#226

Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 02.12.2012 20:14
von windstill (gelöscht)
avatar

Hallo liebes Forum,

wie schon die Tage angekündigt, kam heute kurz nach vier nachmittags eine interessante Sendung zu unserem gemeinsamen Thema "unerklärliche Erdveränderungen".

Zuerst ein erster Gesamteindruck:

Für uns hier mit den bekannten Vermutungen war es zumindest im ersten Teil nichts Neues.

Grob ging es um die enorm angestiegene Anzahl von Erdbeben die letzten Jahre. Viele Augenzeugen kamen zu Wort. Ein sehr eindrucksvolles Bild gab es als Information, über die Zunahme der Erdbeben und seismischen Aktivitäten, rund um den pazifischen Feuergürtel etc., mit einem Bild vor 20 Jahren und heute. Wenn man dies im Zeitraffer visuell dargestellt bekommt, ist einem schon seltsam in der Magengegend.

Es ging weiter mit dem Thema Erdgeräusche! Nicht das hier schon skizzierte "Brummen", nein, es war wie wenn die Erde schreien würde, unterstrichen mit realen Filmsequenzen. Diese Geräusche gab es in Frankreich, Texas, Holland, Kasachstan und vielen anderen aufgeführten Orten. Diese Geräusche gab es laut Augenzeugenberichten von den jeweiligen Anwohnern über mehrerer Minuten - was es früher definitiv nicht gab! Die eingefügten Beiträge von Geophysikern konnten keine Erklärung dafür finden. Weiter ging es mit einem Hinweis auf das Beben in Haiti 2010, wo es ebenfalls kurz vor diesem Beben diese sehr laut vernehmbaren Erdgeräusche gab.

Die Bilder insgesamt waren sehr intensiv, was ich wiederum nicht immer als hilfreich empfinde. Dies auch vorab meine minimale Kritik am Konzept des Beitrags. Was heute oftmals leider Standard ist. Man könnte meinen, die Welt sei voller Schreckensszenarien und Bildern - dem ist nicht so. Die schnelle Schnitttechnik tut ihr Übriges im negativen Sinne. Ich schulde dies einer Zeiterscheinung, dass die Menschen, welche solche Filme zusammenstellen, dann wohl der Ansicht sind: So brutal und reisserisch wie möglich - das wollen die Leute sehen! Nun, hier bin ich wohl eine Ausnahme. Mir gefällt dies hier, so ausgeführt eben nicht in der Berichterstattung. Somit zurück zum Beitrag: .

Es wurde über Veränderungen am Himmel berichtet. Das Sonnenlicht kommt nicht mehr so durch wie das früher war. Das Thema Chemtrails wurde dabei nicht erwähnt. Eine Erklärung hat man somit nicht präsentieren können. Aber es fällt den vielen Augenzeugenberichten schon markant auf in ihren Lebenssituationen.

Yellowstone war ein Thema und seine gesteigerte Aktivität. Ebenso Thema war die Vulkanregion von Kamtschatka, wo es ebenso starke Veränderungen in der Aufzeichnung speziell der letzten paar Jahre gibt, welche die Wissenschaft alarmieren. Weiter ging es in den Ural, wo der Boden unter den Füssen zu brennen beginnt. Diese Phänomene gab es immer schon in dieser Region, jedoch auch hier hat sich ohne eine wirklich grundlegende Erklärung, eine starke Steigerung in der Aufzeichnung gezeigt. Die Menschen dort sind sichtbar beunruhigt. Es wurden Bilder gezeigt von Sri Lanka mit den gleichen Phänomenen.

Der nächste Teil im Beitrag widmete sich den vielen Zeichen von alten Kulturen zu den vermuteten, anstehenden Veränderungen auf der Erde und ein Wissenschaftler brachte es auf einen Punkt mit der Aussage, dass wir nicht glauben sollen wir seien die derzeit einzige intelligente Spezie auf diesem Planeten. Fand ich bemerkenswert für das Hauptfernsehen, erster Kanal.

Weiter ging es dann mit Asteroiden und einer geographischen Polverschiebung welche dadurch ausgelöst werden könnte. Polarlichter welche zunehmend in Regionen sichtbar sind wo man diese früher nie gesehen hat. Die veränderte Sonnenaktivität welche nachweisbar ist war Thema genauso wie Sturm Sandy als dessen Auswirkung.

Der eindeutig interessantesten Teil für mich waren die Fernsehbilder einer - wie ich vemute - zweiten Sonne, Tagsüber und Nachts, welche sich teilweise in Russland eindeutig sichten lies. Das war wirklich neu für meine Augen und sehr klar erkennbar keine Linsenspiegelung bzw. optische Täuschung. Es wurde nicht als Planet X oder Nibiru tituliert - mit keiner Silbe. Auch dies verwunderte mich dann schon auf der anderen Seite und ich fragte mich, warum nicht?

Es wurde über Phänomene im Ural berichtet, wo viele Flugzeuge auf einen Schlag verschwunden sind und trotz mehrere Hundertschaften in er Suche, inkl. Militär und vollem Programm, nichts mehr gefunden wurden! Keine Menschen, keine Flugzeugteile, nichts. Trotz effektivster Suchmethoden via Satellit über die ganze Region, nichts, alles wie vom Erdboden verschwunden, bis heute. Es wurden Leuchtobjekte gefilmt und gezeigt, welche am Himmel in der Nacht stehen geblieben sind und dann verschwanden. Auch die Häufigkeit gestiegener Herzinfarkte war ein Thema zum Schluss des Beitrags.

Nun, es war der erste Teil und der zweite folgt nächsten Sonntag wo ich euch wieder berichten werden.

Dieser Folge gebe ich erst einmal eine vorläufige 3+ denn der Teil mit dem geographischen Polsprung fehlt mir und der muss in Teil 2 dann folgen, sonst war es nicht viel Neues. Der Kern der Botschaft im Beitrag jedoch, ist aus meiner Sicht heraus wirklich unverkennbar. Wir steuern in einem sehr hohen Tempo auf eine klar veränderte Welt zu. Unsere Tierwelt berichtet uns davon, wenn wir sie beobachten. Sie werden das Finale - meine Vermutung - dann als erstes spüren und uns durch ihr Verhalten mitteilen. Die höhere Deutlichkeit und Ernsthaftigkeit in dieser heutigen Berichterstattung, gegenüber der Berichterstattung im Mainstream hier, war trotzdem klar erkennbar und wichtig, dass die Menschen dafür sensibilisiert werden.

Somit wünsche ich den Lesern einen guten Start in die neue Woche

zuletzt bearbeitet 02.12.2012 20:45 | nach oben springen

#227

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 02.12.2012 21:29
von windstill (gelöscht)
avatar

Nachtrag bzw. Anmerkung zum vorigen Beitrag - ein Bild / aktueller Ning Zetatalk, wo ich dieses Bild in Erinnerung hatte, welches die "zweite" Sonne gut darstellt, so wie ich es im russischen Beitrag gesehen habe, jedoch ohne die doppelten Effekte! Aber so hat die Sonne ungefähr ausgeschaut wie die rote zweite Sonne, Mitte der drei Punkte:

nach oben springen

#228

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 02.12.2012 22:03
von adminandreas | 1.869 Beiträge

Servus windstill,
sei mir gegrüßt am 1. Advent.
Vielen Dank für Deine Mühe, uns so ausführlich diese russische Sichtweise der Dinge darzustellen.
Du hast Recht - man spürt, dass sich etwas weltweit verändert.
Liebe Grüße
Andreas


Auf unserer Facebookseite veröffentliche ich täglich weitere aktuelle Themen! Es lohnt sich also, das Forum und die Facebookseite zu lesen!
https://www.facebook.com/david.elias.716533

"Who is Who" der Wahrheitsbewegung: http://projektplanetx.de.tl/Wahrheitsbewegung.htm

Liste mit Webseiten zum Thema: Urchristliche Lehre: http://projektplanetx.de.tl/Urchristliche-Webseiten.htm

Kontakt: projektplanetx@web.de - Web: http://projektplanetx.de.tl
nach oben springen

#229

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 02.12.2012 23:40
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo Windstill,

für dein Bericht,schon sehr interssant was man da zusammengetragen hat, bin gespannt auf den zweiten Teil.
Ich (wir) haben uns paar Bücher bestellt und ein DVD ist auch noch nicht angekommen. Habe gestern die letzten Folgen von Dark Skies mir angeschaut (da die Verleih Firma schafte es nicht eine nach den anderen zu zuschicken, habe die Serie doch gekauft) Wenn man überlegt, sie würde 1997 gedreht und es waren weitere Folgen geplannt und doch nicht gemacht, das macht mich nachdenklich
Die Serie ist doch besser und konkreter als Akte X
Vor allen es sind auch Archiv - Filme dort eingearbeitet und Fakten aus der Geschichte und natürlich Namen wie zB Kennedy oder Rockefehler.
Also ich weiss wirklich nichtz was soll ich drüber denken, da muss ich mehere Nächte drüber schlafen

Habe mir DVD 12:1 bestellt, da ich viel über den Tag 21.12.2012 gegrübelt habe, was könnte diese Unruhe bedeuten, und noch diese Todesanzeige in der Zeitung, da bin ich auf den Film gestossen. Erst muss ich alles verdauen , dann melde ich mich (Morgen bin ganze Tag beschäftigt)

also bis dann

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#230

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 03.12.2012 01:06
von ArnoNyhm | 46 Beiträge

Hi!

Ich habe mal ne Frage:

Im Internet kursieren doch hunderte PX-Fotos und die Information, er wäre seit 2009 am Himmel klar erkennbar. Ich habe mir, seit ich drauf gestoßen bin, -zig Bilder angesehen und mir ist folgendes aufgefallen:

unabhängig vom Datum sind auf den Bildern 2 unterschiedlich große Lichtpunkte zu sehen. Hierbei fällt auf, dass der kleinere Lichtpunkt mal links oben, mal rechts oben, oder eben links und rechts unterhalb des größeren Lichtpunkts zu sehen ist. Ich kann zudem keinen klaren Zusammenhang über die Beobachtungsposition und der Position des PX in der Nähe der Sonne ableiten.

Die Bilder sind aus allen Orten der Welt, und entsprechend unkatalogisiert. Zudem wird PX bisweilen sehr klar deutlich und detailiert dargestellt, bisweilen aber einfach nur als leuchtende Scheibe in der Nähe der Sonne.

Um hier mal aus rein wissenschaftlichem Interesse ein wenig Klarheit reinzubringen, und insbesondere mal aus eben diesem Interesse mal wissenschaftlich an die Sache heranzugehen, warum machen wir uns nicht einfach mal die Mühe, klauben alle auffindbaren Bilder zusammen und erstellen eine chronologische Abfolge der Bilder, jeweils mit Info, wo und wann das Bild aufgenommen wurde?

So könnte man zum Beispiel zum Einen eine Kontinuität erkennen (oder eben nicht), die tatsächliche Größe, Masseverteilung und die Flugbahn ableiten, und daraus dann weitere Erkenntnisse ziehen. Außerdem können wir mit fundiert wissenschaftlich erhobenen Daten an die Öffentlichkeit gehen und der NWO mal gehörig in die Suppe spucken!

Oder wir finden darüber alternativ raus, dass das Ganze ein Hoax ist, und können eben genau das auch beweisen. Dann ist ein für alle Mal klar, ob uns das Ding beizeiten aus der Bahn wirft, oder eben nicht.

Greetz,

Arno Nyhm

EDIT: Seit einigen Tagen mache ich mir die Mühe, und beobachte (habe gerade Urlaub) bei strahlend blauem Himmel an mehreren Zeitpunkten am Tag durch einen Filter die Sonne. Ich sehe aber stets nur EINE Scheibe, und Diese ist kreisrund, wie man es von einem gigantischen Feuerball aus fusionierendem Wasserstoff auch erwarten würde. Ich kann hier keinerlei Ausbeulungen oder Dellen oder kleine Scheiben drumherum erkennen. PX soll aber klar sichtbar sein. Mache ich irgend etwas falsch, schaue ich zu den falschen Tageszeiten, oder womöglich in die falsche Richtung? Von der Südpol-Forschungsstation soll man PX ja inzwischen klar sehen können, weswegen die Webcams inzwischen umjustiert wurden und den Himmel nicht mehr zeigen.

Wenn Ihr das Teil schon gesehen habt, teilt mir doch bitte mit, in welche Richtung ich schauen muss, und wann ich das tun soll. Übrigens, falls es wichtig ist, ich wohne zwischen Münster in Westfalen und Osnabrück.


Wir werden alle laufend überwacht. Freiheit ist eine Illusion. Wir sind nur Schlachtvieh und Sklaven der Eliten.
nach oben springen

#231

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 03.12.2012 06:14
von Quadriga solis | 157 Beiträge

Willkommen ArnoNyhm,

.... Du kannst ganz beruhigt sein.
Du machst die Beobachtung mit der Sonne ganz richtig !
Und auch Deine Feststellung darüber ist sachlich richtig...es gibt keine zweite Sonne oder ein leuchtendes Objekt um unsere Sonne !
Die Fotos und Videos die dies so zeigen sind allesamt nichts wert !

Jedoch ist da was ! aber wir sehen es leider noch nicht

@ Windstill,

...warum die in dem Filmbeitrag nichts über Chemtrails berichten ist klar und ! ich habe es selbst gesehen...es gibt dort keine Chemtrails.
Merkwürdig nicht ?

Schöner Wochenstart euch allen
Qs

nach oben springen

#232

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 03.12.2012 07:35
von windstill (gelöscht)
avatar

Hallo Qs,

keine Chemtrails als die reine Erklärung im Bericht, aber der Himmel "stimmt" eben laut Bericht dort nicht mehr und man hat schlicht kein Erklärung. Gar keine. Und nun? Was folgen wir daraus? Ich habe keine Antwort Was ist Dir dann denn klar, frage ich mich Qs? Hast Du denn eine Antwort?

zuletzt bearbeitet 03.12.2012 07:38 | nach oben springen

#233

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 03.12.2012 09:16
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo ArnoNyhm, lich wilkommen,

habe heute gar keine Zeit also erst kurz...

-Fotos auswerten, so viel Zeit habe ich nicht, ausserdem kann ich so wie so nicht sagen welche sind richtig oder gebastellt
-Ob der Objekt oben oder unten rechts oder links an der Sonne zu sehen ist hängt wahrscheinlich auf welche Halbkugel wird es gesichtet
-Wir haben auch hier in den letzten Wochen ein Foto mit einem Objekt, der aber klein und nicht leuchtend war reingestellt und es hat einer unserer User es gemacht. solche Fotos sind mir mehr Wert, da weiß ich dass sie echt sind, schließlich wollen wir es wissen und sich nicht gegenseitig belügen.
Ich mache selber auch Fotos, wenn ich mal selber es ablichte, da weiß ich das da was dran ist und da mache ich mir erst Gedanke.
Ich weiss nicht was auf dem Foto zu sehen ist. Ich weiss auch nicht wie unsere Atmosphere jetzt sich verhält, mögliche Weise durch die Chemtrails/Chemie verhält sich wie eine Vergrößerungslinse und es war einfach ein Planet , keine Ahnung
- alte Fotos auswerten bringt nichts, wir leben in Jetzt, also jetzt Fotos machen und wenn wir was drauf haben nehmen wir es auseinanderer

Und wie der QS schon sagte, Du machst nix falsch, wenn dann mache ich es auch, ich sehe auch keine zweite Sonne und es ist mir noch nicht gelungen welches zu ablichten

Aber dran bleiben...

ok jetzt muss ich schon weg


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#234

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 03.12.2012 18:42
von Mondmann | 154 Beiträge

Hallo an Euch,....vielleicht ist es nur ein Denkfehler ! ?

In den Polnähen mit den tiefstehenden Sonnen ist der Weg des Sonnenlichts an kürzesten, da ein fast vertikaler Weg durch die
Atmosphäre zurückgelegt wird und das sind wenige Kilometer. Das heisst die ausgebrachte Staubschichten sind hier am wenigsten dicht und das sind wir auch schon
bei dem tatsächlichen Grund für das rasante Polkappenschmelzen.

Wir in unseren unseren Breitengraden können Abendsonnen beobachten , da muß das Licht sehr horizontal die Atmosphäre durchdringen
und tausende Kilometer in dieser zurücklegen und wir um ein vielfaches gebrochen.

Das die Atmosphäre schon seit vielen Jahren mit Nanostaub gesättigt wird, habe ich schon mehrfach wiederholt und immer wieder aus tiefster Überzeugung heraus mitgeteilt das dieses -Objekt- vor der Sonne mit allen denkbaren technischen Mitteln und die übertreffen euer
Vorstellungsvermögen bei weitem ...nicht einer breiten interessierten Masse zugänglich werden darf.
Zum wiederholten und letzten Mal, den viel ZEIT haben wir nicht mehr um zu begreifen.
Die Chemtrails sprühen immer diese Sicht Achsen zu.

Oh,... hätte ich doch früher ein paar selbstgefertigte Skizzen eingestellt, wie wir uns das von außerhalb betrachtet, vorstellen hätten können.

Naja was gibt es jetzt noch zu sagen .....hat er doch Recht gehabt der FALCO als er die Dunkelheit verließ und in das Licht ging
und starb um zu LEBEN.

Wir ALLE werden es in Kürze wissen und den SINN dahinter erfahren das warum und weshalb

Der Mondmann

zuletzt bearbeitet 03.12.2012 19:10 | nach oben springen

#235

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 03.12.2012 20:08
von McLane | 403 Beiträge

Hallo @Mondmann u.a.A.

Habe heute einen Vortrag von Lars A. Fischinger gefunden, welcher in Wien gehalten wurde, mit dem Titel: “Die Nibiru 2012-Lüge”


https://wissenschaft3000.wordpress.com/2012/12/03/die-nibiru-2012-luge/

Wer Lust hat, kann es sich ja mal ansehen!

Derzeit kann man ja kaum einen Blick auf die Sonne werfen, da der Himmel so gut wie jeden Tag dicht (gemacht) ist. Aber offenbar ist das nur hier in der Mitte Deutschlands so.

Wir werden ja bald wissen, ob man uns verschaukelt hat mit NIBIRU!

zuletzt bearbeitet 03.12.2012 20:13 | nach oben springen

#236

RE: Filmbeitrag heute, russisches Fernsehen Teil 1 zum Thema unerklärliche Erdveränderungen.

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 03.12.2012 20:49
von 46nette | 280 Beiträge

Nabend ihr Lieben,

ich bin froh, das ich mit meinem alten Dell Rechner und der 2000`er Leitung hier
das Interview ohne längere Aussetzer hören kann.
Jo Conrad im Gespräch mit Alexander Wagandt im Bezug zum Jahresende 2012:

Alexander Wagandt und Jo Conrad über die letzten Wochen vor dem 21. Dezember 2012, das mögliche Geschehen, sowie Rück- und Ausblick.

Sehr interessant, zumal seit langem ich zur Ruhe komme und sehr entspannt
allem entgegensehe....
Das letze viertel Jahr habe ich gedacht, das ich den Abstieg habe,
mit allem , was mit mir passiert und ich global bemerke
Nööööö....

http://bewusst.tv/tagesenergie-29/

Grüß Euch damit
nette

nach oben springen

#237

Vortrag Nibiru 2012 Fischinger und Kommentar

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 04.12.2012 00:44
von windstill (gelöscht)
avatar

hallo all, hallo McLane, hab mir das Kurzvideo angeschaut von Mr. Fischinger. Was hältst Du denn davon?

Also mir ist sofort mal sein Logo ins Auge gestochen. (Youtube und Website). Eine Pyramide mit einer imaginären großen Leuchtkugel drüber als quasi allsehnendes Auge. Zufall von Mr. Fischinger? Bewusste Wahl oder nicht, nichts genaues weiss man nicht? Würde ich egal für was, auf alle Fälle nie für irgendein Logo verwenden. Interessieren Fischinger die Pyramiden als wirklicher Schwerpunkt, die Thematik drum herum, somit Zufall.... oder was, man mache sich seine Gedanken.

Wer sich aber mit Symbolik, Firmenlogos etc. NWO, beschäftigt, dem wird klar werden, dass es schwerlich ein purer Zufall sein kann, dieses Logo so zu verwenden. Ich glaube hier nicht an Zufälle. Aber egal, es ist meine reine Vermutung, muss ja nichts bedeuten.

Ansonsten ist für mich die einzige Botschaft „ich mach das nun alles lächerlich“. Dies mit relativ billigen und bekannten Stilmitteln. Kurz ein paar Bilder und Zusammenhänge, die Zuhörer sollen lachen, somit ist der Auftrag erfüllt und gut ist das. Lächerlichkeit entwertet, besonders wenn der Zuschauer selbst drauf kommt.

Weiter „ Sitchin hat das so nie gesagt“. Ja, damit kann ich nun wirklich etwas anfangen, Danke Herr Fischinger. Punkt für sie. Somit Teil eins find ich seltsam, da nur eine Aneinanderreihung von Feststellungen, welche wir selber ebenso hier in ein paar Fällen so sehen. Teil zwei (Sitchins Fehlinterpretation) welche im Netz so kursieren. Das kann ich soweit nachvollziehen, obwohl ich kein versierter Experte seiner Bücher bin. Aber dies nehme ich dem Vortrag und Herr Fischinger so auch ab.


Meine alte These ist dass die NWO selbst dieses Datum 2012 in Umlauf gebracht hat mit einem Ziel der Verwirrung und Angstmusterprogrammierung und man hat es hier ja ultra leicht im Netz. Nichts ist „gläubiger“ und schneller via „copy and paste“ ohne Recherche als der mit Abstand größte Anteil der User im Internet. Jeder kann sich hier ausdrücken und schnell mal seine Hobbyseite basteln... "endlich wird man mal gehört und wahrgenommen" meine vermutete Hauptintension der Ersteller vieler Seiten. Leider leidet hier die Qualität-

Die Statistik über die abnehmende Kornkreise in Entdeckung bis 2010 finde ich aber wirklich interessant. Hier ein Pluspunkt für den Vortrag.

Was bleibt für mich. Ein mittelmässiger Vortrag. Nichts genaues weiss man nicht, was kommt. Vieles wird verdreht und fehlinterpretiert. Längstens bekannt für die wirklich interessierten hier im Forum, welche am Ball bleiben.

Weitere Erkenntnis: Das Leben finden jetzt statt. Leben ist angesagt und nicht Ängste ausbauen und verwalten. Dies meine Botschaft wenn ich selbst in den Spiegel schaue.

Augen offen halten, Mind offen halten und bewusst mit seinen Mitmenschen leben, Service to other üben. Kommt Planet X nicht - wunderbar, hoffentlich wachen wir nicht in der NWO auf. Die tut meiner Ansicht nach viel für den Erhalt und Ausbau der Angstmuster. Gut dass wir hier beide Themen hier im Forum bearbeiten und betrachten.

So meine Eingangsfrage an Dich McLane, wie siehst Du den Beitrag aus Deiner Warte, Empfindung?

Liebe Grüße windstill

nach oben springen

#238

Hannes Jaenicke über Klimaschutz

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 04.12.2012 07:09
von Quadriga solis | 157 Beiträge

Hallo zusammen,

gerade frisch aus der N-TV Presse über den Schauspieler, der aus meiner Sicht einen sehr guten Menschenverstand hat !
ER ist wach !!


Montag, 03. Dezember 2012
Hannes Jaenicke über Klimaschutz"Was hat denn der Rösler geraucht?"

Wenn es um Klima- und Naturschutz geht, kann sich Hannes Jaenicke richtig aufregen. Zum Beispiel über FDP-Chef Rösler. Oder über die deutsche Eigenart, "Gutmenschen" zu belächeln. Bei dummen Fragen muss der Schauspieler gelegentlich schon mal seufzen. Sein Lieblingsthema ist die Macht des Verbrauchers. Jaenicke setzt auf Aufklärung durch Abschreckung: "Ich könnte Ihnen stundenlang die Ohren volllabern!".

n-tv.de: Über eine Besprechung Ihres Films "Verloren auf Borneo", der Mitte November in der ARD lief, hat der "Focus" geschrieben: "Affenversteher Jaenicke und die Schmonzette im Urwald". Geht es Ihnen auf die Nerven, wenn Sie für Ihr Engagement auf so herablassende Art belächelt werden?

Hannes Jaenicke: Ich hab mich dran gewöhnt. Wenn DiCaprio oder andere US-Promis das machen, finden es alle toll. Aber wehe, ein deutscher Schauspieler engagiert sich! Bei uns wird doch jeder angepinkelt, der seinen Kopf zum Fenster rausstreckt.

Ist das in anderen Ländern anders?

Ich lebe teilweise in den USA, ...

... wo Sie auch aufgewachsen sind, ...

... und ich kann Ihnen versichern: Da ist es anders. In den USA gehört soziales, politisches oder eben Umweltengagement zum guten Ton.

Die "FAZ" hat einen Artikel über Sie vor zwei Jahren mit der Überschrift "Vielflieger gegen den Klimawandel" versehen.

In meiner Branche wird nun einmal viel geflogen. Und zu bestimmten Drehorten kommen Sie einfach nicht ohne Flugzeug. Bei unseren Dokus über Umweltvernichtung versuchen wir, das, was wir an Schäden verursachen, wieder auszubügeln. Wir lassen den CO2-Ausstoß berechnen und bezahlen einen entsprechenden Ausgleich. Außerdem betreibe ich mehrere Wiederaufforstungsprojekte in Borneo. Aber eigentlich sind solche Angriffe auf mich als "Vielflieger" doch eher kleinlich. Eines meiner Lieblingszitate eines US-Regisseurs lautet: "Der Unterschied zwischen Filme kritisieren und Filme machen ist wie der Unterschied zwischen Onanie und Geschlechtsverkehr." Ich habe lieber Geschlechtsverkehr.

Soll heißen: Sie machen lieber, statt nur zu quatschen.

Richtig.

Sie sind gerade in Südafrika und drehen. Was wird das für ein Film?


Wir machen die Verfilmung des Bestsellers "Alle Macht den Kindern" von Jochen Metzger. Das ist dieser Hamburger Journalist, der einen Monat lang die Eltern- und Kinderrollen vertauscht hat. Eigentlich ist das ein Sachbuch - wir verfilmen das als Komödie, macht großen Spaß.

Müssen Sie sich von Kollegen am Set gelegentlich schon mal einen Spruch anhören für Ihr Umweltengagement?

Es gibt Leute, die machen sich darüber lustig, und es gibt Leute, die finden das toll.

Besonders viele engagierte Schauspieler gibt es in Deutschland aber nicht, oder? Außen Ihnen fällt mir nur noch Christiane Paul ein.

Da gibt es schon ein paar andere, die sich reinhängen, die das vielleicht nicht ganz so öffentlich machen. Peter Maffay, Thomas D., Dietmar Schönherr, vor allem natürlich Karlheinz Böhm - der hat mit seiner Äthiopienhilfe wahrscheinlich mehr auf die Beine gestellt als die deutsche Entwicklungshilfe in 50 Jahren! Es gibt so tolle Vorbilder in Deutschland, da müssen wir nicht lange suchen.

Und alle werden als Gutmenschen belächelt.

Ich habe Interviews geführt mit Berliner Journalisten, die haben mir gesagt, man sollte Bono mit einem nassen Waschlappen erschlagen. Ich habe dann gefragt, warum das denn? Die Antwort: Das sei doch so ein furchtbarer Gutmensch. Ich frage mich: Was ist bitte furchtbar daran, wenn Bono afrikanische Kinder zur Schule schickt und Malaria bekämpft?! Wir haben da wirklich eine sehr eigenartige Haltung!

Die Amerikaner schimpfen nicht auf Gutmenschen?


Es gibt das Wort "Do-Gooder", aber das hört man wirklich ganz, ganz selten. Diese abfällige Haltung, die hinter dem Begriff "Gutmensch" steht, die ist durch und durch deutsch.

Was halten Sie von der Energiewende?

Das Konzept ist großartig. Wie es angepackt wird, das ist verlogen und peinlich. Nach wie vor regieren die Strommonopolisten Eon, RWE, Vattenfall und EnBW. Wenn ich Herrn Rösler höre, denke ich immer: Was hat der denn geraucht? Der hetzt ja immer noch gegen alternative Energien!

Sie haben sich in Interviews positiv über den früheren Umweltminister Norbert Röttgen geäußert. Wie finden Sie seinen Nachfolger?

Habe ich das wirklich getan?

Sie haben Röttgen umweltbewusst und hochintelligent genannt.


Es gibt viele hochintelligente Politiker - Angela Merkel, Sigmar Gabriel, Peter Altmaier. Das heißt aber nicht, dass sie gute Umweltpolitik machen oder gemacht haben. Es ist traurig, dass viele intelligente Menschen keine intelligente Politik machen. Ich finde, die Bilanz von Norbert Röttgen ist ziemlich bescheiden.

Und was halten Sie von Angela Merkel?

Auch ihre Bilanz als Umweltministerin war bescheiden. Zweitens hat sich Frau Merkel vor nicht allzu langer Zeit auf die Internationale Automobilausstellung gestellt und allen Ernstes gesagt, dass ein Tempolimit keine Auswirkungen auf den Spritverbrauch hätte. Die Frau ist Physikerin! Heute weiß jeder Erstklässler, dass ein Auto bei Tempo 120 weniger Sprit verbraucht als bei 160. Und drittens hat Frau Merkel erst mit großem Trara eine Laufzeitverlängerung für die Atomkraftwerke durchgewunken, um dann nach der Fukushima-Katastrophe dem Druck der Straße nachzugeben. Kann man Frau Merkel als Umweltpolitikerin ernst nehmen? Da habe ich schwerste Zweifel.

Ist es in Deutschland nicht politischer Selbstmord, ein Tempolimit zu fordern?

Wir sind das einzige Land auf dem gesamten Planeten, das kein Tempolimit hat. Gehen die Amerikaner ohne Tempolimit unter, die Franzosen, die Japaner, die Australier? Entschuldigung - was ist denn das für ein Quatsch?! In Deutschland ist man so stolz darauf, dass die deutschen Autobauer "Premiumhersteller" seien. Aber die Formel 1 wird zum dritten Mal hintereinander von Renault gewonnen! Lustig, oder?

Verfolgen Sie die Klimakonferenz in Doha?

Natürlich. Auch wenn das eine unfassbare Geld- und Zeitverschwendung ist. Allein, dass das in Doha stattfindet, finde ich zum Totlachen! Katar ist einer der größten Öl- und Gaslieferanten der Welt! Mit der Konferenz wollen die sich doch nur wichtig tun und sich ein Feigenblättchen verpassen. Da wird genauso wenig rauskommen wie in Cancún, Durban und Kopenhagen. Es wird immer darauf hinauslaufen, dass die reichen Länder weiter herumsauen wollen.

Gibt es keine Hoffnung?

Die Hoffnung liegt bei ganz normalen Leuten, bei Leuten wie Ihnen und mir. Wenn ich es schaffe, meine Stromrechnung auf 15 Euro pro Monat herunterzukriegen, mit einem Umweltauto durch die Gegend zu fahren, im Haushalt plastik- und tropenholzfrei zu leben und meinen Müll so zu recyceln, dass ich alle acht Wochen eine Tüte Müll produziere, dann ist das doch ein Anfang. Dass Politiker oder die Industrie irgendwas machen, erwarte ich schon lange nicht mehr. Das bleibt bei uns hängen, bei den kleinen Endverbrauchern.

Im Mai 2013 erscheint Ihr Buch "Die große Volksverarsche. Wie Politik und Medien uns zum Narren halten". Worum geht es da genau?

Das Konzept ist schlicht und einfach, die Konsumenten zu informieren. Es gibt ein großartiges Vorbild beim Thema Lebensmittel: das Buch von Thilo Bode, "Die Essensfälscher". Ich denke, das kann man auf andere Bereiche ausweiten. Man kann sich die Textilbranche vorknöpfen, die Pharmabranche, die Banken - es gibt unzählige Branchen, die uns nach Strich und Faden verscheißern.

Ist es aber nicht so, dass Konsumenten sich ganz gern verscheißern lassen? Hauptsache billig, Hauptsache bequem, alles andere egal?

Da ist sicherlich was dran. Viele Leute finden es toll, bei Kik ein Drei-Euro-T-Shirt zu kaufen. Aber wenn der Verbraucher erfährt, wie dieses T-Shirt hergestellt wurde, dann wird er sich vielleicht doch irgendwann überlegen, ob das der richtige Kauf war. Gerade jetzt vor kurzem wurde durch den Brand in dieser Textilfabrik in Bangladesch darüber berichtet, unter welchen Bedingungen dort gearbeitet wird. Ein anderes Beispiel: Wenn man sich thailändische Hühnerfarmen anguckt, dann wird einem schlecht. Ich finde, das sollte man mal öffentlich machen.

Werden denn Hühner aus Thailand nach Deutschland exportiert?

Thailand ist einer der größten Hühnerfleischproduzenten der Welt. Auch 90 Prozent der weltweit verkauften Shrimps stammen aus Thailand. Diese Shrimps- und Hühnerfarmen sollte man sich vielleicht mal angucken, bevor man so etwas isst. Das Gleiche gilt für Lachs aus Chile. Wenn man davon fünf Kilo gefuttert hat, hat man die Wochendosis eines starken Antibiotikums und jede Menge Chemikalien intus. Oder wussten Sie, dass in Zitronenkuchen der gleiche Geschmacksstoff ist wie in Toilettenreiniger?

Igitt!

Da gibt es viele lustige Geschichten. Ich könnte Ihnen stundenlang die Ohren volllabern, was Sie so alles konsumieren, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, was da alles drin ist!

Mit Hannes Jaenicke sprach Hubertus Volmer

Hannes Jaenicke: Die große Volksverarsche. Wie Industrie und Medien uns zum Narren halten. Ein Konsumenten-Navi bei Amazon bestellen.

Quelle: n-tv.de

O-Text

Grüßle
Qs

nach oben springen

#239

RE: Hannes Jaenicke über Klimaschutz und Vortrag Nibiru 2012 Fischinger

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 04.12.2012 10:06
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo All,

habe mir gerade, den Vortrag von Fischinger angeschaut, hmmm.... ich sag nur peinlich, hoffentlich haben die Leute kein Geld bezahlt für...
Bin gleiche Meinung wie Windstill , na mindestens weiß er was nicht ist
Wenn es um Maya-Kalender geht, auch wenn sie die Kalender hin und her geschoben haben, was ist mit der Konstelation zu den Galaktischen Zentrum, ist das auch erfunden????
Ich meine das http://www.21dezember2012.org/sonnensystem.html
oder hier http://www.dei-legacy.ch/?mid=TVRrMQ==&pid=&lang=general

Mir ist eigentlich egal wann die Kalender enden oder nicht, die Konstelation ineressiert mich und da hat er nichts gesagt, also weiß er nichts
Wenn ich von Rechechieren leben würde, da würde ich das als erste feststellen, statt andere lächerlich zu machen
Ich habe nicht gelacht, die Menschen dort auch nicht

Und jetzt zu den Herr Jaenicke

ich habe zu Hause sehr viele DVD´s, da wir den Sche... in Fernsehn uns nicht reinziehen, auch keine Zeitungen lesen, dafür gehen wir öfter ins Kino oder kaufen uns die DVD, die wir uns bei Lust und Laune anschauen
Ich mag gute Filme und trotzdem kenne ich beim Namen kaum Schauspieler ich kann sagen wenn ich sie sehe, wo sie sonst gespielt haben, aber die Namen sparre ich mir, muss nicht sein, ich lebe trotzdem weiter (es ist mir auch egal, ob sie 10 mal geheiratet haben oder nackig durch die Gegend laufen...)
Ich glaube bei Jaenicke werde ich Ausnahme machen, er spricht mir aus dem Herzen und ich werde mir sein Buch kaufen, auch wenn ich wahrscheinlich das alles schon kenne, aber ich weiß, dass er das Geld für guten Zweck gut gebrauchen kann, also ein dickes Lob für Hannes Jaenicke, kenne sein Gesicht, jetzt werde ich auch seinen Namen kennen da seine Taten und Worte gefallen mir
Danke QS

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
zuletzt bearbeitet 04.12.2012 10:10 | nach oben springen

#240

RE: Hannes Jaenicke über Klimaschutz und Vortrag Nibiru 2012 Fischinger

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 04.12.2012 14:32
von McLane | 403 Beiträge

@windstill

Meine Meinung zu dem Vortrag von Herrn Fischinger?

Wie auch schon Hekate äußerte, hätte ich mich wohl auch geärgert, für einen solchen Vortrag Geld zu bezahlen!
Irgendwie hatte ich das Gefühl, Herr Fischinger wusste selbst nicht, was er eigentlich mit dem Vortrag sagen wollte. Hörte sich wirklich eher nach Kritik an Sitchin an, als eine Aufklärung zum Thema NIBIRU und dessen Geschichte. Kann mich auch nicht erinnern, dass Herr Sitchin das wieder Annähern von NIBIRU mit dem Jahr 2012 in Verbindung gebracht hat, zumindest nicht im Buch "Der zwölfte Planet". Ist allerdings schon eine Ewigkeit her, dass ich dieses gelesen habe. Von Weltuntergangstheorien, speziell 2012 sprechen doch eher andere Autoren! Es wird im Vortrag der Eindruck erweckt, als wäre Sitchin der Einzige, welcher von einem weiteren Planeten unseres Sonnensystems berichtete, welcher zyklisch immer wieder in Sonnennähe kommt und auf der Erde "Veränderungen" hervorruft. Und dies ist ja nicht der Fall. In anderen Berichten z.B. der Hopi-Indianer z.B. wird der Himmelskörper als "blauer Stern" bezeichnet. Auch bei den Schriften von "Bertha Dudde" u.a. mehr. All diese Quellen nennen, soweit ich das weiß, kein konkretes Datum, sondern nur die Zeichen, an denen man erkennen kann. Ich meine, dies schon mal so geschrieben zu haben. Ganz nebenbei wird im Vortrag auch das Verdienen am Thema 2012 angesprochen. Wie heißt doch gleich das Buch von Herrn Fischinger, welches am Ende rechts oben eingeblendet wurde? Verdient er etwa auch an dem "2012-Hype"?
Was die Symbolik betrifft, so gebe ich Dir Recht. Ist mir allerdings nicht gleich aufgefallen, muss ich zugeben. Sollte wirklich zu denken geben!

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass dieser Vortrag für mich eigentlich eher "Nichtssagend" ist! Aber man erkennt die Anstrengungen, bestimmte Themen in den Bereich der "Phantasie" zu schieben. Wenn ich mir derzeit die Schlagzeilen auf GMX und anderen Portalen zu sogenannten "wissenschaftlichen" Themen ansehe, da braucht es eine Menge Phantasie mehr, als an einen Planeten "X" und dessen Widerkunft, wann auch immer, zu glauben! Interessiert hätte mich allerdings jetzt doch noch, was Herr Fischer nach dem Vortrag noch über eine "komische Sache" sagen wollte!

Hannes Jaenicke finde ich als Schauspieler gut und symphatisch. Wer allerdings immer noch meint, mit Ausgleichszahlungen für CO2-Emissionen der Welt etwas Gutes zu tun bzw. Umweltschäden wieder gut machen zu können, der hat m.E. immer noch nicht verstanden und ist nicht wirklich wach. Ob ich es bin, weiß ich allerdings auch nicht wirklich.

zuletzt bearbeitet 04.12.2012 14:34 | nach oben springen

#241

RE: Hannes Jaenicke über Klimaschutz und Vortrag Nibiru 2012 Fischinger

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 04.12.2012 16:19
von windstill (gelöscht)
avatar

Servus an die Orion Besatzung in Vertretung von Commander Cliff Allister McLane

besten Dank für Deine Ergänzung.. mmh, ja die Symbolik wird doch fortwährend unterschätzt. Selbst in Bezug auf Planet X und Logos gibt´s da etliches sehr spannenden. Die Symbolik umgibt uns wie eine Matrix. Eines meiner "Lieblingsbilder" zum Thema wäre folgendes in Vertretung von sicher tausenden mit der Dame:



fast immer steht dann bildlich noch ein Knopf für das allsehende Auge drüber. Zufall aber auch. Die Bildsprache und Symbolik ist eines der mächtigsten Werkzeuge der Manipulation der Leser und Zuschauer und mehr noch, oft ein Zeichen für die Eingeweihten, als eine Botschaft über welche wir im jeweiligen Kontext nur spekulieren können.

Die Logentätigkeit der Dame spricht Bände.

Zum Thema Jaenicke, wollte ja zuerst nix sagen, aber geht mir ebenso wie Dir McLane in der Betrachtung. Der Mann träumt den Gutmenschentraum - auch für diesen wird fortwährend getrommelt was die Sendemasten hergeben - Hauptsache die Illusion geht weiter. Halt mit grünem Anstrich. Jedoch hat dies rein gar nichts mit "Gandhi" als quasi Metapher zu tun oder einer wirklichen Nachhaltigkeit. Davon sind wir noch meilenweit entfernt inkl. mir. Die grüne Ideologie von Sonnenkollektoren und Windrädern ist leider eine weitere Nebelkerze. Stichwort Neodym, ohne diese Metall geht da nix. Ja, es verlängert den Zeitstrahl der fossilen Energieverschwendung, dem kollektiven Wahnsinn - immerhin. Aber es ist keine Lösung. Und nur am Rande zur Vertiefung:

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2...ndkraft189.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/de...e-11980763.html

Link von heute - Thema: Grüne Industrie ist reine Phantasie. Meadows und speziell seinen Club of Rome sehe ich mehr als skeptisch, aber in der Sache zur grünen Scheinindustrie kann ich ihm nur recht geben.

und so weiter und sofort. Aber ich belasse es dabei. Beste Grüße

zuletzt bearbeitet 04.12.2012 16:31 | nach oben springen

#242

RE:

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 12:40
von fuji (gelöscht)
avatar

Servus!

Ich weiß leider nicht mehr in welchem Thread jemand meinte, man solle darauf achten, welche Persönlichkeiten "verschwinden". Nun, vor ein paar Tagen soll einer der stinkreichen Aldibrüder gestorben sein. Ich hab´s nur kurz im Fernsehen gehört, es wurde nix über die Todesursache gesagt, dabei war er noch keine 60!

Und was ich noch in die Runde fragen wollte: Habt ihr im Moment auch so einen "Durchhänger"? Ich kann mich weder gut konzentrieren, noch auf meine Ziele (Studium etc.) einlassen. Es ist so als ob im Moment die Luft total raus ist, es interessiert mich irgendwie nicht mehr. (jedoch werde ich weiter lernen, aber bis vor Kurzem war ich noch total ehrgeizig und hatte total Spaß an der Sache, aber momentan kommt es mir so sinnlos vor, naja) Wollte eben nur fragen, ob es euch mit euren alltäglichen Dinge ähnlich geht.

LG, fuji

nach oben springen

#243

fuji

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 14:30
von windstill (gelöscht)
avatar

Servus an den Studenten fuji...

Menschen verlassen diese Planeten zu allen Lebenszeiten. Über die Gründe zu spekulieren ist schwer. Heute las ich von Niklas in der Heimatzeitung... seine Eltern haben geschrieben, er sei sehr glücklich gewesen... seine Geburt war Anfang des Jahres... dies symbolisch für viele Menschen jeden Tag.

Gerechtigkeit ist eine Illusion. Aber weiter zu Müdigkeit und dem "Jetzt" fuji. Sieh es mal aus der Perspektive der Chinesischen Heillehre. Die Winterzeit ist die Zeit, wo man sich zur Ruhe begibt, man tankt wieder auf für einen neuen Zyklus. Dies tun die Tiere Jahr um Jahr, in der Winterzeit, nichts neues somit, aber die Menschen sehen darin in Deinem Fall, sprich Du, etwas Aussergewöhnliches.

Ich nicht, es ist normal. Versuch das aus dieser Sicht heraus zu sehen. Gib Dich dieser Müdigkeit hin, alleine das fehlende Tageslicht sorgt über Deinen Hormonhaushalt dafür - du wirst müde. Willst Du hier etwas gegen erweitert tun - dann raus in die Natur, raus in den Schnee, falls da, raus in die Wälder... 2 Stunden mindestens, jeden Tag und Du wirst bemerken wie Kraft wieder einkehrt. Trotz allem meine Handlungsempfehlung beides zu tun... die Ruhe einziehen lassen und geniessen und ab und dann in die Wälder ziehen.

PS: Was genau studierst Du denn?

zuletzt bearbeitet 09.12.2012 14:33 | nach oben springen

#244

RE: Beitrag

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 14:52
von sabinaa | 156 Beiträge

Hei Ihr

Jetzt bin ich neugierig @Windstill. Aus welcher Ecke kommst denn Du?? In unserer Zeitung war nämlich auch ein kleiner Niklas...

Der Aldi-Erbe ist doch wohl schon im Nevember verstorben, sonderbar finde ich es das erst jetzt die Nachricht veröffentlicht wird, hätte doch sonst niemand bemerkt. Ich wußte gar nicht das es ihn gab. Die Verwandtschaft hat wohl ganzseitige Bildzeitungsanzeigen geschaltet was an die 440.000 Tausend Euronen gekostet hat (kam im Fernsehen). Dabei ist der Mann schon längst begraben

LG

nach oben springen

#245

RE: fuji

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 14:58
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo Fuji, hallo Windstill,


Juji hat geschrieben:

Zitat
Habt ihr im Moment auch so einen "Durchhänger"? Ich kann mich weder gut konzentrieren, noch auf meine Ziele (Studium etc.) einlassen. Es ist so als ob im Moment die Luft total raus ist, es interessiert mich irgendwie nicht mehr.



Also.... in Moment ist ganz schlimm, laut uns stumpf im Kopf schon zweite Tag, lästige Kopfschmerzen, Tabletten helfen nicht
An Vitaminen, Enzymen und Spaziergänge kann es nicht liegen, nicht bei mir

Ich kann mir es nicht erklären (mein Mann hat es auch und auch meine Schwester die doch 100 km von mir entfernt wohnt andere habe ich nicht gefragt, die Strassen hier sind Menschen leer )

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#246

Hekate

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 15:18
von windstill (gelöscht)
avatar

mir geht´s heute gutgestern auch... Frau gestern Kopfschmerzen, heute eher melancholisch, ich positiv, fuji ist müde, Du bist ebenfalls down, an anderen Tage ist es genau umgekehrt, ist das nicht vollkommen normal Hekate ?! erst wenn eine größere Anzahl mehr und mehr sich im Gefühl ändert, dies zur gleichen Zeit, mit allen Symptomen, über verschieden Gebiete verteilt, dann ist´s nicht normal

zuletzt bearbeitet 09.12.2012 15:21 | nach oben springen

#247

RE: Hekate

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 18:55
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo Windstill,

nun es gibt verschiedene Gemüte, die mehr oder weniger betroffen sind, schlimm ist wenn es sich nicht erklären kann - so ähnlich wie Operation gelungen - Patient tot

nun zwei Tage Kopfschmerzen ist schlimm genug, wenn es nicht mein Kopf wäre, würde ich mit dem Hammer drauf hauen

Ich freue mich, dass Dir gut geht

lG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#248

RE: Hekate

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 19:28
von fuji (gelöscht)
avatar

Also ich bin weniger körperlich müde als geistig/seelisch. Ich empfinde alles als so anstrengend, die Existenz finde ich anstrengend (keine Angst, ich bin NICHT suizidal!). Ich spüre nur innerlich, wie sich meine Seele eine große Veränderung herbeisehnt (und das nicht nur im Alltag - deswegen habe ich ja wieder angefangen zu studieren). Keine Angst, Freunde, ich bin weder depressiv oder sonst noch irgendwas, habe eine wundervolle Familie und bin mit meinem Leben sehr glücklich. "Aufgewacht" bin ich 2008 und befass mich seitdem mit all den Themen, die auch hier besprochen werden. Aber momentan bin ich diesbezüglich einfach nur müde geworden. Ist es Hoffnungslosigkeit? Angst vor Enttäuschung? Angst, dass sich nichts ändern wird? Angst, dass die Welt, die Gesellschaft so elend bleibt wie sie ist? Keine Ahnung...

Das mit Theo Albrecht´s Sohn schrieb ich nur, weil ich dachte, dass dieser Milliardär eventuell gar nicht tot ist, sondern schon in seinem Fünf-Sterne-Bunker sitzt ... war nur so ein verrückter Gedanke...

zuletzt bearbeitet 09.12.2012 19:32 | nach oben springen

#249

RE: Hekate

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 22:02
von Bogumila | 1.379 Beiträge

Hallo Fuji,

ich weiss, was Du meinst. Mir geht so ähnlich, also ich denke, wir können uns auf jeden Fall abschminken, dass es was bis zum 21.12. passiert. Ich denke es wir sich was ändert, weil der System hat sich selbstüberholt, aber es wird nicht von heute auf morgen passieren, es wird sich noch leider über Jahre ziehen, bis sich was ändert. Wenn ich die ganzen Schlafmützen sehe, dann ist Hopfen und Malz verloren
Aber mach dein Ding weiter, wenn das System sich selbst vernichtet habe, dann bauen wir die Welt auf`s Neu (ach... was studierst Du, oder hast Du das schon geschrieben, -> sry Kopfschmerzen )

lG gehe jetzt heia, vielleicht geht einem morgen besser


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“ (Matthäus 7,6 )

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren. (Benjamin Franklin)


http://stores.shop.ebay.de/Strack-s-Schatztruhe
nach oben springen

#250

RE: Hekate

in Threadthemen mit Einfluss auf den gesamten Planeten 09.12.2012 22:03
von sabinaa | 156 Beiträge

Hei fuji,

den verrückten Gedanken hatte ich auch als ich diese Nachricht hörte - Warum weiß ich auch nicht. Einer muß ja den Anfang machen und Bescheid geben??

nach oben springen

Counter

Ausführliche Forumsstatistiken vom Forum Planet X
Bitte auf das nebenstehende kleine Bild von "WebMart Counter" klicken!

Zum Planet X Chat - bitte im grauen Bild auf die rote Schrift "Betreten" klicken! Natürlich vorher einen Namen wählen!

Webcam Chatraum von Camamba
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Arui
Forum Statistiken
Das Forum hat 43 Themen und 7426 Beiträge.



Besucht uns auch bei Facebook!