensturms schwarz für die Erdbevölkerung.

Quelle: http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspo...nglich-vor.html

Zitat
Samstag, 21. April 2012
Wissenschaftler warnt eindringlich vor gewaltigem Sonnensturm

London/ England - Der britische Sonnenforscher Professor Mike Hapgood vom Weltraumlabor (RAL) des britischen Wissenschaftsrates "Science and Technology Facilities Council" (STFC) hat in einem Artikel die immer noch existente Anfälligkeit unserer technologisierten Gesellschaft gegenüber den Auswirkungen von schweren Sonnenstürmen gewarnt. Die Menschheit müsse sich auf einen gewaltigen Sonnensturm vorbereiten, wie er nur alle 1.000 Jahre vorkomme.

Bereits in der Vergangenheit haben Sonneneruptionen und die damit einhergehenden erdgerichteten Sonnenstürme zu erheblichen Störungen und Ausfällen irdischer Kommunikations- und Energienetzwerke geführt. Doch trotz der verbesserten Fähigkeiten von Sonnenforschern, derartige Ausbrüche und ihre Auswirkungen auf die Erde vorherzusagen, sei - so Hapgood - unsere Zivilisation noch immer nur unzureichend auf ein solches Ereignis vorbereitet.

Zuletzt sorgte im März 1989 ein heftiger Sonnensturm für eines landesweiten Stromausfall in Kanada und damit einhergehenden Folgeschäden von mehren Milliarden Dollar - dabei war dieser Sonnensturm im Vergleich zu vorangegangenen Ereignissen in den Jahren 1859 und 1921 noch vergleichsweise milde. Da unsere Zivilisation damals jedoch noch kaum technologisiert war, führte etwa der Sturm des sogenannten Carrington-Ereignisses 1859 lediglich zum Durchbrennen irdischer Telegrafenleitungen.

"Wir wissen mittlerweile, dass ein Sonnensturm von der Stärke dieser beiden Ereignisse noch gravierendere Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben würde. Einige Regionen könnten mehrere Monate von der Stromzufuhr getrennt werden und zu finanziellen Verlusten in Billionenhöhe führen."

"Tatsächlich", so warnt der Experte in seinem aktuell in Fachmagazin "Nature" veröffentlichten Kommentar weiter, "sollten wir uns jedoch auf einen noch schweren Sonnensturm vorbereiten - einen Sturm, wie er nur einmal in tausend Jahren vorkommt."

Jetzt brauche es ein noch besseres Verständnis über die möglichen Folgen derartiger Ereignisse. Schon jetzt ist bekannt, dass sogenannte koronale Massenauswürfe zu geomagnetischen Stürmen führen können, die GPS-Signale, aber auch die Radiokommunikation und Energienetzwerke auf der Erdoberfläche Kommunikationssatelliten beschädigen und lahm legen können.

Viele Regionen auf der Welt könnten sich von derartigen Auswirkungen möglicherweise nur langsam erholen und selbst in fortschrittlich technologisierten Ländern aber man nur wenig Erfahrung mit einem Worst-Case-Szenario und dessen Bewältigung.

Wie schon die NASA zuvor (...wir berichteten) ruft auch Hapgood die politischen Entscheidungsträger zum Handeln auf, um Programm zur Sonnenbeobachtung zu modernisieren und Studien auszuweiten und die Kommunikations- und Energienetzwerke vor den Auswirkungen eines Mega-Sonnensturms abzusichern.

Grundsätzlich sollten gewaltige Sonnenstürme mit anderen gewaltigen Naturkatastrophen gleichgesetzt werden: "Da sie so selten sind, übersteigen diese Ereignisse oft jegliche Erfahrungen der Betroffenen. Es ist also nur allzu menschlich, dass wir und auch die politischen Entscheidungsträger dazu neigen, sie zu ignorieren oder die Gefahr vor uns herzuschieben", so Hapgood gegenüber "Space.com".

"Derartige Ereignisse werden aber irgendwann passieren. Wir müssen sie also besser verstehen und dann entscheiden, wie weit wir in unseren Bemühungen gehen wollen, uns vor den Auswirkungen zu schützen. Damit sollten wir aber ganz bestimmt nicht so lange warten, bis sie passieren."



Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#61

noch mal 21.12.2012

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 10.05.2012 09:43
von Bogumila | 1.379 Beiträge

na ja... es ist nicht gerade nach meiner Logik... Verdrehung der Tatsache um alles zu verharmlösen







es sind noch 7 Monate dann werden wir sehen ...

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#62

Filmkritik: Das Ende der Welt

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 10.05.2012 12:02
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus Hekate,
diese zwei Teile (leider fehlt das Ende des Filmbeitrags) zeigen sehr anschaulich die Gefahren und Auswirkungen von Sonnenstürmen insbesondere auf das Stromnetz.
Auch die Polumkehr wird gut dargestellt - lediglich wird darauf verwiesen, dass 2012 nicht mit einer Polumkehr zu rechnen ist.
Das ist soweit korrekt als der Film die beiden Komponenten Ausrichtung auf das "galaktische Zentrum am 21.12.2012" und "Planet X" nicht mitberücksichtigt. Ob diese beiden Komponenten eine Rolle spielen, dass werden wir in der Tat zu Weihnachten wissen...
Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#63

Aktuelle Sonnensturmgefahr von AR 1476

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 10.05.2012 15:19
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
was in den kommenden Tagen aus der Sonnenregion AR 1476 zu uns gelangen wird, dass ist lohnenswert und interessant zu beobachten.
Einen guten Artikel zur Gefahr aus der Sonnenregion AR 1476 gibt es hier:
Quelle: http://www.space.com/15580-monster-sunsp...olar-storm.html

Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
zuletzt bearbeitet 10.05.2012 15:20 | nach oben springen

#64

RE: Aktuelle Sonnensturmgefahr von AR 1476

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 10.05.2012 23:37
von sabinaa | 156 Beiträge

Hei all
wie Ihr wisst ist mein Englisch nicht so gut...warum gehen immer alle davon aus das man gerade diese Sprache beherrschen muss? Was kommt denn auf uns zu? Bisher ist es erstaunlich ruhig für "das" Jahr..oder? Bin gespannt wie es weitergeht...kommt mir fast vor als wird man langsam aber sicher eingelullt von dem "es-passiert-eh-nix-gefühl" (hätte nichts dagegen - aber es ist trotzdem surreal, irgendwie..


nach oben springen

#65

RE: Aktuelle Sonnensturmgefahr von AR 1476

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 11.05.2012 10:46
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus sabinaa,
sei mir gewunken - mir ist die deutsche Sprache auch viel lieber. Es ist aber leider so, dass bestimmte Artikel nur in englischer Sprache erscheinen - genau wie auf youtube.
Bei Texten kann man allerdings als Notlösung einen Übersetzer wie google wählen. Der übersetzt die gesamte Webseite - nicht perfekt, aber meistens einigermaßen verständlich.

Übersetzer:
http://translate.google.de/?hl=de&tab=wT

Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#66

RE: Aktuelle Sonnensturmgefahr von AR 1476

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 11.05.2012 11:13
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Sevus @all!
Aus dem Sonnenfleckbereich AR1476 kommt es mit einer Wahrscheinlichkeit von 20 % zu X-Flares - jene Auswürfe, die potenziell geeignet sind massive Stromausfälle zu produzieren, aber diese glückseligerweise nicht immer verursachen. Doch die reale Gefahr ist nicht zu leugnen.
Quelle: http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de...y-forecast.html



Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
zuletzt bearbeitet 11.05.2012 11:16 | nach oben springen

#67

Sonnensturm

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 12.05.2012 17:19
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus @all,
"zeitenwende" hat nochmals einen guten Artikel zum Thema "Sonnensturm und Stromausfall" herausgebracht.
Siehe:
http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de...atastrophe.html

Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#68

kalte Sonne

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 15.05.2012 10:15
von Bogumila | 1.379 Beiträge

paar Fakten über Sonne




lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 15.05.2012 10:16 | nach oben springen

#69

RE: Aktuelle Sonnensturmgefahr von AR 1476

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 16.05.2012 22:13
von malatesa | 5 Beiträge

War der Absturz des russischen Flugzeugs SSJ 100 durch einen Sonnensturm verursacht?

Der Absturz der SSJ100, scheint sich zu einem Myterium zu entwickeln, die Zeitungsmeldungen, obwohl aus einer Retorte zu kommen scheinen, haben unterschiedliche und in sich unstimmige Fakten parat. Zu erwähnen sind die Herkunft und Anzahl der Passagiere. Noch schlimmer sind die Quellen, die teilweise völlig fehlen oder nichts Aussagen. Vermutlich war die Ursache des Absturz - des hochmodernen Flugzeugs - das der Pilot in einen magnetischen Sturm geflogen ist, der die Bordinstrumente des Flugzeugs lahmlegten und den Piloten zum verringern der Flughöhe zwang. Das Ergebnis dieser Aktion war, dass der Pilot den Flieger möglicherweise nicht mehr stabilisieren konnte und Zusehens an Flughöhe verlor. Mit dem Ergebnis das er gegen den Hang des Vulkans Salak, in der Provinz Westjava, südlich von Jakarta krachte.

Die Lehrerin Johanna König aus Bischofswerda, beobachtete die Sonne über mehr als zehn Jahre, mit ausergewöhnlichen und bedeutenden Erkenntnissen.

...

Die SSJ100 ist genau in ein solch hochenergetisches Feld geflogen, der Xray Flux, hatte genau am Mittwoch den 09.Mai 2012, um 14:00 Uhr ein Maximum (M bis X-Class-Flare, dass war exakt die Zeit in der die Maschine vom Boden abgehoben ist.

Etwa 20 Minuten später ist das Flugzeug vom Radar der Flugaufsicht verschwunden. Der Käpten der hochmodernen mit Technik nach dem neuesten Stand ausgerüsteten Flugzeugs, war ein erfahrener Flieger mit 10.000 Flugstunden.






vollständige Analyse auf meinem Blog Flugzeug SSJ 100 stürzt in Jakarta ein einem Vulkanberg, Ursache ein Sonnenflare?


http://malatesa-synthesis.blogspot.com/

nach oben springen

#70

RE: kalte Sonne

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 16.05.2012 22:26
von malatesa | 5 Beiträge

Hi, Hekate

danke für deine netten Grüße, sorry das ich so spät antworte, meine Zeit ist so knapp, das ich wenig schreiben kann.

LG an alle in diesem Forum, besonders an Andreas für seine unermüdliche Arbeit in diesem Forum.

Die Infos über die Sonne sind leider schon seit langem überholt, die von den orthodoxen Wissenschaftstempeln, verkündet werden.

Wäre die Sonne ein Fusionsreaktor so müssten wesentlich mehr Sonnenneutrinos gemessen werden, was nicht der Fall ist, die Neutrinos enziehen sich den Messversuchen, sie wurden bis heute nicht gefunden. Es werden viele nebenhypothesen erfunden, wie Oszilierende Neutrinos die mit anderen Subatomaren Teilchen Messstörungen verursachen. Oder die Messgeräte wären nicht empfindlich genug u.v.m.

Auch sind die Schwankungen in der Strahlungsintensität der Sonne ein Widerspruch zur Fusionshypothese der Wissenschaft.


http://malatesa-synthesis.blogspot.com/

nach oben springen

#71

M-Class Flare um 15:00 Uhr MESZ

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 13.06.2012 23:21
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo All,

M-Class Flare um 15:00 Uhr MESZ,

+++ ACHTUNG +++ Blackoutpotential am kommenden Wochenende?

da muss ich an die Prophezeihung von dem Joe, der die Botschaften direckt vom Gott oder Jemandem der sich Gott nennt bekommt.
Sollte es stimmen, Achtung!!!! wichtige Geräte vom Strom wegnehmen

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#72

RE: M-Class Flare um 15:00 Uhr MESZ

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 14.06.2012 10:26
von Hope | 262 Beiträge

Hallo Hektate, hallo alle

die Meldung auf SpaceWether.com paßt zu diesem Datum:

Zitat
CME TARGETS VENUS, EARTH MARS: Active sunspot AR1504 erupted on June 13th at 1319 UT, producing a long-duration M1-flare and hurling a CME into space. According to analysts at the Goddard Space Weather Lab, the cloud will deliver a glancing blow to three planets: Venus on June 15th, Earth on June 16th, and Mars on June 19th. This animation shows the likely progression of the cloud:

ANIMATION

NOAA forecasters estimate a 25% - 30% chance of geomagnetic storms when the cloud reaches Earth. High-latitude sky watchers should be alert for auroras.



Sehen wir mal ...

nach oben springen

#73

Warnung vor Sonnensturm am 16.06.2012

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 14.06.2012 11:20
von adminandreas | 1.852 Beiträge


Servus @all,
seid mir gegrüßt!
Es ist mal wieder extrem schwer einzuschätzen, ob ob sich da am Samstag, den 16.06.2012 ein massiver Sonnensturm anbahnt.
Siehe den Link von Hekate oder:
http://z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de...-kommenden.html

Auf jeden Fall besteht die Möglichkeit - wenn mir jemand sagen würde, dass ich mit 20 % iger Sicherheit einen tödlichen Krebs hätte, da würde ich mir gewisse Sorgen machen - ähnlich sind die 20 % eines möglichen massiven erdgerichteten Sonnensturms.
Ich habe deswegen mein gesamtes Bargeld vom Konto abgehoben - wenn ich merke, dass es tatsächlich übel kommt, dann kann ich schnell reagieren und weitere Vorräte kaufen.
Sollte es zum Stromausfall kommen, dann funktionieren die Bankautomaten nicht mehr - aber wohl noch die Kassen in Geschäften - ohne EC-Karte natürlich...
Wahrscheinlicher ist glückseligerweise jedoch, dass der Sonnensturm die Erde nicht eklatant trifft, aber Bargeld abheben geht schnell und kostet nicht viel Mühe. Hoffen wir also, dass der Krug am Brunnen nicht zerbricht...




Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
zuletzt bearbeitet 14.06.2012 11:43 | nach oben springen

#74

RE: Warnung vor Sonnensturm am 16.06.2012

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 14.06.2012 17:05
von Sun Robot | 226 Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe erfahren das es mit dem Kassensystem von Geschäft zu Geschäft unterschiedlich ist.

Wir hatten durch eine technische Panne mal einen Stromausfall in einer Einkaufspassage. Hier war auch der real betroffen und es ging gar nichts mehr, auch keine Kasse.

Einen anderen Stromausfall habe ich mal bei Penny erlebt. Da lief das Kassensystem weiter, während alles andere dunkel war.

Vielleicht sollte man mal dort, wo man Einkauft, sich versuchen schlau zu machen, wie es in dem Geschäft aussieht. Geschäfte deren Kassensystem autonom laufen, z.B. mit Generator, sollte man bevorzugen. Meine erste Wahl wäre wohl klar...

LG
Robot


Ein guter Plan heute ist besser als ein perfekter Plan morgen.

Lerne Überlebenstechniken, wenn Dein Leben nicht davon abhängen.

Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen!

nach oben springen

#75

RE: Warnung vor Sonnensturm am 16.06.2012

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 14.06.2012 21:46
von adminandreas | 1.852 Beiträge

Servus Sun Robot,
sei gewunken am Abend!
Danke für Deinen Tipp - auf die einfachen - aber wichtigen - Sachen kommt man manchmal nicht...
Ich werde auf jeden Fall bei meinen Einkaufsläden nachfragen, ob ich im Fall eines Stromausfalls dort noch einkaufen kann.
So spare ich Zeit, indem ich gleich die richtigen Läden ansteuern kann.
Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
Um auf unsere FACEBOOKSEITE zu gelangen, bitte ich Euch den Facebookbutton anzuklicken!



"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
zuletzt bearbeitet 14.06.2012 21:46 | nach oben springen

Counter

Ausführliche Forumsstatistiken vom Forum Planet X
Bitte auf das nebenstehende kleine Bild von "WebMart Counter" klicken!

Zum Planet X Chat - bitte im grauen Bild auf die rote Schrift "Betreten" klicken! Natürlich vorher einen Namen wählen!

Webcam Chatraum von Camamba
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Martina Klostermann
Forum Statistiken
Das Forum hat 43 Themen und 7395 Beiträge.



Besucht uns auch bei Facebook!